Sonntag, 16.05.2021 Menüpunkt Termine neue Liste 2021/2022 eingefügt.
Dienstag, 18.05.2021 Ehrung für Wolfgang Landmann zum 80. Geburtstag eingefügt
Dienstag, 25.05.2021 Ehrung für Dietrich Schuchardt zum 80. Geburtstag eingefügt
Donnerstag, 27.05.2021 Ehrung für Wilhelm von Behren zum 70. Geburtstag eingefügt
Samstag, 5.06.2021 Ehrung für Heinrich Defee´ zum 80. Geburtstag eingefügt
Dienstag, 8.06.2021 Terminänderung Brandenburger Schautaubentag auf Sonntag, 5.09.2021 eingefügt

Mittwoch, 26.05.2021

Henry Ehricht berichtet:

Erste internationale Online Taubenausstellung

Ende 2020 wurde ich gefragt ob ich die erste internationale Online Taubenausstellung bewerten würde. Selbstverständlich habe ich da sofort zugesagt. Weitere Details über den Ablauf erhielt ich dann in den nächsten Wochen. Die Schau wurde von mehreren Personen aus dem Oman organisiert. Die Teilnahmebedingungen und Voraussetzungen wurden dann per Facebook und WhatsApp in die ganze Welt getragen. Die Teilnehmer meldeten über WhatsApp an und haben Ihre Tiere per Video aufgenommen. Ich bekam letztendlich 38 Tiere zur Bewertung, in den Farbenschlägen blau m. s. Binden, blau ohne Binden, dunkel, schwarz, dominant rot, rot, gelb, rotfahl m. Binden, gelbfahl m. Binden, gelbfahl ohne Binden, gescheckt, Schimmel und getigerte. Es waren ein paar sehr schöne Tiere dabei die in Stand und Haltung gefielen, jedoch in der Federlänge teilweise auch kürzer sein sollten. Einige Tiere hatten größere Probleme in der anliegenden Warze und 2 zogen auf den Videos deutlich in der Kehle. Es war also von allem etwas vertreten. Ich habe dann die 3 Besten Tiere per Video mitgeteilt. Platz 1 bekam eine gelbfahle Täubin von Mark Hrobon, Platz 2 ging an eine dominant rot-getigerte von Ali Alhamdi (Oman) und Platz 3 war eine blau mit schwarzen Binden von Ali Alnabrawi. Es war eine sehr schöne Erfahrung Tiere aus den verschiedenen Teilen der Welt zu sehen,  jedoch muss ich auch dazu sagen LIVE ist immer besser!!!
Da leider nur Videos existieren, können wir keine Bilder der Tauben präsentieren.

Dienstag, 24.05.2021

Ergebnisse für Deutsche Schautauben bei der Zuchttierbestandserfassung des BDRG 2020

Bei der Zuchttierbestandserfassung wurden an Deutschen Schautauben 5153 Täuber und 5141 Täubinnen in 1090 Zuchten erfasst, wobei jeder einzelne Farbenschlag eines Züchters als eine Zucht gilt. 2019 waren es 1112 Zuchten mit 5173 Täubern und 5170 Täubinnen, also erfreulicher Weise kein gravierender Unterschied. Fehlerhaft ist die fehlende Zusammenfassung des Farbenschlages Gescheckt, der hier noch in den einzelnen Grundfarben aufgezählt wird, das müssen wir reklamieren. Wer sich über die Verbreitung der einzelnen Farbenschläge informieren möchte kann das -> HIER tun. Unten auf der Seite sind die Links für die einzelnen Jahre.

Samstag, 22.05.2021

Alle Bilder unserer 1. Online Schau sind -> HIER einzusehen

Donnerstag, 20.05.2021

Brieftaube in Not-Hotline des Brieftaubenvereins

Als Rassetaubenzüchter bekommen wir immer wieder Anfragen wegen zugeflogenen oder gestrandeten Tauben. Hierbei handelt es sich aber meist um Brieftauben, deshalb freuen wir uns folgende Meldung veröffentlichen zu können: 

Unter der kostenlosen Hotline 0800-3720076 können ab sofort zugeflogene und zugebrachte Brieftauben gemeldet werden. Die Mitarbeiter des Zugeflogenendienstes des Verbandes Deutscher Brieftaubenzüchter e.V. geben Auskunft über die Erstversorgung der Tiere und helfen dabei, deren Rückführung zu ihren Eigentümern zu organisieren.

Montag, 10.05.2021

SV Schaukalender 2021

Die Impfzahlen steigen und zeigen Wirkung, die Corona-Zahlen gehen zurück, so dass wir hoffnungsvoll in die neue Schausaison blicken können. Ich bitte die Gruppen, die -> HIER noch nicht aufgeführt sind, mir ihre Daten umgehend zugehen zu lassen, da wir diese auch im Rundbrief veröffentlichen.

Vielen Dank
Klaus Höchsmann
2. Schriftführer

Freitag, 7.05.2021

Liebe Mitglieder des SV Deutscher Schautauben,

unsere 56. HSS ist an die 125. Lipsia und 70. VDT-Schau am 04.-05. Dezember 2021 in Leipzig angeschlossen. Die SR sind gemeldet und werden im Juni-Juli 2021 ihre Vorverpflichtung erhalten. Die Ausstellungsleitung stellt uns für unsere JHV am 04. Dezember 2021 wieder einen Raum zur Verfügung, die Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.
Ganz wichtig für die einzelnen Gruppen des SV!:
Die Preisgeldspenden für die HSS sollten bis zum 07. November 2021 schriftlich bei mir gemeldet und der Betrag auf das SV-Konto überwiesen werden. Das Geld wird dann zusammen an die Ausstellungsleitung weitergeleitet. Die Gruppen werden im Katalog trotzdem einzeln und mit den gespendeten Preisen veröffentlicht. Ein SE hat die Höhe von 12,00 Euro, ein SZ von 5,00 Euro. Die Ausstellungsleitung besteht auf diese Verfahrensweise, weil  bisher auch Spenden in Einzelüberweisungen ohne konkrete Bezeichnung der Gruppen usw. getätigt wurden.

Bleibt alle gesund, mfG
     H. Malon
2. Vorsitzender

Donnerstag, 22.04.2021

Gerhard Strümper verstorben

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass unser Zuchtfreund Gerhard Strümper am 05.04.2021 im Alter von 85 Jahren verstorben ist. 1967 trat er in die Gruppe Leinetal ein.  Von 1972 bis 1992 bekleidete er das Amt des 2. Vorsitzenden.  Seine besondere Liebe galt den Deutschen Schautauben, blau mit schwarzen Binden, die er mit sehr guten Erfolgen züchtete. Leider musste er die Zucht schon vor über 10 Jahren aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Gerhard Strümper war als ruhiges freundliches Mitglied unter den Züchtern geachtet. Trotz seiner gesundheitlichen Beeinträchtigungen versuchte er an  jeder Versammlung teilzunehmen.  Für seine Leistungen wurde er mit der silbernen und goldenen SV-Ehrennadel ausgezeichnet. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen. 

               

            Manfred Höbelmann
1. Vorsitzender Gruppe Leinetal

Samstag, 17.04.2021

Josef Michels verstorben

Am 13. April ist unser Zuchtfreund Josef Michels im Alter von 76 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben. Josef war ein Vereinsmensch, der sich mit ganzer Kraft für seine Mitmenschen in seinen Vereinen einsetzte.  Seit 1974 war er Gründungsmitglied im SV in der Gruppe Ingolstadt und später trat er auch der Gruppe Niederbayern bei. Er züchtete unsere Deutsche Schautaube erfolgreich in blau mit schwarzen Binden und blau-schimmel mit schwarzen Binden. Lange war er in der Gruppe Ingolstadt als Zuchtwart, Schriftführer und Pressewart tätig. Sein Hobby führen hier sein Sohn Günter und seine Enkeltochter Lisa-Marie weiter. Neben den Deutschen Schautauben hat er sich große Verdienste mit den Mährischen Strassern erworben, die er einführte und zur Anerkennung brachte. Er war 1974 Mitbegründer des GZV Schwaig und seitdem dessen 1. Vorsitzender. Lange war er Jugendwart des BV Niederbayern und wurde zum Ehrenjugendwart des BV ernannt.
Wir werden das Andenken von Josef Michels in Ehren halten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

  Peter Schlingmann                                                              Josef Stieglitz   
1. Vorsitzender Gruppe Ingolstadt                                  1. Vorsitzender Gruppe Niederbayern

Donnerstag, 18.03.2021

Unsere 1. Onlineschau

Liebe Schautaubenfreunde,

jetzt geht es los! Die Jury, bestehend aus unserem Zuchtausschuss und unserem Zuchtwart, hat eine Entscheidung getroffen. Ab heute werden wir jeden Tag die jeweils 3 besten Tiere einer Kategorie auf unserer Seite veröffentlichen. Die Gewinner dürfen sich über das Ehrenband, welches eigentlich auf unserer Hauptschau in Strasskirchen vergeben werden sollte, freuen.
Dafür, dass es unsere Premiere ist, habt ihr uns alle ein super Meldeergebnis bei unserer 1. Onlineschau beschert. Es sind genau 277 Fotos geworden. Ein tolles Ergebnis! Das kann sich sehen lassen. Zwar sind die einzelnen Kategorien etwas unterschiedlich beschickt, aber man sieht auch, dass doch viele Farbschläge unserer Schautauben beliebt sind. Ein riesiges Dankeschön an genau 72 verschiedene Aussteller aus dem In- und Ausland und herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

Euer Marcus Duda

Kategorie 1

Blau mit schwarzen Binden, Blau-gehämmert, Blau-dunkelgehämmert, Dunkel, Schwarz, Dun

Platz 1
1,0 blau mit schwarzen Binden, Zuchtfreund Peter Grau

Platz 2                                                                                                                             Platz 3
0,1 schwarz, Zuchtfreund Wolfgang Reinhardt                                                               0,1 blau mit schwarzen Binden, Zuchtfreund Mario Liedert

Kategorie 2

Rot, Dominant rot, Rotfahl-gehämmert, Rotfahl-dunkelgehämmert, Gelb, Dominant gelb, Gelbfahl-gehämmert, Gelbfahl-dunkelgehämmert

Platz 1
1,0 dominant rot, Zuchtfreund Helmut Maier

Platz 2                                                                                                                             Platz 3
0,1 rot, Zuchtfreund Mark Hrobon                                                                                  0,1 dominant gelb, Zuchtfreund Sandor Petrezselyem

Kategorie 3

Blau ohne Binden, Mehllicht mit Binden, Mehllicht ohne Binden, Gelercht, Blaufahl mit dunklen Binden, Blaufahl ohne Binden, Blaufahl-gehämmert, Blaufahl-dunkelgehämmert

Platz 1
0,1 blaufahl,
Zuchtfreund Jobst Potthoff

Platz 2                                                                                                                            Platz 3
1,0 blaufahl, Zuchtfreund Mark Hrobon                                                                        0,1 blaufahl, Zuchtfreund Friedrich Meyer

Kategorie 4

Rotfahl mit Binden, Rotfahl ohne Binden, Gelbfahl mit Binden, Gelbfahl ohne Binden, Blau mit weißen Binden, Hellblau mit weißen Binden

Platz 1
0,1 rotfahl mit Binden, Zuchtfreund Paul Weiler

Platz 2                                                                                                                             Platz 3
1,0 gelbfahl mit Binden, Zuchtfreund Uwe König                                                           1,0 rotfahl mit Binden, Zuchtfreund Michael Daniel

Kategorie 5

Gescheckt in allen vorgenannten Farben, Weiß, Blau-schimmel mit schwarzen Binden, Rotfahl-schimmel, Gelbfahl-schimmel

Platz 1
1,0 blauschimmel, Zuchtfreund Hartmut Landmann

Platz 2                                                                                                                                         Platz 3     
 0,1 weiß , Zuchtfreund Rüdiger Kranz                                                                                       1,0 blauschimmel, Zuchtfreund Erwin Müller

Kategorie 6

Schwarz-getigert, Blau-getigert mit schwarzen Binden, Blau-getigert ohne Binden, Dominant rot-getigert, Dominant gelb-getigert, Rot-getigert, Gelb-getigert, AOC

Platz 1
0,1 schwarz-getigert, Zuchtfreund Marcus Duda

Platz 2                                                                                                   Platz 3
0,1 dominant rot-getigert, Zuchtfreund Helmut Maier                         0,1 AOC andalusierfarbig, Zuchtfreunde Henry und Wolfgang Ehricht

Kategorie 7

Sonderpreis für die schönste Inszenierung zwischen Züchter und Schautaube

Platz 1
 ein Überraschungspaket für Rüdiger Kranz

Platz 2                                                                                                                        Platz 3
ein Überraschungspaket für Gyula Földesi                                                                 ein Überraschungspaket für Wolfgang Reinhardt

Das war unsere 1. Onlineschau und so feiern Sieger!

Mittwoch, 17.03.2021

Eugenie Nickel verstorben

Unser ältestes Mitglied und Ehrenmitglied Frau Eugenie Nickel ist am 12. März 2021 im hohen Alter von 94 Jahren verstorben. Gemeinsam mit ihrem Mann Alfons traten sie 1968 in die Gruppe Stuttgart ein. Das Jahresprogramm der Gruppe war beiden, bis hin zu den Hauptschauen, ein wichtiger Begleiter über das ganz Jahr. Bei unseren Gruppenschauen in Mühlhausen/Enz sorgten sie mit der Tombola stets für ein Plus in der Gruppenkasse. Sie züchteten erfolgreich die Farbenschläge schwarz,  schwarz-getigert und dunkel.
Wir bedanken uns bei Eugenie Nickel für ihre Treue zur unserer Gruppe Stuttgart in den langen 53 Jahren. Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.

         Manfred Lampert
1. Vorsitzender Gruppe Stuttgart

Mittwoch, 17.03.2021

Anschreiben des 1. Vorsitzenden der Gruppe Stuttgart Manfred Lampert an die Mitglieder der Gruppe

Lieber Zuchtfreund,
2020 war ein Jahr ohne Züchtertreffen und Ausstellungen!
Am 25. Januar 2020 bei unserer Ausschusssitzung im Café Kull in Illingen planten wir das Jahresprogramm und die Jahreshauptversammlung mit Wahlen. Die Vorstandschaft und Beisitzer machten ihre Zusage für die nächsten beiden Jahre 2020 und 2021 ihre Posten bei einer Wahl weiterzuführen. Bis zu diesem Zeitpunkt war der Begriff „COVID-19″ hierzulande unbekannt.
Nur wenige Wochen später führte die Pandemie zum ersten Lockdown in Deutschland. Unsere vor Wochen geplantes Jahresprogramm konnte so nicht mehr ausgeführt werden, mit dieser Situation mussten wir uns erst einmal zurechtfinden.
Es kamen auf uns alle große Einschränkungen und Entbehrungen zu, die von uns allen so keiner sich vorstellen konnte.
Unsere Zucht war voll im Gange und von dem Virus nicht betroffen. Die Nachzucht 2020 stand mit großer Erwartung, man freute sich schon auf die erste Begegnung und Vergleiche.
Die CORONA Pandemie war für uns alle sehr schmerzhaft! Die Jahreshauptversammlung konnte nicht vorgenommen werden, unsere Jungtierbesprechung und Jungtierschau wurden abgesagt. Ein kleiner Hoffnungsschein und Lichtblick sollte unsere Gruppenschau mit 210 gemeldeten Tiere werden. Die Infektion stieg wieder an und die Verantwortlichen musste eine Woche vorher diese Schau absagen. Die weiter geplanten Klein und Großschauen sind diesem Lockdown ebenfalls zum Opfer gefallen, für die Hauptschau in Strasskirchen hatten die Gruppe Stuttgart mit 11 Aussteller und 110 Tiere die meisten Teilnehmer gemeldet.
Wir sind jetzt Anfang 2021, wir Züchter treffen die ersten Vorkehrungen für das neue Zuchtjahr und hoffen auf eine offene Ausstellung Saison.
Obwohl der derzeitige Lockdown uns noch voll im Griff hat, hoffen wir das der neue Impfstoff bis Mitte des Jahres das Vereinsleben wieder möglich macht. Einen Termin für die Jahres Hauptversammlung 2021 ist noch nicht absehbar. Die Vorstandschaft hofft, dass die Zucht gut verläuft und wir uns im 2. Halbjahr 2021 gesund wieder treffen können.

            Manfred Lampert
1. Vorsitzender der Gruppe Stuttgart

Mittwoch, 17.03.2021

Kurt Löhle verstorben

Am 21. Februar 2021 verstarb das älteste Mitglied des SV der Züchter Deutscher Schautauben Kurt Löhle im hohen Alter von 98 Jahren.
Seit 1991 war er Mitglied in der Gruppe Schwarzwald und wurde 2013 zum Ehrenmitglied ernannt. Trotz gesundheitlicher Einschränkungen versorgte er seine Tiere bis ins hohe Alter vorbildlich und hatte sich seinen Humor bewahrt.

Wir trauern um Kurt Löhle und unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

                Bernhard Saier
1. Vorsitzender Gruppe Schwarzwald

Freitag, 5.03.2021

Ernst Reuß verstorben

Am 2.03.2021 ist unser Ehrenvorsitzender Ernst Reuß im Alter von 88 Jahren verstorben. Er war 61 Jahre SV Mitglied und als Gründungsmitglied der Gruppe Wetterau lange deren 1. Vorsitzender. Als Sonderrichter war sein Urteil gefragt. Die Deutsche Schautaube züchtete er im Farbenschlag Blau mit schwarzen Binden in hoher Qualität und erreichte große Preise. Für seinen Einsatz und seine Erfolge wurde er mit der silbernen und goldenen Ehrennadel geehrt und 2010 zum Ehrenmitglied des SV ernannt.
Mit Ernst Reuß verlieren wir einen guten Zuchtfreund und Kameraden. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Anni und den Kindern mit Enkelkindern.

             Helmut Goll
1. Vorsitzender Gruppe Wetterau

Samstag, 16.01.2021

Ehrungsanträge 2021

Obwohl das Gruppenleben durch die Pandemie fast zum Erliegen gekommen ist, hoffen wir doch auf eine Verbesserung, auch dass wir in diesem Jahr eine HSS mit JHV durchführen können. Deshalb möchte ich an die Ehrungsanträge für die SV und VDT Ehrennadeln für verdienstvolle Mitglieder erinnern. Diese sind mir bis zum 31.03.2021 schriftlich einzureichen. Meine Kontaktdaten findet ihr im Rundbrief oder unter Vorstand auf der Homepage.

                            Herbert Malon
2. Vorsitzender SV der Züchter Deutscher Schautauben

Freitag, 15.01.2021

Bisher schon sehr gute Beteiligung für unsere Online-Schau

Hallo und guten Abend, hier mal ein kurzer Zwischenstand: Bisher ca. 150 Tiere von ca. 40 Züchtern. Find ich schon nicht schlecht 👍
Der Einsendeschluss per Mail ist Freitag, 29. Januar 2021, 22:00 Uhr bei mir, also habt ihr noch zwei Wochen Zeit zur Einsendung der Bilder von euren schönsten Jungtauben von 2020.

LG Marcus

Samstag, 9. Januar 2021

Günther Willius verstorben

Am 8. Januar verstarb Günther Willius aus Grünstadt-Asselheim kurz vor seinem 80. Geburtstag. Seit seinem 14. Lebensjahr hatte er verschiedene Rassetauben und Hühner. Mit der Zeit entwickelte er sich zu einem Rassegeflügelzüchter mit Leib und Seele. 1970 sicherte er sich in der Geflügelfarm in Oppenheim einen Zuchtplatz. Die Liebe zu den Tieren machte ihm schon immer viel Spaß, umso mehr, seit er seit 1967 der Gruppe Frankfurt des SV der Züchter Deutscher Schautauben angehörte. 1981 zog er mit seiner Familie auf einen alten Winzerhof nach Hettenheim. Mit seiner freundlichen, witzigen Art hatte er viele Freunde und war unter den Taubenzüchtern überall bekannt. Er verfügte über ein gutes Fachwissen. Ob in Leipzig, Halle, Nürnberg oder Hannover, überall war er mit seinen Deutschen Schautauben dabei und erreichte hohe Bewertungen mit Bändern und Pokalen.
In den 54 langen Jahren seiner Mitgliedschaft war er uns ein guter Zuchtfreund und Kamerad. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seinen Hinterbliebenen.

              Mathias Platt
1. Vorsitzender Gruppe Frankfurt

30.12.2020

Heinz Natusch verstorben

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass unser Ehrenmitglied Heinz Natusch am 29.12.2020 im Alter von 90 Jahren verstorben ist. Er war seit 1995 Mitglied in SV in der Gruppe Spreewald und als ruhiger, netter Zuchtfreund geachtet, der trotz körperlicher Beschwerden versuchte, jede Versammlung zu besuchen. Er züchtete verschiedene Farbenschläge, hauptsächlich blau mit schwarzen Binden mit sehr guten Erfolg und war Träger der silbernen SV-Ehrennadel. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen. 

               Ulrich Schmoger
1. Vorsitzender Gruppe Spreewald

29.12.2020

Joachim Pforte:

Bericht über meinen Bewertungsauftrag zur Gruppen-Sonderschau der Gruppe Spreewald in Cottbus

Am 30.10.2020 hatte ich den Bewertungsauftrag zur Gruppenschau der Gruppe Spreewald in Cottbus. Was zu diesen Zeitpunkt keiner geahnt hatte, es sollte wohl neben der GS der Gruppe Nürnberg-Neumarkt, eine der zwei Gruppenschauen des SV der Züchter Deutscher Schautauben sein, die durchgeführt werden konnten, wenn sich im Januar 2021 nichts mehr gravierend ändert, was nicht zu erwarten ist. Das es mir vergönnt war, die eine Gruppenschau zu bewerten macht mich schon ein wenig stolz, aber auch nachdenklich, wenn keine weiteren stattfanden konnten bzw. stattfinden.
Zu der Gruppenschau wurden 81 Deutsche Schautauben in 15 Farbenschlägen gemeldet. Ich kann nicht sagen, ob der Zuchtfreund Klaus Höchsmann von der Wolke 7 schon wieder runter ist, denn er hat ein Ergebnis erreicht, welches bestimmt noch nicht viele Zuchtfreunde erreicht haben. Zu einer Gruppenschau 51 Deutsche Schautauben in 11 verschiedenen Farbenschlägen auszustellen, das heißt 51 Tauben vorbereiten, verpacken, einsetzen, dann wieder einpacken und noch die Übersicht behalten, das nötigt doch großen Respekt ab. Das Ergebnis von Klaus 1 x 97, 3 x 96, 8 x 95, 18 x 94 und 10 x 93 Punkte spricht auch für sich. Bedauerlich war, dass nur 4 Zuchtfreunde zu dieser Gruppenschau gemeldet hatten. Diese super Kreisschau, welche von Hans Debarry mit seinem Team wieder bestens vorbereitet und ausgestattet wurde, hatte eine bessere Beteiligung verdient.
Für den Veranstalter hat sich der doch recht zeitige Termin ausgezahlt, denn die Ausstellung konnte stattfinden, obwohl das bis zum Beginn nicht sicher war. Diese Ausstellungssaison war nicht nur für mich, sondern für alle eine zum vergessen, das kann man aber nicht, weil wir alle hoffen, dass sie einmalig war und ist. Vogelgrippe und Schweinepest sind weitere Bedrohungen, die sich auch noch auf unser schönes Hobby auswirken können.
Hoffen wir alle das Beste für 2021. Gesundheit für alle, gute Zuchterfolge, dann sind wir guter Hoffnung und die stirbt bekanntlich zuletzt.
Auf einen guten Rutsch in das Jahr 2021 

Euer Zuchtfreund Joachim Pforte

Montag, 28.12.2020

Wolfgang Gerchel verstorben

Nach schwerer Krankheit verstarb am 18.12.2020 unser Zuchtfreund Wolfgang Gerchel im Alter von 81 Jahren. Er war 52 Jahre SV-Mitglied in der Gruppe Braunschweig und züchtete erfolgreich die Farbenschläge dunkel und dominant rot. Als Sonderrichter war er jahrzehntelang auf Bundes-, Groß- und Sonderschauen für uns tätig. Wir bedanken uns für seinen Einsatz zum Wohle der Deutschen Schautaube. Wolfgang war ein guter und ehrlicher Zuchtfreund. Unser Mitgefühl gilt der Ehefrau und der ganzen Familie.

                  Ulrich Lahme
1. Vorsitzender Gruppe Braunschweig

Donnerstag, 17.12.2020

SV Online-Neujahresschau

Liebe Schautaubenfreundinnen, liebe Schautaubenfreunde,

das Jahr 2020 neigt sich langsam dem Ende und wieder stehen die besinnlichen Weihnachtstage vor der Tür. Allerdings in diesem Jahr sicher alles anders, als wir uns das alle vorgestellt und erhofft hatten. Viele schöne Jungtiere warteten auf die einzelnen Ausstellungen, aber größtenteils haben unsere Tiere maximal die heimischen Ausstellungskäfige gesehen. Für die Tiere sicher nicht von Nachteil, dennoch ist das Ausstellungswesen ein großer Inhalt unseres Hobbys. Hinzu kommen noch die vielen persönlichen Kontakte, die in diesem Jahr eher über reichlich Telefonate, WhatsApp und Emails abgedeckt werden konnten. Um zumindest etwas Freude nach Hause zu bringen,  haben wir uns dazu entschlossen eine Online-Neujahresschau durchzuführen. Jeder Schautaubenzüchter kann daran teilnehmen. Über eine hohe Meldezahl würde sich der Sonderverein sehr freuen.
Was bedeutet das genau?
Zeigt euer Talent als Fotograf. Macht eure zwei besten Jungtiere pro Farbschlag zum Fotomodell. Rückt sie ins rechte Licht und macht mit dem Handy oder der Kamera ein Foto von euren Schmuckstücken. Sendet diese Fotos dann mit Angabe der Ringnummer, dem Geschlecht und der Farbschlagbezeichnung an die E-Mail marcus.duda@schautauben.com  . Die Jury, bestehend aus dem Zuchtausschuss und den Preisrichtern des Vorstandes, versucht dann jeweils die drei besten Tiere in einer zusammengefassten Farbschlaggruppe zu küren. Die drei Tiere pro Farbschlaggruppe werden auf der Homepage und im kommenden Rundbrief veröffentlicht. Auf die Gewinnertiere wartet dann eine schöne Überraschung, die wir dann Ende Januar an die Gewinner übermitteln. Also seid dabei und sagt auch allen Freunden von euch Bescheid, damit wir möglichst viele schöne Tiere zu sehen bekommen. Standgeld ist nicht fällig, denn Fotos fressen kein Futter.
Einsendeschluss per Mail ist der 29. Januar 2021, 22.00 Uhr.

 

Gruppe 1:
Blau mit schwarzen Binden
Blau-gehämmert
Blau-dunkelgehämmert
Dunkel
Schwarz
Dun

Gruppe 2:
Rot
Dominant rot
Rotfahl-gehämmert
Rotfahl-dunkelgehämmert
Gelb
Dominant gelb
Gelbfahl-gehämmert
Gelbfahl-dunkelgehämmert

Gruppe 3:
Blau ohne Binden
Mehllicht mit Binden
Mehllicht ohne Binden
Gelercht
Blaufahl mit dunklen Binden
Blaufahl ohne Binden
Blaufahl-gehämmert
Blaufahl-dunkelgehämmert

Gruppe 4:
Rotfahl mit Binden
Rotfahl ohne Binden
Gelbfahl mit Binden
Gelbfahl ohne Binden
Blau mit weißen Binden
Hellblau mit weißen Binden

Gruppe 5:
Gescheckt in allen vorgenannten Farben
Weiß
Blau-schimmel mit schwarzen Binden
Rotfahl-schimmel
Gelbfahl-schimmel

Gruppe 6:
Schwarz-getigert
Blau-getigert mit schwarzen Binden
Blau-getigert ohne Binden
Dominant rot-getigert
Dominant gelb-getigert
Rot-getigert
Gelb-getigert,
AOC

Gruppe 7:
Sonderpreis für die schönste Inszenierung zwischen Züchter und Schautaube. Seid kreativ und macht den passenden Schnappschuss.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Fotos eingereicht würden. Also startet über die Feiertage die Fotoshootings.

Wir möchten euch auch ein weiteres Angebot vorstellen. Wir planen einen ONLINE-SCHAUTAUBENMARKT auf unserer Homepage. Sicher haben noch viele von euch reichlich Tiere auf dem Schlag, die nicht alle in die Zucht gehen, aber anderen Zuchtfreunden etwas weiterhelfen könnten. Wenn ihr sehr gute Tiere abgeben möchtet, schreibt uns bitte auch per Mail, was ihr abgeben möchtet. Also Farbschlag, Geschlecht und natürlich den Verkaufspreis. Fotos erhöhen eventuell die Verkaufschancen. Wir stellen dann eure Mitteilungen auf der Homepage ein. Wir würden dann euren Namen und eure e-Mailadresse mit aufführen, damit evtl. Käufer mit euch Kontakt aufnehmen können.
Wir wünschen euch ein schönes Weihnachtsfest. Versucht die Feiertage mit euren Familien und nur engsten Freunden zu genießen und kommt gut in das neue Jahr. Bleibt bitte gesund, damit wir uns im kommenden Jahr alle wiedersehen können um dann unsere Highlights in Freundschaft gemeinsam begehen können, wünscht euch der Vorstand des SV.

Marcus Duda
1. Vorsitzender

Mittwoch, 09.12.2020

Wir haben noch Rundbriefe des SV der Züchter Deutscher Schautauben von 2020 für Interessierte!

Unsere Mitglieder haben ihren Rundbrief schon erhalten, aber wir möchten auch den Freunden der Deutschen Schautaube im In- und Ausland, außerhalb des SV, die Möglichkeit geben, ihn für 5 Euro käuflich zu erwerben. Dazu kommt noch das Porto für einen Großbrief (1,55 Euro Inland, 3,70 Euro Ausland). Kontakt: Klaus Höchsmann, E-Mail: dsh-kh@t-online.de 

 Marcus Duda
1. Vorsitzender

Dienstag, 8.12.2020

Hans Pirner verstorben

Am 6.12.2020 ist der BDRG-Ehrenmeister, VDT-Ehrenmeister, Bayerischer Meister und unser ältestes und längstes SV-Ehrenmitglied Hans Pirner nach einem langen erfüllten Leben im Alter von 92 Jahren verstorben. Seit 1961 war er SV-Mitglied und seit 1969 Preisrichter und Sonderrichter. Hans Pirner hat nicht nur in den 18 Jahren im Zuchtausschuß die Entwicklung unserer Deutschen Schautaube maßgeblich beeinflusst. Auf unzähligen Ausstellungen und den HSS-en war er bis ins hohe Alter im Einsatz. Er war ein Förderer für eine eigenständige HSS. Neben seiner aktiven Arbeit in seinen Funktionen war er auch mit seinen Deutschen Schautauben sehr erfolgreich, seine „Blauen“ setzten Maßstäbe. Wir verneigen uns mit großem Dank vor der Lebensleistung des Verstorbenen. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

                   Ewald Schroft                                                                                                  Dietmar Flemig
1. Vorsitzender Gruppe Nürnberg-Neumarkt                                              
2. Vorsitzender Gruppe Erzgebirge

Freitag, 27.11.2020

Ludwig Zellhuber verstorben

Unser Mitglied im SV der Züchter Deutscher Schautauben in den Gruppen Niederbayern und Schleswig-Holstein Ludwig Zellhuber ist am 19.11.2020 im Alter von 76 Jahren für immer von uns gegangen. 1982 ist er in die Gruppe Niederbayern eingetreten und war von Anfang an ein aktiver Schautaubenzüchter. Er beteiligte sich rege an unseren Sonderschauen bis hin zu den Hauptsonderschauen. Im Jahre 2007 zog er mit seiner Frau Ilona nach Schleswig-Holstein, wo er natürlich seinem Hobby treu blieb und auch in die dortige Gruppe eintrat. Trotz des weiten Umzugs blieben seine Kontakte und Verbindungen nach Niederbayern erhalten. Wir haben mit Ludwig Zellhuber einen allseits geschätzten Zuchtfreund verloren und werden ihm ein ehrendes Gedenken erhalten.      

                       Josef Stieglitz                                                           Hans-Jürgen Berndt
1. Vorsitzender Gruppe Niederbayern                            1. Vorsitzender Gruppe Schleswig-Holstein

Sonntag, 22.11.2020

Dieter Uhlig verstorben

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass unser Zuchtfreund Dieter Uhlig aus Leubsdorf am 29.10.2020 im Alter von 85 Jahren verstorben ist. In den langen 44 Jahren seiner Mitgliedschaft war er uns ein guter Zuchtfreund und Kamerad. Bis ins hohe Alter züchtete er seine geliebten Deutschen Schautauben in gescheckt und weiß in hoher Qualität und war ein erfolgreicher Aussteller. Wir werden sein Andenken in Ehren halten. Unser Mitgefühl gilt seinen Hinterbliebenen.

             Dietmar Flemig
2. Vorsitzender Gruppe Erzgebirge

Montag, 16.11.2020

Liebe Zuchtfreundinnen, liebe Zuchtfreunde,

das Jahr 2020 hätte viele schöne Höhepunkte gehabt, doch leider kam uns Corona in die Quere und das Ausstellungsjahr ist bereits beendet. Diese Woche wäre unser absolutes Highlight gewesen, nämlich unsere Hauptschau in Strasskirchen. Mit über 1000 Schautauben von doch zahlreichen Ausstellern aus dem gesamten Bundesgebiet eine stattliche Anzahl. Ich möchte mich bei allen Züchtern bedanken, die auf unserer Hauptschau gemeldet haben, aber natürlich auch bei unseren Veranstaltern, den Zuchtfreunden des GZV Strasskirchen um ihren Vorstand Franz Hiergeist. Danke, dass ihr uns schöne Stunden im Kreise der Schautaubenzüchter schenken wolltet. Aber auch ein großes Dankeschön an die Veranstalter unserer Sonderschauen in Leipzig und Hannover, die uns eine schöne Schautaubenpräsentation gegeben hätten.
Liebe Zuchtfreunde, ja, es ist schade, dass die Schauen nicht stattfinden und auch unsere Jahreshauptversammlung in Strasskirchen in diesem Jahr nicht zu Stande kommt. Hoffen wir, dass 2021 unter einem besseren Stern steht und wir ein schönes Ausstellungsjahr bekommen. Unsere JHV wird aller Voraussicht im Dezember 2021 in Leipzig stattfinden, so dass wir von dem doppelten Geschäftsjahr Gebrauch machen.
Bleibt gesund und beschäftigt euch jetzt mit dem Zuchtjahr 2021, damit wir wieder, hoffentlich alle gemeinsam, unsere Schautauben in der Öffentlichkeit präsentieren können.

Liebe Grüße und bis bald,
Euer Marcus

Montag, 16.11.2020

Werner Müller mit 99 Jahren verstorben

Unser ältestes SV-Mitglied Werner Müller ist am 23.10.2020 im Seniorenheim Lindenhof im Kurort Hartha verstorben. Hier verbrachte er gemeinsam mit seiner Frau, die Anfang des Jahres verstarb, einen schönen, langen Lebensabend. Werner war ein sehr verdienstvoller Züchter der Gruppe Freital/Wilsdruff der immer stolz auf seine rot- und gelbfahlen Schautauben war und die errungenen Preise sprachen für sich. Als dann die Gruppe zum 31.12.2019 aufgelöst wurde, hätte auch die Mitgliedschaft von Werner Müller geendet. Ich habe ihn in die Gruppe Spreewald übernommen und mir das von den Mitgliedern bestätigen lassen. Seinen Beitrag habe ich selbst bezahlt, denn er war ja eigentlich Ehrenmitglied der Gruppe Freital/Wilsdruff. So konnte er sich noch über den Rundbrief 2020 und die Glückwünsche zu seinem 99. Geburtstag von seinem SV freuen. Ich habe in den letzten Jahren mehrmals mit ihm telefoniert und hätte ihm gern zu seinem 100. Geburtstag am 6. September 2021 gratuliert. Auch seine Zuchtfreunde aus der ehemaligen Gruppe Freital/Wilsdruff mit Klaus Schneider und seinen Mitstreitern trauern um ihn und werden sein Andenken in Ehren halten.

                          Klaus Höchsmann
2. Schriftführer SV der Züchter Deutscher Schautauben 

Donnerstag, 12.11.2020

Alois Kramer verstorben

Am 11. September, zwei Wochen vor seinem 75. Geburtstag, ist unser Zuchtfreund Alois Kramer aus Lichtenau verstorben. Er war uns 29 Jahre lang ein guter Zuchtfreund und Kamerad und hat im Vorstand als Beisitzer mitgearbeitet. Alois Kramer züchtete die Deutsche Schautaube erfolgreich in dominant rot. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen.

            Peter Schlingmann
1. Vorsitzender Gruppe Ingolstadt 

Dienstag, 10.11.2020

Horst Oberender verstorben

Wir bekamen die traurige Nachricht, dass der 1. Vorsitzende der Gruppe Erzgebirge, Horst Oberender, am 6.11.2020 im Alter von 66 Jahren plötzlich verstorben ist. Er züchtete erfolgreich die Farbenschläge weiß und gescheckt, wobei er besonders die Gelbgescheckten favorisierte. In den langen 49 Jahren seiner Mitgliedschaft hat er sich große Verdienste um die Zucht der Deutschen Schautaube erworben. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie mit Ehefrau Margitta. Die Beisetzung findet am 12.11.2020 um 13:00 Uhr auf dem Friedhof Wildenfels statt.

                                    Marcus Duda
1. Vorsitzender des SV der Züchter Deutscher Schautauben

Sonntag, 15.11.2020

Am 6.11.2020 verstarb unser Zuchtfreund Horst Oberender nach kurzer heimtückischer Krankheit im Alter von 66 Jahren. Er war ein Leben lang ein begeisterter Züchter der Deutschen Schautaube. Mit großer Leidenschaft züchtete er den weißen und gescheckten Farbenschlag. 1972 trat er in  die SZG Deutsche Schautauben ein und arbeitete seitdem aktiv auf allen Vereinsebenen mit. Von 2010 bis zu seinem Tod leitete er als  1. Vorsitzender die Geschicke der „Erzgebirge“. Für seine Verdienste um die Zucht der Deutschen Schautaube wurde er 2009 mit der goldenen SV Nadel geehrt. Einige Zuchtfreunde der Gruppe erwiesen ihm zur Beerdigung am 12. November die letzte Ehre. Die Zuchtfreunde der Gruppe „Erzgebirge“ werden sein Andenken stets in Ehren halten.

       Im Auftrag der Mitglieder
             Dietmar Flemig
2. Vorsitzender Gruppe „Erzgebirge“

Sonntag, 8.11.2020

GS der Gruppe Nürnberg-Neumarkt am 31.10.2020 in der
Zuchtanlage des GZV Neumarkt

Noch gerade rechtzeitig vor dem Teil-Lockdown wurde am 31.Oktober in der Mehrzweckhalle des GZV Neumarkt unsere Gruppenschau 2020 abgehalten. Auch zu diesem frühen Zeitpunkt brachten neun Züchter 126 Schautauben in die vom Neumarkter Ausstellungsteam um Willi Roauer bereitgestellten Käfige. Die von Sonderrichter Kellermann und Speigl bewerteten Schautauben unserer Zuchtfreunde wurden mit

  • 6 mal der Note V97 und
  • 13 mal mit HV96 belohnt.

Das Karl-Mayer-Gedächtnis-Band errang Hermann Renner auf 0,1 jung, dominant-rot und das Jura-Band ging an Günther Scheuenstuhl auf 0,1 jung, weiß.
Das Ehrenband des Sondervereins der Deutsche Schautauben gewannen Günther Rieger  mit 1,0 jung, blau mit schwarzen Binden, mit  denen er sich auch die Gruppenmeisterschaft auf die besten 6 Jungtiere einer Farbe sichern konnte.
Schon jetzt möchte ich auf unsere Jubiläumsschau am 16.10.2021 (100 Jahre SV der Züchter Deutsche Schautauben Gruppe Nürnberg- Neumarkt) hinweisen, wo wir alle Schautaubenzüchter aus nah und fern herzlich einladen.

Ewald Schroft, 1. Vorsitzender Gruppe Nürnberg-Neumarkt

Samstag, 30.10.2020

GS der Gruppe Spreewald am 30.10. – 1.11.2020 auf der KVS in Cottbus

81 Deutsche Schautauben von vier Mitgliedern wurden von SR Joachim Pforte beurteilt und wir möchten uns bei ihm für seine Arbeit zum wiederholten Male herzlich bedanken. Er vergab folgende hohen Bewertungen: 1 x V97, 3 x hv96 und 7 sg95, alle auf Tauben von Klaus Höchsmann. 

  • V97 SV-Band 0,1 a blau-schimmel mit schwarzen Binden Klaus Höchsmann
  • hv96 KVE 1,0 a AOC indigo dunkel Klaus Höchsmann
  • hv96 Band Gruppe 0,1 a blau mit schwarzen Binden Klaus Höchsmann
  • hv96 Band Gruppe 1,0 j schwarz Klaus Höchsmann
  • sg95 EOB 0,1 j dunkel Klaus Höchsmann

Guppenmeisterschaft, beste Gesamtleistung 6 Tiere

  1. 575 Punkte Klaus Höchsmann 
  2. 564 Punkte Rene´Schönherr
  3. 561 Punkte Walter Lehmann und Gerd Kasper

Jungtiermeisterschaft, 4 Jungtiere einer Farbe

  1. 375 Punkte Klaus Höchsmann mit blau-schimmel mit schwarzen Binden
  2. 373 Punkte Rene´ Schönherr mit dunkel

Klaus Höchsmann hat sich dieses nicht alltägliche Ergebnis mit viel Einsatz mit der Meldung und Vorbereitung von 50 Deutschen Schautauben zu unserer GS erarbeitet. Joachim Jacobick und Ulrich Schmoger spendeten dankenswerterweise die beiden Gruppenbänder. Der Besuch der KVS mit unserer GS in Cottbus ist immer ein Genuss, denn die Ausstellungsleitung mit Hans Debarry gibt sich mit der Organisation und Ausgestaltung viel Mühe. Diese Ausstellung hatte mit ihrem Termin noch großes Glück, denn ab 2.11.2020 gelten die neuen Corona-Regeln und wer weiß, ob es in diesem Jahr überhaupt noch Rassegeflügelschauen geben wird.

Ulrich Schmoger
1. Vorsitzender Gruppe Spreewald

Donnerstag, 29.10.2020

Absage der Eckartsburgausstellung Deutscher Schautauben 2020

Liebe Zuchtfreunde und Freunde der Eckartsburgausstellung Deutscher Schautauben,

unser vorhandener Optimismus auf Durchführung unserer beliebten Schau in den bewegten Zeiten der Corona Epidemie hat mit dem heutigen Tag ein Ende gefunden. Wir müssen Euch leider mitteilen, dass unsere Ausstellung auf Grund der am 02.11.2020 in Kraft tretenden gesetzlichen Corona Bestimmungen in Deutschland nicht mehr durchführbar ist. Wir bedanken uns für das Meldeergebnis von 716 Tauben  in der Ausstellung und 80 in der Verkaufsklasse. Bleibt alle miteinander gesund, gute Zuchterfolge und auf ein Wiedersehen im Jahre 2021 zur Eckartsburgausstellung Deutscher Schautauben.

Andreas Geißler                                                                                                     Mario Schröder
Ausstellungsleiter Eckartsburgausstellung
                                       1. Vorsitzender Gruppe Apolda/Naumburg  

Freitag, 23.10.2020

Georg Klesse verstorben

Unser Zuchtfreund Georg Klesse ist am 23.10.2020 nach einer schweren Krankheit im Alter von 62 Jahren verstorben. Wir verlieren einen versierten Züchter, der seine züchterische Laufbahn mit dem Deutschen Meister-Titel 2012 mit dem Farbenschlag Blaufahl mit dunklen Binden und vielen weiteren hohen Bewertungen in all den Jahren krönte. Er war uns stets eine guter Zuchtfreund und Kamerad, dem wir ein ehrendes Gedenken bewahren werden. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Angela und den Kindern und Enkelkindern.     

Johann Weiler
1. Vorsitzender Gruppe Regensburg

Freitag, 23.10.2020

JTS Gruppe Magdeburg am 17.10.2020 in Hillersleben II

123 junge Deutsche Schautauben wurden bei dieser 1-Tagesveranstaltung von den Gruppenmitgliedern den SR Ulrich Lahme, Joachim Pforte und Henry Ehricht zur Bewertung vorgestellt. Der 1. Vorsitzende Rainer Redel lobte die SR für ihre fachlich korrekte Arbeit, besonders unter Beachtung von den Dellenproblemen in der Warzenbildung. Jungtiermeister wurden:

  1.  Thomas Havelberg, 381 Punkte, blau mit schwarzen Binden
  2.  Ulrich Rauser, 379 Punkte, blau-gehämmert
  3.  Günter Giese, 378 Punkte, rotfahl mit Binden

Wir bedanken uns bei Kurt Pretschner für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und bei Sebastian Krüger für die Bilder.

Rainer Redel
1. Vorsitzender Gruppe Magdeburg

Katalog

Freitag, 23.10.2020

39. Bayerische Schautauben-Sonderschau ist abgesagt

Die Bayerische Sonderschau muss auch leider aus aktuellen Anlass ausfallen. Ausstellungsleiter Max Feuerer hat die Vorstände der Gruppe Regensburg Weiler und Rieger in einem Gespräch darüber informiert, daß durch die sehr strengen Auflagen der Behörden vom Landratsamt eine Durchführung nicht möglich ist und bittet um Verständnis für seine nicht einfache Entscheidung.
Liebe Zuchtfreunde, wir müssen diese Entscheidung respektieren, dass diese Schau leider nicht durchgeführt werden kann und würden uns aber freuen wenn die Einladung für die nächste Bayerische Sonderschau 2022 wieder angenommen wird.
Anmerkung: Die Zimmer beim Landgasthof Hintermeier müssen von den Züchtern selbst storniert werden, und gegebenenfalls für 2022 neu reserviert werden.  Neuer Termin für die 39. Bayerische SS ist der  04.-06.01.2022

    Mit freundlichen Gruß
            Johann Weiler
1. Vorsitzender Gruppe Regensburg

Mittwoch, 21.10.2020

Unsere 55. HSS in Straßkirchen wurde am heutigen Tag leider abgesagt!!!

mehr Informationen ->HIER

Mittwoch, 21.10.2020

JTB der Gruppe Erzgebirge in Zwönitz am 12.09.2020

Am 12.09.2020 fand unsere JTB in Zwönitz statt. Der 1. Vorsitzende Horst Oberender begrüßte 12 Mitglieder, 2 Gäste und SR Joachim Pforte. Es wurden 52 Deutsche Schautauben in 14 Farbenschlägen gezeigt und fachkundig begutachtet. Den besten 1,0 zeigte Gottfried Wetzel (dom. rot), die beste 0,1 Dietmar Flemig (dom. gelb). Beide Züchter erhielten jeweils einen Ehrenpreis. Die Auszeichnungen wurden von Dieter Kunstmann gestiftet und überreicht. Unsere GSS soll am 14./15.11.2020 im Gewerbepark Lichtentanne, angeschlossen an die KV-Schau des KV Zwickau, stattfinden. Wir danken Dieter Flemig für die Bilder.

Ingo Göpfert, Schriftführer Gruppe Erzgebirge

Dienstag, 20.10.2020

JTB der Gruppe Elbtal-Dresden-Riesa bei Tralo in Strehla am 18.10.2020

Henry Ehricht berichtet:

Heute führte uns unser Weg zur Jungtierbesprechung der Gruppe Elbtal-Dresden-Riesa. Es waren hoffnungsvolle, rassige Tiere unter den rund 70 jungen Tauben. Unter anderem ein 1,0 blau-gehämmert, ein 1,0 blau mit schwarzen Binden von Peter Grau und sehr schöne schwarze von Peter Kaltschmidt. Eine Wahl der besten Tiere gab es da nicht. Vielen Dank an unsere Zuchtfreunde, es war ein sehr schöner Tag unter Freunden.

Samstag, 17.10.2020

Jungtierschau der Gruppe Leipzig in Altranstädt am 03.10.2020

Am 03.10.2020 führte die Gruppe Leipzig im Vereinsheim des Kleintierzuchtvereins Altranstädt bei Leipzig unsere diesjährige Jungtierschau durch. Um 10 Uhr eröffnete unser 1. Vorsitzender Jürgen Koch die Versammlung und begrüßte 9 Gruppenmitglieder und deren Frauen sowie 6 Gäste aus anderen Gruppen. Von 7 Mitgliedern wurden 75 Tauben in 13 Farbschlägen von den Sonderrichtern Rainer Redel und Joachim Pforte bewertet. Anschließend gaben sie die Ergebnisse bekannt und unser 1. Vorsitzender überreichte die Preise für die 3 besten Jungtiere.

  1. Platz: 0,1 gelbfahl Jürgen Storbeck
  2. Platz: 1,0 blau mit schwarzen Binden Steffen Heil
  3. Platz: 0,1 dunkel Dieter Birnbaum                     

Insgesamt erzielten wir folgende Benotungen:

  • 1x hv, 96 Punkte
  • 52 x sg, 93 – 95 Punkte
  • 15 x g, 91 – 92 Punkte
  • 7 x b, 90 Punkte

Das bedeutet, dass 70,67% der ausgestellten Tiere mit sg und besser abschnitten. An den Käfigen wurde gefachsimpelt und rege diskutiert. Beide Zuchtrichter stellten sich den Fragen der Zuchtfreunde und gaben uns Hinweise auf Vorteile und Mängel der einzelnen Jungtiere. Wir bedanken uns bei den Damen des Vereinshauses „Kleintierzuchtverein Altranstädt e.V.“ für die gute Bewirtung. Es war ein schöner, lehrreicher, interessanter und vergnüglicher Tag, der sich gegen 16:30 Uhr dem Ende neigte. Unser Vorsitzender Zuchtfreund Koch wünschte allen eine gute Heimreise.

Dieter Birnbaum, Schriftführer Gruppe Leipzig

Montag, 12.10.2020

Herbstversammlung und Jungtierbesprechung der Gruppe 08 Zerbst in Quellendorf am 09.10 .2020

In Quellendorf trafen sich am 9.10.2020 sieben von zehn Mitgliedern zur Herbstversammlung und gleichzeitig zur Jundtierbesprechung. 47 Schautauben wurden in 9 Farbenschlägen vorgestellt. Zuchtwart Rainer Redel nahm sich für jedes Tier viel Zeit um Vorzüge, Wünsche und Mängel genau zu analysieren. Mit Werner Queitsch konnte ein neues Mitglied vorgestellt und aufgenommen werden, der auch sofort die beste Taube der Kollektion vorstellte.

Hier im Einzelnen die besten 5 Tauben.

  1. 1,0 schwarz-getigert von Werner Queitsch
  2. 0,1 dunkel von Joachim Pforte
  3. 0,1 dom. gelb von Heinrich Defee
  4. 0,1 blau-schimmel m. schw Binden von Hilmar Opitz
  5. 0,1 rotfahl-gehämmert von Eckhard Bähschnitt

Den vorgestellten Tauben konnte auch von den Besuchern Peter Hrobon und Wolfgang Abt eine sehr gute Qualität bescheinigt werden. Auch Rainer Redel sprach von einer sehr guten Qualität und sprach die Hoffnung aus, doch recht viele Tiere auf den hoffentlich stattfindenden Sonderschauen wieder zu sehen.

Joachim Pforte, 1. Vorsitzender Gruppe Zerbst

Sonntag, 11.10.2020

 Herbstversammlung mit JTB der Gruppe Spreewald am 10.10.2020 im DGH Kunersdorf

Ulrich Schoger konnte um 14:00 Uhr 9 Mitglieder und einen Gast begrüßen, die 52 Tauben mitgebracht hatten. Die seit der letzten Versammlung bestehenden Meinungsverschiedenheiten zwischen Ulrich Schmoger und Klaus Höchsmann wurden mit Unterstützung der Mitglieder im gegenseitigen Einverständnis und zum Nutzen der Gruppenarbeit im Gespräch ausgeräumt. 81 Tauben sind zu unserer GSS am 30.10. – 1.11.2020 in Cottbus gemeldet. Joachim Jacobick und Ulrich Schmoger stiften je ein Band. Joachim Jacobick gab auch einen Kasten Bier zur Auszeichnung als Brandenburgmeister für Deutsche Schautauben auf dem Brandenburger Schautaubentag in Wansdorf aus. Joachim Jacobick besprach die Jungtauben und stellte fünf als vielversprechend heraus:  

  • Bestes Tier 0,1 blau-dunkelgehämmert Klaus Höchsmann
  • 1,0 blau-dunkelgehämmert Klaus Höchsmann
  • 0,1 blau-dunkelgehämmert Gerd Kasper
  • 1,0 weiß Walter Lehmann
  • 0,1 blau-getigert mit schw. Binden Gerd Kasper 

Klaus Höchsmann informierte uns mit einem Tier über den Stand seiner Neuzüchtung Eisfarbig, wo noch viel Zuchtarbeit und Ausdauer nötig sind.

Klaus Höchsmann, Schriftführer Gruppe Spreewald

Sonntag, 4.10.2020

 JTB der Gruppe Erfurt am 4.10.2020 in Witzleben

Am 4.10.2020 trafen sich die Mitglieder der Gruppe zur JTB in Witzleben. Bedingt durch die Corona-Lage konnten leider keine Gäste eingeladen werden. 13 Züchter meldeten 84 junge Schautauben in 13 Farbenschlägen. Leider blieben 9 Käfige leer. Nach einer kurzen Begrüßung machten sich die PR Günter Roth, Richard Schmidt und Dirk Beck an die Arbeit und bewerteten die ausgestellten Tauben. Den Reigen eröffneten die Blauen, zwar ohne ein echtes Spitzentier, aber auch ohne Ausfall. Gleiches gilt für die eine Blaugehämmerte und die Reihe der dunklen Farbenschläge. Die Schwarzen, gefolgt von einer Dunfarbigen, zeigten sich sehr ausgeglichen im oberen sg-Bereich. Darunter eine sehr feine 0,1, die sich leider nicht immer von ihrer besten Seite zeigte. Leider nur zwei dom. Rote geben wenig Aufschluß über den Zuchtstand. Die wohl beste Kollektion stellten die 15 dom. Gelben. Kein Tier mit g und zwei 0,1 von D. Beck mit hv 96, darunter das beste Tier, unterstreichen die Qualität des Farbenschlages innerhalb der Gruppe. Vier Rotfahle präsentierten sich ausgeglichen und durchaus konkurrenzfähig. Nicht ganz die Stärke der letzten Jahre hatten die Gescheckten. Körperhaltung, flacher Hinterkopf und volle Kehle waren Kritikpunkte. Es waren aber auch feine Vertreter zu sehen. Richtig gut dagegen die Weißen. tolle Figuren, sg Schnäbel und Warzen zählten zu den Vorzügen. Für H-J. Engel gab es hv 96 auf 1,1. Eine Rotgetigerte im sg Bereich bildete den Abschluß. Bleibt zu hoffen, daß zu mindest einige Schauen stattfinden, um die Ernte des Zuchtjahres einzufahren.

Dirk Beck und Sebastian Dittmar

Montag, 28.09.2020

 JHV und JTB der Gruppe Frankfurt am 27.09.2020

Am 27.09.2020 ab 10:30 Uhr führte die Gruppe Frankfurt anstelle ihrer Herbstversammlung, die Jahreshauptversammlung, die ursprünglich im April schon stattfinden sollte, wegen der Corona Situation aber verschoben werden musste, mit anschließender JTB durch. Unser Mitglied Heinrich Stein, 1.Vorsitzender des RGZV Wiesbaden-Breckenheim, hatte in der dortigen Zuchtanlage wieder alles in Pefektion organisiert. Alle Corona-Sicherheitsvorgaben wurden strikt umgesetzt und auch von den 12 Anwesenden eingehalten. Nach dem Einsetzen der Tauben in die Käfige, die in Augenhöhe, in einem Überdachten Außenbereich des Vereinsheimes standen, begab man sich in das geräumige Vereinsheim zur JHV. Außer den üblichen Tagesordungspunkten einer JHV, wurde primär die stark schwindene Mitgliederzahl im SV und ganz besonders in der Gruppe Frankfurt diskutiert. Des weiteren wurden die HSS in Strasskirchen und die Gruppenschau in Osthofen (SR M.Lampert) besprochen, die ja im Moment, genauso wie SS in Leipzig und Hannover, noch aktuell sind. Wahlen standen nicht an.

Bei der anschließenden JTB konnten 30 Jungtiere in 10 verschiedenen Farbenschlägen begutachtet werden. Unser SV- Ehrenmitglied und Altmeister der Schautaubenzucht Zfr. Jürgen Farrenkopf erklärte die Vor und Nachteile bei den einzelnen Tieren wobei er geschickt jeden Teilnehmer in die Diskusion mit einbezog sodass jeder seine eigene Ansicht erläutern konnte. Die Qualität war im Durchschnitt viel besser als in den Vorjahren und so manches Tier wird man bestimmt auf größeren Schauen, mit einer höheren Note bewertet, wiedersehen. 

Mathias Platt, 1. Vorsitzender Gruppe Frankfurt

Sonntag, 27.09.2020

Jungtierschau der Gruppe Minden-Ravensberg e.V. am 26. September 2020

Die Gruppe Minden-Ravensberg e.V. führte am 26. September 2020 ihre diesjährige Jungtierschau wegen Corona erstmalig als Eintagesveranstaltung durch. Die Tauben wurden bis 10:00 Uhr eingesetzt und dann von SR Klaus Spöring und PR Markus Schlangenotto in der Zeit von 11.oo – 14.oo Uhr bewertet. In dieser Zeit holten wir unsere am 14.März 20 abgesagte Jahreshauptversammlung nach. Besonderer Tagesordnungspunkt war die Mitbenutzung unserer „Hans-Schäfer-Halle“ durch die Brieftauben Reisevereinigung  Rahden u.U., auch zur Deckung der laufenden Kosten die bei einer eigenen Ausstellungshalle anfallen.
Bei den Vorstandswahlen gab es folgende  Änderung:
Neuer stellvertretender Kassenwart : Christoph von Behren
Neuer Jugendobmann: Dennis Drewes
Damit konnten zwei jüngere Zuchtfreunde in die Vorstandsarbeit mit einbezogen werden.
Im Amt bestätigt wurde Volkmar Franke als Schriftführer und stellvertretender Ausstellungsleiter.
Nachdem die Preisrichter Klaus Spöring und Markus Schlangenotto ihre Tätigkeit beendet hatten, ergab sich folgendes Ergebnis.
Von 11 Mitgliedern wurden mit Meldebeschränkung 89 Jungtiere in 21 Farbenschlägen ausgestellt.
4 x hv und 57 x sg =  72 % sg und besser in der Bewertung.
An „Großen Preisen“ wurden vergeben:
Hv BTS (Bestes Tier der Schau) 1,0 blau mit schw. Binden Alfons Wortmann
Hv BVE (Bezirksverbandsehrenpreis) 0,1 blau-getigert Udo Schmidt
Hv Pokal 1,0 weiß Alfons Wortmann
Hv Pokal 1,0 dom. rot Günter Rümke
Sg SoE1 0,1 gescheckt Fred Löffler
Sg SoE2 0,1 rotfahl-geh. Herbert Friese
Jungtiermeister 2020 auf 6 Tiere einer Farbe 1,0 u. 0,1  wurde mit 564 P. Alfons Wortmann mit blau mit schwarzen Binden   

Wilhelm von Behren
1. Vorsitzender der Gruppe Minden-Ravensberg

Freitag, 25.09.2020

Bericht von der Herbstversammlung mit Jungtierschau vom 20.09.2020 der Gruppen Niederbayern und Regensburg

Die beiden Vorstände der Gruppen Josef Stieglitz und Johann Weiler konnten 16 Mitglieder, sowie die anwesenden Ehrenmitglieder Karl Kiefl, Edmund Kutscherauer und die Preisrichter Armin Baumgartner, Detlef Gasthuber, Edmund Kutscherauer und Herbert Saliter begrüßen. Josef Stieglitz bedankte sich noch besonders beim Zuchtfreund Hubert Schindler vom KTZV Parkstetten für die sehr freundliche Unterstützung dieser Jungtierschau.
Von der Versammlung ist zu berichten, dass nach der Protokollverlesung von Schriftführer Josef Kaiblinger, der nächste Punkt die Termine für die Ausstellungen waren. Zuchtfreund Stieglitz gab eine Vorschau zur Hauptsonderschau in Strasskirchen, wo er nochmals für eine Teilnahme aufrief.
Zur 39. Bayerischen Sonderschau berichtete Johann Weiler, die Vorbereitungen mit dem Ausstellungsleiter Max Feuerer laufen ebenfalls und die Ausstellungspapiere werden demnächst verteilt. Er berichtete weiter, dass die kommende Bayerische nur mit Auflagen stattfinden kann, fügte aber auch noch an, dass die Gruppe Regensburg für jeden Preisrichter wieder einen Ehrenpreis zur Vergabe spendet und freue sich besonders das der SV auch wieder Ehrenbänder für die Bayerische zur Verfügung stellt.
Anschließend folgte der Fachvortrag vom Zuchtwart Josef Sommer mit dem Thema über die Gesundhaltung und Pflege der Deutschen Schautaube und die mit einer lebhaften Diskussion endete. Während der Versammlung wurden die 105 Jungtiere von 13 Züchter von den Preisrichtern bewertet und den Abschluss bildete dann die Aussprache der Preisrichter nach ihrer Bewertung, die von einer guten Qualität der Tauben sprachen, aber Kritik übten sie, dass manche Taube besser auf eine Schau vorbereitet sein sollte.
Die 4 Preisrichter gaben ihre 3 besten bekannt:

Preisrichter Gasthuber:
1.) dunkel von Hilmar Schmid
2.) 0.1 blau mit schw. Binde von Alexander Fischer
3.) 1.0 gelb von Josef Kaiblinger
Preisrichter Kutscherauer:
1,) 1.0 dom. rot von Josef Sommer
2.) 0.1 dom. rot von Hilmar Schmid
3,) 1.0 schwarz von Heinrich Gross
Preisrichter Baumgartner:
1.) gescheckt von Karl Fischer
2.) 1,0 gescheckt von Roland Holzmann
3,) 1.0 gescheckt von Roland Holzmann
Preisrichter Saliter:
1.) 0,1 weiß von Johann Weiler
2.) 1,0 von Johann Weiler
3.) 1,0 dom. gelb von Max Pangratz

Vorstand Stieglitz bedankte sich nochmals bei den Preisrichtern für ihre gute Arbeit, gratulierte den Gewinnern mit einer Flasche Wein, diese spendete Zuchtfreund Josef Kaiblinger und wünschte zum Schluss den anwesenden Zuchtfreunden einen guten Nachhauseweg und eine erfolgreiche Ausstellungssaison 2020.

Josef Stieglitz und Johann Weiler
1. Vorsitzende der Gruppen Niederbayern  Regensburg

Freitag, 25.09.2020

Bericht von der JHV der Gruppe Leinetal am 21.06.2020

Wegen der Corona-Pandemie war es erst am 21.06.2020 möglich unsere JHV im Vereinslokal durchzuführen. Nach der  Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Manfred Höbelmann wurde das Protokoll der vorigen JHV verlesen und genehmigt. Der Vorsitzende berichtete von den Aktivitäten der Gruppe. Neben der JHV wurde ein Züchtertreffen bei M. Höbelmann in Windhausen durchgeführt. Die vorgestellten Jungtauben wurden von den Züchtern und von Zuchtwart V. Thormann besprochen. Eine weitere Versammlung wurde im Oktober durchgeführt. Die alljährliche GSS war der VS des GZV Seesen angegliedert. Ehrend wurde unseres am 21.02.2019 verstorbenen Mitgliedes H. Lampe gedacht. Den Abschluss des Vereinsjahres bildete der Besuch der VDT-Schau mit HSS durch einige Mitglieder. Zuchtwart V. Thormann ließ die 2019 durchgeführte GS Revue passieren. Unsere Tauben wurden von SR U. Lahme bewertet. Dieser vergab 2x v – 1,0 gelbf. von H. Heitmann (Schautaubenband) und 0,1 blauf. von M. Höbelmann (EB der Gr. Leinetal) – und 4x hv: G. Hartmann (1,0 dom. gelb, KVEB), Thormann (blauf., E) und 2x H. Heitmann (rotf.). Mit sg 95 wurden 7 Tiere ausgezeichnet.
Vereinsmeister: H. Heitmann (571), 2. G. Hartmann (568);
Jungtiermeister: H. Heitmann (474).
Dem Bericht des Kassierers war zu entnehmen, dass sich der Kassenbestand vermindert hat. Die Kassenprüfer bescheinigten eine ordentliche Kassenführung, und der Gesamtvorstand wurde einstimmig entlastet. Wahlen: M. Höbelmann (Schriftführer), V. Thormann (Zuchtwart).
Termine:
JTB mit Umtrunk und Grillen bei G. Hartmann in Wulften.
Am 4.10. 2020 soll eine weitere MV in der Burgschänke in Salzderhelden stattfinden.
Unsere GS wird am 7./8.11.2020zur VS des GZV Seesen durchgeführt. SR U. Lahme hat seine Zusage gegeben.

Manfred Höbelmann
1. Vorsitzender der Gruppe Leinetal

Sonntag, 20.09.2020

JTB der Gruppe Halle-Eisleben am 20.09.2020 in Bornstedt

139 Jungtiere präsentierten sich den vier Sonderrichtern Prof. Joachim Schille, Peter Grau, Uwe König und Frank Wackwitz. Sie bestätigten uns  eine sehr gute Qualität unserer Jungtiere, benannten mehrere besonders hoffnungsvolle Jungtiere und mit einem 1,0 gescheckt von Lutz Röse und einer 0,1 blau mit schwarzen Binden von Rainer Hiemann die beiden Champions. Wir bedanken uns herzlich für ihren Einsatz. 

Henry Ehricht
1. Vorsitzender Gruppe Halle-Eisleben

Sonntag, 20.09.2020

2. JTB der Gruppe Mecklenburg-Ost am 20.09.2020 in Neue Deutsche Siedlung, Sommersdorfer Chaussee Nr. 1 in Penkun  

Der 1. Vorsitzende Wolfgang Horn konnte 10 Mitglieder und 3 Gäste zur JTB begrüßen. Unter ihnen war auch der 1. Vorsitzenden des Penkuner Vereins Herr Henry Tews, der uns in Vorbereitung auf unsere Gruppenschau mitteilte, dass für die im Januar stattfindende Randow-Schau ein zweireihiger Aufbau erforderlich ist, um dem Hygienekonzept zu entsprechen und die Abstände einzuhalten. Gleichzeitig überreichte er die Urkunden der Landesmeistertitel an unsere Mitglieder Dirk Blumberg und Erwin Müller. (Blumberg in weiß und gescheckt, Müller in blau mit schwarzen Binden und blau-schimmel mit schwarzen Binden). Mit Norbert Dimter aus Burg Stargard konnten wir einen neuen Zuchtfreund in unsere Gruppe aufnehmen.
Zur 2. JTB wurden SR Dietrich Schuchardt 77 Tauben in 12 Farbenschlägen vorgestellt, der folgende Tauben herausstellte
Beste 1,0
1. blau mit schwarzen Binden Erwin Müller
2. blau-schimmel mit schwarzen Binden Erwin Müller
3. rotfahl-schimmel mit roten Binden Roland Gohlke
Beste 0,1
1. und Bestes Tier, blau mit schwarzen Binden Erwin Müller
2. gescheckt Dirk Blumberg
3. rotfahl-schimmel Roland Gohlke
Wir danken Dietrich Schuchardt für seine richtungsweisende Beurteilungen.

Jens Köhler
Schriftführer Gruppe Mecklenburg-Ost

Dienstag, 8.09.2020

1. JTB der Gruppe Mecklenburg-Ost am 5.07.2020 im Spartenheim des RGZV in Neustrelitz

9 Mitglieder hatten 50 Jungtiere mitgebracht, die  vom Zuchtwart Dirk Blumberg besprochen wurden. Unsere 2. JTB findet am 20.09.2020 um 09:00 Uhr in Neue Deutsche Siedlung, Sommersdorfer Chaussee Nr. 1 in Penkun statt.  

Jens Köhler
Schriftführer Gruppe Mecklenburg-Ost

Einige der gezeigten Jungtiere

Montag, 7.09.2020

15. Havelländer Schautaubentag in Wansdorf

Am Sonntag, 6.09.2020 fand der jährliche Havelländer Schautaubentag zum 15. Male statt. In seinen Begrüßungsworten an die 31 Teilnehmer im Vereinsheim des KTZV in Wansdorf erinnerte Bernd Dahlmann an die Anfänge und die Geschichte der Zucht der Deutschen Schautaube in der Region. Er zeichnete Joachim Jacobick mit einem Ehrenteller zum Brandenburg-Meister aus, diesen Titel hat er mit seinen Tauben auf der LVS Berlin-Brandenburg im vorigen Jahr gewonnen. Da Joachim Jacobick in diesem Jahr seine jahrzehntelange, erfolgreiche Zucht beendet, wird es wohl sein letzter Titel auf einer Ausstellung sein, den er erkämpft.
Paul Neumann, ein weiterer Züchter, der aus Altersgründen seine Zucht einstellt, wurde für seine langjährige, aktive Mitarbeit zum Ehrenmitglied der Gruppe Havelland ernannt. 
Horst Schmidtchen erinnerte an die Geschichte der Schautaubenzucht im Berliner Raum, bevor Joachim Pforte über den Zuchtstand der einzelnen Farbenschläge referierte. Er erklärte Fehler anhand von eigens dazu mitgebrachten Tauben.  Nach der Mittagspause besprachen die SR Richard Schmidt und Joachim Pforte die 85 mitgebrachten Deutschen Schautauben des neuen Jahrganges. Sie bestimmten aus diesen die fünf Besten in der Reihenfolge:

Blau mit schwarzen Binden von Erwin Müller
Blau mit schwarzen Binden von Wolfgang Horn
Blau-schimmel mit schwarzen Binden von Erwin Müller
Blau mit schwarzen Binden von Bernd Dahlmann
Weiß von Dieter Dämmig

Gegen 16:00 Uhr verabschiedete Bernd Dahlmann die Teilnehmer und lud alle wieder zum 16. Havelländer Schautaubentag 2021 ein.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern und besonders bei den beiden SR Joachim Pforte und Richard Schmidt, sowie beim KTZV Wansdorf für die Bereitstellung der Räume und die sehr gute Versorgung.

Bernd Dahlmann
1. Vorsitzender Gruppe Havelland      

       

Dienstag, 26.08.2020

Jörg Leonhard verstorben

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass unser Zuchtfreund Jörg Leonhardt am 9. August 2020 im Alter von 75 Jahren verstorben ist.
57 Jahre war er Mitglied in unserem SV, denn sein ganzes Leben lang galt seine Leidenschaft den Deutschen Schautauben im Farbenschlag Blau mit schwarzen Binden. Er züchtete auch viele Jahre verschiedene Hühner- und Zwerghuhnrassen, darunter lange Zeit große Cochin in rebhuhnfarbig-gebändert. Alle Rassen züchtete er in hoher Qualität und beteiligte sich erfolgreich an vielen Vereins-, KV- und LV-Schauen sowie HSS und GSS. Fast 40 Jahre war er Mitglied im GZV, später KTZV Schwepnitz. Er förderte vor einigen Jahren aktiv die Umwandlung des Vereins vom RGV, mit der Öffnung für Kaninchenzüchter, hin zum KTZV. Seinem Heimatverein stand er 37 Jahre als 1. Vorsitzender vor und wurde 2019 beim Wechsel der Vereinsspitze zum Ehrenmitglied ernannt. Leo, wie er von uns allen genannt wurde, war maßgeblich am Bau des Vereinsheims „Zur Goldenen Gans“ in Schwepnitz beteiligt. Sein handwerkliches Geschick als Metallbaumeister war da überaus hilfreich. Für seine Verdienste wurde er mit der goldenen Ehrennadel des LV Sachsen (verliehen 1998), der silbernen Ehrennadel des BDRG (verliehen 2011) und der goldenen Ehrennadel des SV geehrt. Jörg Leonhardt war uns ein gefragter und geschätzter Zuchtfreund, der trotz seiner schweren Erkrankungen in den letzten Jahren seinen Optimismus bis zuletzt nicht verloren hat.
Wir verlieren einen leidenschaftlichen und engagierten Zuchtfreund, einen guten Freund und Kameraden. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Erika und den Kindern und Enkelkindern.

Peter Grau
1. Vorsitzender Gruppe Elbtal-Dresden-Riesa

Sonntag, 23.08.2020

Mitgliederversammlung der Gruppe Spreewald am 25.07.2020 in Kunersdorf

Zur ersten Mitgliederversammlung nach der Sperre wegen der Corona-Pandemie trafen sich um 14:00 Uhr 9 Mitglieder und ein Gast.
Die anderen Mitglieder waren entschuldigt. Der Vorsitzende Ulrich Schmoger gratulierte Günter Naumann zum 81. und Klaus Höchsmann zum 68. Geburtstag nachträglich mit einem Blumenstrauß.
Klaus Höchsmann hat die Chronik unserer Gruppe zum 65. Jubiläum angefertigt und jedem Mitglied ein Exemplar überreicht. Silvio Pakolat berichtete als Kassierer über den Kassenstand und kassierte den ausstehenden Beitrag für 2020. Ulrich Schmoger richtete kritische Worte an die Mitglieder wegen der schlechten Beteiligung an der letzten Gruppenschau 2020, die nach einstimmigen Beschluss in Paaren-Glien auf der LV stattfand. Nur zwei Mitglieder hatten gemeldet und ausgestellt.
Gruppen- und Jungtiermeister wurde Joachim Jacobick. Ihm wurden die Wanderpokale überreicht. Er bedankte sich und erklärte mit bewegten Worten, dass er auf Grund seiner Gesundheit und der seiner Gattin seine jahrzehntelange, erfolgreiche Zucht aufgeben muss. Aber er versprach, dass er weiterhin in der Gruppe mitarbeitet und uns mit seinen reichen Erfahrungen in züchterischen Fragen unterstützen wird, soweit es seine Kräfte zulassen werden. Er informierte uns auch, dass SR Matthias Volkmann zur JTB zur Herbstversammlung verhindert ist.

Martin Zerna besprach die 42 Jungtiere und stellte fünf als vielversprechend heraus:
Blau mit schw. Bd. von Klaus Höchsmann
Gescheckt von Gerd Kasper
Gescheckt von Walter Lehmann
Weiß von Walter Lehmann
Dominant rot-getigert von Gerd Kasper
Klaus Höchsmann zeigte uns eine Taube seiner Neuzüchtung Milky-Blau mit Binden, an denen er schon einige Jahre arbeitet.

Nach der Auswertung wollte Klaus Höchsmann unter TOP Verschiedenes noch Bilder von der letzten Versammlung und andere in Sachen Schautauben zeigen, doch der Vorsitzende Ulrich Schmoger erklärte die Versammlung für beendet, weil das nicht mit ihm abgesprochen war.
Klaus Höchsmann

Donnerstag, 20.08.2020

     Verspätete Frühjahresversammlung der Gruppe Zerbst 08 am 07.08.2020 in Quellendorf

Am Freitag den 07.08.2020 fand bei Zuchtfreund Pforte die Jahreshauptversammlung statt. Verspätet, denn aus bekannten Gründen konnte im Frühjahr keine Versammlung stattfinden. Auch jetzt war es in öffentlichen Einrichtungen ohne Hygienekonzept nicht möglich.
Zur Versammlung waren von zehn Mitgliedern neun erschienen, einer war beruflich verhindert. Die Tagesordnung wurde punktuell abgearbeitet, die Gruppenschauen und Hauptschau wurden von Zuchtfreund Pforte ausgewertet und analysiert. Festgestellt wurde, das ein Großteil unserer Schautauben in Form, Stand und Haltung im sg-Bereich sind. Die Warzen in Struktur und  Länge besser geworden sind, auch Schnabelsubstanz, Keilbreite und Fülle sowie in der Bogenlinie. Unterschiede sind in der Augenfarbe sowie in der Randumfiederung vorhanden. Wir haben zwar keine Farbentauben, doch sollte die Farbe auch bei unseren Schautauben im Auge behalten werden. Bei den bindigen Farbenschlägen sollten die Binden markanter sein. Tatsache ist aber , das unsere Schautaube eine wundervolle Rassetaube darstellt, aber es gibt keine Taube in Vollendung. So ist es auch bei unseren Mitgliedern, wir wissen alle wie unsere Taube aussehen soll, aber  die Zucht ist nicht immer einfach.

Anschließend wertete Zuchtfreund Schulze die Pokale für die Sonderschauen aus. Großer Gewinner war der Zuchtfreund Heinrich Defee, der die Pokale für Eckartsberga, Aschersleben und den Gesamtpokal erhielt. Den Pokal für die Hauptschau erhielt der Zuchtfreund Joachim Pforte. Jetzt wurde der Zuchtfreund Hilmar Opitz noch mit der Golden Ehrennadel ausgezeichnet, welches eine Überraschung sein sollte, aber durch die Verschiebung keine mehr war. Mit einen Präsentkorb wurde der Zuchtfreund Joachim Schulze geehrt, der mit seiner Ehefrau Ursel die Diamantene Hochzeit beging.
Zum Schluss wurde noch das Zuchtjahr ausgewertet, welches bis jetzt als recht gut eingeschätzt wurde, in der Hoffnung das Corona die Jungtauben-Krankheit auch im Griff hat. Trotz der tropischen Temperaturen war die Versammlung bei einigen kühlen Getränken und etwas essbaren beim Zuchtfreund Pforte eine sehr gelungene Veranstaltung. Auf ein baldiges wiedersehen zu unseren Ausstellungen.
Bleibt alle gesund.

Joachim Schulze
Zuchtwart Gruppe Zerbst

Mittwoch, 12.08.2020

Christian Päleke sendet Urlaubsgrüße von der schönen blauen Adria

Freitag, 7.08.2020

Karl Mayer verstorben

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass Karl Mayer aus Sulzbach-Rosenberg am 5.08.2020 im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Er war 42 Jahre SV-Mitglied und züchtete unsere Deutsche Schautaube in dominant rot und dunkel in hoher Qualität. Als Kenner der Rasse war sein Urteil als Sonderrichter anerkannt. In den langen Jahren war er uns ein guter Freund und Kamerad.
Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. 

Ewald Schroft
1. Vorsitzender Gruppe Nürnberg-Neumarkt

Montag, 27.07.2020

Bericht von der Sommertagung der Gruppe Regensburg am 18. Juli 2020

Die Gruppe Regensburg der Schautaubenzüchter veranstaltete seine Sommertagung im Landgasthof Hintermeier. Leider konnte diese mit der Vorstellung der Jungtauben aus aktuellem Anlass nicht wie gewohnt durchgeführt werden.
Vorsitzender Johann Weiler konnte dazu 12 Zuchtfreunde begrüßen und ein besonderer Gruß ging an die Ehrenmitglieder Josef Schuhbauer, Bernd Biessenecker und Karl Kiefl. Ein Schwerpunkt dieser Tagung war auch die ausgefallene Jahreshauptversammlung im März.
Nach der Protokollverlesung durch Christian Kiewel folgten die Berichte von der Vorstandschaft. Vorstand Johann Weiler berichtete in seinem Jahresbericht 2019 dass der Mitgliederstand der Gruppe 36 Mitglieder, davon 2 Jugendliche, ist. Er bedauerte besonders den Verlust der verstorbenen Zuchtfreunde Hans Kiewel und Erich Rass. Drei Zuchtfreunde kündigten ihre Mitgliedschaft. Die Zuchtfreunde Bernd Biessenecker und Johann Keil wurden anlässlich ihres 75. Geburtstag zum Ehrenmitglied in der Gruppe ernannt.
In seinem Bericht folgten die Termine der Jungtierbesprechung und der gemeinsamen Jungtierschau mit der Gruppe Niederbayern, wo Weiler die Teilnahme von der Gruppe als schwach bezeichnete. Eine interessante Statistik noch von der von der gemeinsamen Jungtierschau, waren es von 2010 bis 2014 circa 23 Züchter, die 190 Jungtiere zeigten, sind es in den letzten Jahren leider nur mehr max. 15 Züchter mit rund 120 Tauben gewesen.
Ein voller Erfolg war aber wieder die 37. Bayerische Sonderschau mit 63 Zuchtfreunde mit ihren 689 Tauben, die für einen schönen Abschluss der Ausstellungssaison sorgten. Hier nochmals Danke an unsere SV Vorstandschaft für die großzügige Spende der Bänder und natürlich auch an Max Feuerer mit seinem Team für die angenehme Zusammenarbeit in seiner Vereinsanlage.
Als nächster Bericht folgte der des 1. Zuchtwart Roland Holzmann, der auf die Ausstellungsergebnisse ausführlich einging und von sehr vielen guten Ergebnissen berichten konnte. Zum Abschluss trug 1. Kassier Anton Hottner den Kassenbericht vor. Er konnte von guten Zahlen berichten. Die Kassenprüfer B. und W. Dobmeier bescheinigten dem Kassier eine saubere und korrekte Kassenführung. Sie schlugen auch der Versammlung die Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft vor. Dies wurde von der Versammlung bestätigt.
Eine interessante Diskussionsrunde entstand noch unter den Züchtern bei dem Thema: Wie war das Zuchtjahr 2020?
Hier berichteten die anwesenden Zuchtfreunde, dass mancher Wunsch nicht erfüllt wurde und andere sehr zufrieden mit ihrer Zucht waren.
Der nächste Tagesordnungspunkt war die Vorschau auf die Ausstellungssaison. Sie wurde von Günther Rieger vorgestellt und man kann nur hoffen, dass hier besonders unsere Hauptschau in Straßkirchen oder die Bayerische Sonderschau durchgeführt werden kann und dies sollte auch ein fester Termin für uns sein.
Bei Wünsche und Anfragen wurde besonders noch über den neuen Rundbrief diskutiert, der als positiv befunden wurde.
Zum Schluss bedankte sich Weiler bei den anwesenden Zuchtfreunden für ihre Teilnahme, wünschte eine angenehme Heimfahrt und freue sich jetzt schon auf ein Wiedersehen bei einem Ausstellungstermin in diesem Jahr.

Johann Weiler
1. Vorsitzender Gruppe Regensburg

Montag, 20.07.2020

Jerzy Michalak verstorben

Wir bekamen die traurige Nachricht, dass unser Zuchtfreund Jerzy Michalak am 20.07.2020 im Alter von 74 Jahren nach langer Krankheit verstorben ist. Er war als absoluter Kenner der Deutschen Schautaube anerkannt und hat mit seinen Tieren, besonders in blau mit schwarzen Binden und blau-schimmel mit schwarzen Binden, Maßstäbe gesetzt. In den 20 Jahren seiner Mitgliedschaft war er als Mensch und Zuchtfreund beliebt. Er war Mitbegründer und Preisrichter des Polnischen Schautaubenverbandes. 
Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren und unser Mitgefühl gilt seiner Familie

Wolfgang Horn
1.Vorsitzender der Gruppe Mecklenburg-Ost

Montag, 20.07.2020

Jahreshauptversammlung des SV Gruppe Havelland

Nach mehreren Ansetzungen führten die Mitglieder unserer SV Gruppe ihre Jahreshauptversammlung am 19.07.2020 in Hohenauen durch. Corona hat uns erst daran gehindert und nun werden durch die Lockerungen der Einschränkungen viele Familienfeiern nachgeholt, was eventuell wiederum dazu führte, dass nur 7 Mitglieder zur Versammlung kamen. Für die Anwesenden war es bei tollem sommerlichen Wetter eine schöne Veranstaltung, Wichtige Themen wurden abgehandelt, die Auszeichnungen der Sieger der letzten Schausaison und die Übergabe der SV Ehrenadeln wurden vorgenommen.

Jungtiermeister  (LVS Paaren-Glien) – Lothar Steuer, Biesenthal, auf gelbfahl mit Binden
Gruppenmeister (SS Wansdorf) – Bernd Dahlmann, Stölln, auf blau-schimmel m. schw. Bd.
Meisterzüchter (drei SV- Schauen, Gesamtleitungspreis der Gruppe) – Bernd Dahlmann, Stölln, auf blau-schimmel m. schw. Bd.
Brandenburger Schautaubenmeister – Joachim Jacobick,  Altdöbern, SV Gruppe Spreewald

Bernd Dahlmann übergab den Ausgezeichneten die SV-Nadeln mit denen sie auf der JHV des SV in Leipzig geehrt wurden.
SV-Nadel in Gold: Lothar Steuer, Thomas Wall
SV-Nadel in Silber: Christian Daues, Burkhardt Arndt

Vorstandswahlen standen an, zur Verjüngung und Entlastung im Besonderen unseres verdienten Ehrenmitgliedes Host Schmidtchen, Kleinmachnow, der bis dato noch die Kassengeschäfte führte.
Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender Bernd Dahlmann
2. Vors. Matthias Volkmann
1. Kassierer Henry Hannemann
2. Kassierer Christian Daues
Schriftführer Lothar Vossberg
Zuchtwart Lothar Steuer, Matthias Volkmann

Die Jahresplanung wurde besprochen, dabei der 15. Brandenburger Schautaubentag am 06.09.2020 in Wansdorf.
Wir diskutierten auch über Zuchtprobleme und Aufzucht. Angemahnt wurde, dass unsere Schautaube an der Grenze des machbaren steht.
Auf keinen Fall sollten in Zukunft die Breitkeiligen, mit extrem massiven Schnäbeln und teilweise überzogenen Profilen auf den Ausstellungen bei der Bewertung bevorzugt werden. Es wäre besser die eleganten Tiere hervorzuheben. Die schweren Tiere, die äußerst wichtig für die Zucht sind, sollten in der Züchterwerkstatt bleiben. Da sind unser SV-Vorstand, der Zuchtausschuss und besonders unsere Sonderrichter gefragt.
Wir müssen unsere Rasse attraktiver für neue Züchter machen, um den Mitgliederrückgang zu stoppen, ansonsten schaffen wir uns und die Königin der Formentaube selber ab. In dieser Frage waren sich alle einig, die Schautaube ist zurzeit nur etwas für Rentnerzüchter.

Matthias Volkmann besprach die mitgebrachten Jungtiere von Lothar Steuer, Bernd Dahlmann und Paul Neumann, dieser beendet jetzt im Alter von 84 Jahren seine Schautaubenzucht, und wurden von ihm als sehr hoffnungsvoll eingestuft.
Gegen 14.00 Uhr verabschiedete der Vorsitzende die Anwesenden.
Auf ein Wiedersehen zum Schautaubentag in Wansdorf am 6. September 2020!

Bernd Dahlmann
1. Vorsitzender Gruppe Havelland

Sonntag, 19.07.2020

Chronik der Gruppe Spreewald zum 65. Gründungsjubiläum

Die Gruppe Spreewald beging schon im vorigen Jahr das 65. Jubiläum ihrer Gründung. Zur ersten Versammlung nach den Corona-Verordnungen wird jedem Mitglied und Personen, die sich um die Gruppe verdient gemacht haben, die ->Chronik übergeben.

Klaus Höchsmann
Schriftführer, Gruppe Spreewald

Montag, 6.07.2020

Gruppe Leipzig 1920 – 2020

Sommertreffen in Sandersdorf am 05.07.2020 anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Sondervereins der Züchter Deutscher Schautauben Gruppe Leipzig

Traditionsgemäß findet jedes Jahr in Sandersdorf in der Sportgaststätte unsere Jungtierbesprechung statt. Diese Jahr begingen wir unser 100-jähriges Jubiläum. Der Gruppenvorsitzende Jürgen Koch begrüßte gegen 10 Uhr alle 10 Mitglieder,  deren Ehefrauen,  3 Gäste der Gruppe Halle/Eisleben, einen Gast und die Zuchtrichter Rainer Redel und Joachim Pforte.
Als Würdigung des Jubiläums hielten Jürgen Koch als amtierender Vorsitzender und Jürgen Storbeck als ehemaliger Vorsitzender einen Vortrag über die Geschichte der Gruppe. Zur Erinnerung an das besondere Jubiläum wurde jedem Anwesenden ein kleines Präsent überreicht.
Anschließend begutachteten unsere Zuchtrichter die 63 ausgestellten Jungtiere verschiedener Farbschläge, gaben uns Hinweise auf Vorteile und Mängel der einzelnen Tauben und beantworteten fachkundig unsere Fragen. Unter unseren Jungtieren waren einige vielversprechende Tiere dabei. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Es gab Mittagessen und am Nachmittag genossen wir Kaffee und selbstgebackenen Kuchen der Züchterfrauen. Während unserer Jungtierbesprechung vergnügten sich die Frauen bei einem Gläschen Sekt in der Bowlingbahn.
Es war ein schöner, lehrreicher, interessanter und vergnüglicher Tag, der sich gegen 15:30 Uhr dem Ende neigte.
Unser Vorsitzender Zuchtfreund Koch wünschte allen eine gute Heimreise.

Dieter Birnbaum
Schriftführer

Freitag, den 26.06.2020

Wilfried Reinke verstorben

Am 19.06.2020 verstarb unser Zuchtfreund Wilfried Reinke aus Achim-Baden nach kurzer Krankheit im Alter von 82 Jahren (geb. 04.12.1937).
Der Gruppe Unterweser trat Wilfried 1985 bei und züchtete fortan rotfahle und gelbfahle Deutsche Schautauben mit Binden. Einige Jahre war er auch Mitglied in der Gruppe Minden-Ravensberg. 2012 gab er seine Schautaubenzucht auf, um sich mehr um seine erkrankte Ehefrau zu kümmern. Auf den Gruppenversammlungen und Ausstellungen war er immer aktiv und half dort wo er gebraucht wurde.
Er war Träger der goldenen Ehrennadel des SV. Eigentlich hätte er noch eine Ehrennadel fürs Kasseprüfen verdient gehabt, so oft ist er in dieser Funktion als Ersatz eingesprungen.
Die Züchter der Gruppe Unterweser werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Herbert Friese
Vorsitzender Gruppe Unterweser

Dienstag, 5.05.2020

Hermann Scheibner verstorben

Am 29.04.2020 ist unser Zfrd. Hermann Scheibner aus Thierfeld im Alter von 84 Jahren verstorben. Am Anfang des Jahres konnten wir ihm noch zu dem seltenen Jubiläum der 70-jährigen und damit längsten Mitgliedschaft unter den Mitgliedern in unserem SV gratulieren.
Im Alter von 14 Jahren wurde er am 1.01.1950 in die SZG Deutsche Schautauben, Züchter-Klub 09 Karl-Marx-Stadt-Zwickau aufgenommen, nachdem er seine ersten Deutschen Schautauben von seinem Onkel geschenkt bekommen hatte. Später war er 17 Jahre lang, von 1973 bis 1990, Vorsitzender seiner Gruppe und ein erfolgreicher Züchter und Aussteller. Er züchtete die Farbenschläge dom. rot, dunkel und dom. gelb und wechselte später zu rot- und gelbfahl, sowie gescheckt. Hermann Scheibner, der als selbständiger Tischlermeister auch Innungsmeister war, wurde in seinem langen Züchterleben mit allen Auszeichnungen und Ehrenzeichen des SV und der SZG ausgezeichnet.
Wir danken Hermann Scheibner für seine lebenslange Treue zur Rasse und unserem SV. Besonders als langjähriger Gruppenvorsitzender hat er sich große Verdienste errungen. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Renate und der Familie.
Wir werden unseren Zuchtfreund am Donnerstag, den 7.05.2020 um 14:00 Uhr in Thierfeld auf seinem letzten Weg begleiten.

Horst Oberender
1. Vorsitzender Gruppe Erzgebirge

Sonntag, 29.03.2020

JHV der Gruppe Unterweser

Am 23.02.20 fand unsere JHV in der Zuchtanlage von HB3 in Bremen statt. Der 1. Vorsitzende Herbert Friese konnte 9 Mitglieder begrüßen. In seinem Bericht ging er noch einmal auf die Aktivitäten der Gruppe in den vergangenen 12 Monaten ein, sowie auf die Teilnahme und den Ausstellungserfolgen der Gruppenmitglieder auf den Groß- und Sonderschauen. Mit Nicklas Maack wurde ein neues Mitglied aufgenommen. Klaus Spöring berichtete von der HSS in Leipzig. Hierbei erläuterte er den anwesenden Mitgliedern u.a. die Anträgen und Beschlüsse auf der JHV des SV. Der Kassierer Herbert Friese konnte von einem sehr positiven Kassenbestand der Gruppe berichten. Die anstehenden Vorstandswahlen ergaben die einstimmige Wiederwahl von Herbert Friese zum 1. Vorsitzenden und 1. Kassierer, sowie die einstimmige Wahl von Eckhard Maack zum 1. Zuchtwart. Außerdem wurden die in 2020 anstehenden Termine besprochen bzw. festgelegt:
20.09.20 Jungtierschau in Grasberg,
12./13.12.20 GSS in Wüsting/Oldbg. (SR U. Lahme)  
Beteiligung an der HSS am 21./22.11.2020 in Straßkirchen.
Die nächste Versammlung wurde auf den 02.08.20 datiert. Sie findet bei Volker Kroisandt, Bentwisch 68, 21787 Oberndorf/Oste statt. Einen Großteil der Zeit soll hierbei die Begutachtung der hoffentlich zahlreich mitgebrachten Jungtiere in Anspruch nehmen.

Klaus Spöring
Schriftführer

Samstag, 7.03.2020

JHV der Gruppe Halberstadt am 1.03.2020 im Helsunger Krug in Thale

Auf der JHV der Gruppe waren 6 der 8 Mitglieder anwesend. Aus den Ergebnissen der GS in Thale, im Januar 2020 und der gemeinsamen GS in Aschersleben kamen die drei besten Tauben jedes Züchters in die Wertung für die Gruppenmeistermeisterschaft.
Gruppenmeister wurde
1. Ulrich Rauser
2. Erich Kleemann
3. Jens Strieder
Die GSS 2020 findet am 9. – 10.01.2021 in Thale statt.

Erich Kleemann
1. Vorsitzender

Katalog GSS Thale

Dienstag, 25.02.2020

JHV der Gruppe Ingolstadt am 19.01.2020 in Schwaig

Zur JHV im Vereinsheim des GZV Schwaig konnte der 1. Vorsitzende Peter Schlingmann 9 Mitglieder und 2 Gäste begrüßen. Gegen das Protokoll von der JHV 2019 wurden keine Einwände erhoben und es wurde genehmigt. Nach seiner Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder gab Vors. Schlingmann einen ausführlichen Jahresbericht ab. Wir haben zurzeit 13 Mitglieder. Zuchtwart Josef Michels streifte ausführlich das Zuchtjahr 2019 und berichtete dann kurz von der Bayerischen Schautaubenschau in Maxhütte Haidhof.
Bei der 1. Jungtierbesprechung am 16.06.2019 besprach Josef Michels 36 Tauben. Vorzüge waren lange Warzen, teilweise gute Bogenlinie sowie gute Figuren. Mängel und Wünsche waren bei einigen der Hinterkopfabgang und schlechte Halsführung. Anschließend hielt er noch den Vortrag von Günter Stach über ,,Art- und rassegerechte Taubenhaltung‘‘, worüber dann diskutiert wurde. Leider fiel das Familientreffen mit Jungtierbesprechung wegen Terminüberschneidung aus, es wurde auch kein neuer Termin dafür gefunden.

Bei der Jungtierschau mit Versammlung hielt Josef Michels einen Vortrag von Remko de Koster aus der Österreichischer Zeitung und zwar ,,Tauben aktuell‘‘, ,,Angst vor dem Ausstellen‘‘, ,,von Problemen und Folgen der Jungtiererkrankung‘‘, worüber wir ausführlich diskutierten. Dann gab er noch bekannt das 2020 und 2021 wieder eine Bay. Landesschau in Schwaig stattfindet. SR Willi Roauer bewertete 65 Tauben und vergab 15 x hv96, 16 x sg95, 16 x sg94, 12 x sg93, 4 x g92 und leider 1 u. Vorzüge waren gute Figuren, Schnäbel und Warzen, Mängel und Wünsche waren zweierlei Augen bei gescheckt, Oberschnabelhaken und einige Tiere waren leider noch in der Mauser.

Höhepunkt war natürlich unsere 46. Gruppenschau, die der Kreisschau Niederbayern West in Schwaig angeschlossen war. Edmund Kutscherauer und Günter Michels bewerteten 111 Tauben und vergaben 3 x V97, 8 x hv96, 29 x sg95, 35 x sg94, 19 x sg93, 10 x g92, 3 x g91 und 1 u. Es wurden 4 Bänder und 4 LVP vergeben, ein sehr gutes Ergebnis.
1. Gruppensieger wurde Haas Josef mit blau mit schw. Binden 385 Punkte
2. Gruppensieger Schlingmann Peter mit blau-schimmel 383 Punkte
3. Gruppensieger (Aschinger Gedächtnispreis) ZG-Lehner mit dom. rot 569 Punkte
4. Gruppensieger (Schönle Gedächtnispreis) Nagl Leonhard mit schwarz, rot und gelb 381 Punkte
5. Gruppensieger (SV-Band) Michels Josef mit blau-schimmel 568 Punkte
V-Tiere: Haas Josef, Schlingmann Peter und ZG-Lehner.
hv-Tiere Haas Josef 3 x, Schlingmann Peter 1 x, Michels Josef 1 x, ZG-Lehner 1 x, Nagl Leonard 1 x und Kaufmann Xaver 1 x.
Unsere Züchter konnten auch auf anderen Ausstellungen wieder sehr gute Erfolge erzielen:
Kreisschau Öttingen Kaufmann Xaver 1 x V, 2 x hv,
Ingolstadt ZG-Lehner 1 x hv,
KV- Schau Schrobenhausen Haas Josef 2 x hv,
BV-Schau Untermaxfeld, Haas Josef 1 x V und 3 x hv, Schlingmann Peter 1 x V, 3 x hv.
Rockolding Seemeier Johann sg.
Bay. Schautaubenschau Maxhütte Haidhof ZG-Lehner und Michels Josef sg.
Unsere nächste Gruppenschau ist wieder in Schwaig am 19. – 20.12.2020 PR-Kutscherauer Edmund.

Nach der Preisverleihung wurden Neuwahlen durchgeführt.
Gewählt wurden
1. Vorsitzender: Schlingmann Peter
2. Vorsitzender: Lehner Bernhard
1. Schriftführer: Nagl Leonard
2. Schriftführer und Pressewart: Michels Josef
Kassierer: Lehner Andreas
Zuchtwart: Michels Josef
Kassenprüfer: Michels Günter und Seemeier Johann

Es wurden noch einige Termine bekannt gegeben:
28.06.2020 Jungtierbesprechung
23.08.2020 Sommertreffen mit Jungtierbesprechung
03.10.2020 Jungtierschau mit SR Roauer Willi, jeweils in Schwaig

18. – 19.12.2021 Gruppenschau in Schwaig mit SR Roauer Willi 
10. – 11.12.2022 Gruppenschau in Schwaig mit PR Michels Günter
09. – 10.12.2023 Gruppenschau in Schwaig mit SR Roauer Willi 

Einige Tauben wechselten noch ihre Besitzer. Vors. Schlingmann dankte zum Schluss allen Spendern, denn die Gruppensiegerpreise und die Preise für die Jungtierbesprechungen wurden wieder alle von den Mitgliedern gestiftet. Er wünschte allen ein gutes Zuchtjahr und schloss die JHV um 12:00 Uhr.

Michels Josef
Zucht-und Pressewart

Dienstag, 28.01.2020

Jubiläumsausstellung „40 Jahre Deutscher Schautauben Club Ungarn“ am 25. bis 26. Januar in Abony

Der ungarische Club für Deutsche Schautauben veranstaltete die Jubiläumsausstellung seines 40-jährigen Bestehens am 25. bis 26. Januar 2020 in Abony, wo schon 2018 die Europaschau für unsere Rasse stattfand und lud alle in- und ausländischen Züchter und Besucher herzlich dazu ein. Der Club betreut auch die ungarischen Show Homer Züchter. Abony (deutsch Wabing) ist eine ungarische Stadt im Südosten des Komitats Pest in Mittelungarn. Rainer Redel, Peter und Mark Hrobon, Sven Lützkendorf und drei Show Homer Züchter aus Deutschland haben die Einladung angenommen und ein schönes, interessantes Wochenende erlebt. Mark Hrobon erhielt vom ungarischen Verband einen Bewertungsauftrag und wurde als erfolgreichster Aussteller ausgezeichnet. Seine 17 ausgestellten Tauben erreichten 8 x hv96, 8 x 95, 1 x 94 Punkte. Dazu kam die beste Gesamtleistung, Grand Prix, mit 10 Tieren, die man vor der Bewertung festlegen musste. Insgesamt standen hier 315 Deutsche Schautauben und nur einmal wurde die Note V97 vergeben. Zusätzliche Preise, wie E und Z werden nicht vergeben. „Abony 2020, 40 Jahre Deutscher Schautauben Club Ungarn war eine Reise wert! Super Tauben und Gastfreundlichkeit, wir kommen gerne wieder“, lautet das Resümee von Mark Hrobon.

Unsere ungarischen Zuchtfreunde haben mit ihren Deutschen Schautauben ein hohes Zuchtniveau erreicht, wie die Bilder einiger Spitzen-Tiere beweisen: