Montag, 19.09.2022 Meldepapiere für Maxhütte eingefügt
Montag, 19.09.2022 Ehrung für Jürgen Hiller zum 75. Geburtstag eingefügt 
Samstag, 24.09.2022 Ehrung für Ulrich Lahme zum 80. Geburtstag eingefügt
Samstag, 24.09.2022 Ehrung für Hubertus Furche zum 80. Geburtstag eingefügt
Montag, 24.10.2022  Ehrung für Karl Kiefl zum 90. Geburtstag eingefügt
Dienstag, 25.10.2022 Fachvortrag vom Zuchtwart Rainer Redel, Stand der Entwicklung der Deutschen Schautaube eingefügt
Sonntag, 20.11.2022 Taubenbilder Eckartberga eingefügt unter Gruppenschauen

1.168 Deutsche Schautauben standen auf unserer HSS in Magdeburg

231 Deutsche Schautauben von 26.314 Nummern zur LIPSIA gemeldet

279 Deutsche Schautauben von 19.262 Nummern in Hannover gemeldet

Montag, 28.11.2022

VDT-Newsletter zu unseren Bundeschauen in Leipzig und Hannover

Guten Abend liebe Vorsitzende der VDT Mitgliedsvereine!
Wir möchten Euch heute Abend über die aktuellen Geschehnisse um unsere Bundeschauen in Leipzig und Hannover sachdienlich
informieren und alle kursierenden Spekulationen bitte beenden. Nach den fatalen Geflügelpestausbrüchen in Mecklenburg-Vorpommern, sind bundesweit die Veterinärbehörden seit Tagen alarmiert. Sowohl den Leipziger als auch den Hannoveraner Zuchtfreunden wurde im Laufe des heutigen Tages die Ausstellung von Wassergeflügel und Geflügel untersagt. Dies ist abermals ein tiefer Schlag für die organisierte Rassegeflügelzucht im BDRG nach den Pandemiejahren 2020 und 2021.
Unser ausdrückliches Mitgefühl gilt den Züchterinnen und Züchtern unter dem Dach des VHGW, VZV und VZI, denn Sie dürfen Ihre Tiere nicht mehr ausstellen, müssen um das Leben und die Gesundheit Ihrer Lieblinge bangen. Allen Verantwortlichen in den Ausstellungsleitungen, den Vorständen und den vielen ehrenamtlichen Helfern gilt unser uneingeschränkter Dank für die bisher schon geleistete, großartige Arbeit in Vorbereitung der Schauen. Wir können Eure Enttäuschung über die Absagen nachempfinden und sind in Gedanken bei Euch. In Abstimmung mit unserem Präsidenten Christoph Günzel, den Zuchtfreunden Dirk Neumann, Timo Berger, Andreas Seifert und Olaf Metzner können wir Ihnen aber mitteilen, dass die Rassetaubenausstellung unter dem Dach der 126. Lipsia ebenso stattfinden wird, wie zwei Wochen später unsere 71. Deutsche Rassetaubenschau in Hannover unter dem Dach der 141. Deutschen Junggeflügelschau. Im Namen aller Rassetaubenzüchterinnen und Rassetaubenzüchter sprechen wir allen hieran beteiligten Entscheidungsträgern unseren uneingeschränkten Dank aus.
Es ergeht die herzliche Bitte nun an uns alle, dass wir mit unserer Teilnahme und unserem Besuch der Rassetaubenausstellungen in Leipzig und Hannover, die bisher schon erbrachten Leistungen würdigen, unser aller Hobby hiermit unterstützen und auch ein Zeichen der Solidarität aussenden.

Im Namen des VDT Vorstandes
Götz Ziaja

Freitag, 25.11.2022

->Katalog HSS

->neue Satzung

->mehr Bilder

Montag, 28.11.2022

Unsere 57. Hauptsonderschau ist Geschichte

Und wir sind hoffentlich alle wieder gesund nachhause gekommen. Leider nicht mit allen Tauben, weil wieder irgendwelche Lumpen zugeschlagen haben und Tiere gestohlen haben. Hier müssen wir uns Gedanken machen, wie wir ein Überwachungssystem organisieren, wodurch Diebstähle verhindert werden. Jedes Mitglied muss sich dafür einsetzen, Solidarität zeigen und nicht warten, bis es ihn selbst betrifft.
Ansonsten kann man nur ein positives Resümee ziehen, schon allein deshalb, dass die HSS überhaupt wieder stattfinden konnte. Die hellen Hallen in übersichtlicher Größe mit kurzen Wegen und guter Versorgung machten einen angenehmen Aufenthalt möglich. Dafür bedanken wir uns bei der Ausstellungsleitung und dem LV Sachsen-Anhalt. Die besten Ergebnisse für die SV-Meisterschaft zeigten:

Christian Päleke mit Dunkel: 2xV, 2xhv, 2×95 576 Punkte
Manfred Lampert mit Weiß: 1xV, 4xhv, 1×95 576 Punkte
Mathias Platt mit Blau mit schwarzen Binden: 1xV, 2xhv, 3×95 574 Punkte
Johannes Sommerweiß mit Blau mit schwarzen Binden 1xV, 2xhv, 3×95 574 Punkte
Lutz Nodorf mit dominant Gelb 1xV, 2xhv, 3×95 574 Punkte
Volker Rammler mit dominant Gelb 1xV, 2xhv, 3×95 574 Punkte
Die müssen jetzt laut AAB in die Reihenfolge gebracht werden und die Auszeichnung der 3 SV-Meister wird dann auf der nächsten JHV 2024 in Leipzig stattfinden, eigentlich ein Jahr zu spät! Das ist in der Vergangenheit immer sofort am Züchterabend passiert und macht keine großen Schwierigkeiten in der Ausrechnung, weswegen wir das auch wieder so durchführen sollten.
Die Bedingungen für unsere JHV im Tagungshotel Alento waren wegen der Raumverteilung nicht ganz optimal. Ein Lautsprecher im anderen Raumteil hätte hier noch Verbesserung gebracht, muss man im Nachhinein sagen. Angesichts der Bedingungen im Gaststättengewerbe, mit fehlendem Personal durch die Coronamaßnahmen, war es schwierig geeignete Räumlichkeiten zu finden. Während in der erst avisierten Örtlichkeit mehrere hundert Euro Miete fällig gewesen wären, konnten wir hier ohne Raumkosten tagen. Das Essen war reichlich und schmackhaft, die Kosten für Übernachtung im Rahmen. So war es insgesamt die beste Lösung für Übernachtung und JHV, die wir zur Verfügung hatten.

Der SV Vorsitzende Herbert Malon begrüßte um 19:00 Uhr 74 Mitglieder und bat sie, sich zur Totenehrung zu erheben, während er die Namen unserer Zuchtfreundde verlas, die seit der letzten JHV im Mai in Pfiffelbach verstorben sind. Alf Mertins wurde mit der SV Ehrennadel in silber ausgezeichnet, Wolfgang Landmann und Dietrich Schuchardt wurden für ihre Verdienste zu Ehrenmitliedern erklärt. Wolfgang Reinhardt wurde für seinen jahrzehntelangen Einsatz bei der Organisation der Eckartsburg-Ausstellung mit einem Ehrenteller ausgezeichnet. Unserem ehemaligen 1. Vorsitzenden Marcus Duda wurde das Ölgemälde mit rot-getigerten Deutschen Schautauben übergeben, mit dem wir uns bei ihm bedanken möchten. Einen Ehrenkrug gab es auch für die Gruppe Frankfurt, die im vorigen Jahr ihr 100-jähriges Gründungsjubiläum feiern konnte. Rainer Redel und Klaus Höchsmann bekamen als Dank für ihren Einsatz bei der Vorbereitung der HSS je einen Ehrenkrug. Als Zuchtwart wertete Rainer Redel die Ergebnisse der HSS aus, danach wurden die errungenen SV Ehrenbänder ausgegeben. Dann beschlossen wir eine neue Satzung, die mit 11 Gegenstimmen angenommen wurde. Herbert Malon berichtete über die ersten Monate seiner Amtszeit als SV-Vorsitzender. Mathias Platt verlas den Kassenbericht vom erkrankten 1. Kassierer Günther Rieger. Dieser wurde einstimmig angenommen und der Kassierer, sowie der Gesamtvorstand einstimmig entlastet. Routinemäßig waren der 1. Schriftführer Mathias Platt, der Beisitzer Henry Ehricht und der Zuchtwart Rainer Redel zu wählen. Sie wurden einstimmig in ihren Funktionen bestätigt und nahmen die Wahl an. Der 2. Kassierer Wolfgang Dobmeier ist zurückgetreten, für ihn wurde Manfred Lampert einstimmig als Nachfolger in den Vorstand gewählt. Weil auch Klaus Spörung nicht mehr im Zuchtausschuss mitarbeiten möchte, wurde Marcus Duda berufen. Manfred Lampert wird als Kassenprüfer von Ulrich Rauser ersetzt, Hartmut Rauch wurde zum Ersatzkassenprüfer gewählt. Vielen Dank an Markus Duda, der schon am Donnerstag viel Zeit für die Taubenbilder aufgebracht hat und während der gesamten JHV in Aktion war.

Klaus Höchsmann
2. Vorsitzender                   

Sonntag, 20.11.2022

GS der Gruppe Leinetal am 5.-6.11.2022 in Seesen-Bornhausen

Am ersten November-Wochenende führten wir unsere diesjährige GS durch. Wir hatten sie wieder der allgemeinen Schau des GZV Seesen angeschlossen. In deren Ausstellungshalle in Bornhausen wurden bei einreihigem Aufbau 32 Deutsche Schautauben, 3 Käfige blieben leer, von 3 Zuchtfreunden, unserem SR Ulrich Lahme zur Bewertung vorgestellt.
Als bestes Tier der Kollektion stellte er eine 0,1 rotfahl mit Binden von Helmut Heitmann mit V 97 Schautauben-Band heraus. Der gleiche Züchter zeigte mit einem 1,0 ebenfalls in rotfahl mit Binden mit HV 96 KVEB ein weiteres Spitzentier der Abteilung.
Mit SG 95 Punkten wurden die Tauben folgender Züchter ausgezeichnet:
1,0 blaufahl mit dunklen Binden, Volker Thormann
1,0 rotfahl mit Binden, Volker Thormann
1,0 rotfahl mit Binden, Helmut Heitmann
0,1 rotfahl mit Binden, Helmut Heitmann
1,0 gelbfahl mit Binden, Volker Thormann
0,1 gelbfahl mit Binden, Manfred Höbelmann
Die Vereinsmeisterschaft konnte auch in diesem Jahr Ztfrd. Helmut Heitmann mit 571 Punkten gewinnen. Ein herzlicher Glückwunsch geht an die erfolgreichen Aussteller.

Manfred Höbelmann
1. Vorsitzender Gruppe Leinetal

->Katalog

Sonntag, 20.11.2022

Gemeinsame GS der Gruppen Ansbach und Stuttgart am 30.10.2022 in der Zuchtanlage des KTZV Neresheim

14 Züchter der Gruppe Ansbach und Stuttgart präsentierten 157 Tiere zur gemeinsamen Schau im Vereinsheim der Neresheimer Kleintierzüchter. Als SR bzw. PR waren G. Kellermann, J. Speigel und W. Wiedmann im Einsatz. Die Schau war ja nur am Sonntag, den 30. Oktober geöffnet. Zur Kameradschaftspflege trafen sich einige Züchter mit Frauen schon am Samstag im Landgasthof Kanne in Ohmenheim. In geselliger Runde wartete man gespannt auf den Katalog mit den Resultaten, den uns dann Wolfgang Strecker aushändigte. Bei frühlingshaften Temperaturen konnten wir am Sonntag die Tiere begutachten. Ausstellungsleiter W. Strecker, Zuchtwart H. Malon und Kassier R. Legeler waren für den reibungslosen Ablauf der Schau mit verantwortlich. Halle, Käfigaufbau und Verpflegung am Sonntag lag in den Händen der Neresheimer Kleintierzüchter. Besten Dank an alle, auch an die Züchter, die ihre Tiere zur Schau stellten.
Es wurde 10-mal die Bewertung V97 und 16-mal hv96 vergeben.
V97 SVB blau ohne Binden, Karl Sindel
V97 SVB dunkel, Heinz Speidel
V97 Bestes Tier Ansbach schwarz, Bernd Meier
V97 E schwarz Manfred Lampert
V97 SVB dom. rot, Herbert Malon
V97 E dom. rot, Heinz Speidel
V97 Bestes Tier Stuttgart gescheckt, Manfred Lampert
V97 SVB weiß, Karl Sindel
V97 E weiß Manfred Lampert
V97 SVB rotfahl-schimmel Hans Hilcz
Die Bänder, die der Sonderverein der Züchter Deutscher Schautauben den Gruppen zur Verfügung stellte, errangen Bernd Maier, Gruppe Ansbach mit 1,0 schwarz  und Manfred Lampert, Gruppe Stuttgart mit 1,0 gescheckt.    
An gleicher Stelle feiert die Gruppe Stuttgart 29. Oktober 2023 ihr 75 jähriges Jubiläum. Gegen 13:00 Uhr konnten die Mitglieder die Heimreise, zum Teil 250 Kilometer (Frankreich) antreten.

Manfred Lampert                                                            Karl Sindei
1.Vorsitzender Gruppe Stuttgart                              1. Vorsitzender Gruppe Ansbach

Mittwoch, 16.11.2022

GS der Gruppe Minden-Ravensberg am 12. – 13.11.2022 in der

„Hans-Schäfer-Halle“ in Espelkamp-Isenstedt

Am vergangenen Wochenende waren 160 Deutsche Schautauben von 11 Züchtern in 18 Farbenschlägen gemeldet. Eine leider sehr geringe Anzahl, dafür waren aber einigen schöne Vertreter der Rasse mit dabei. Coronabedingt blieben leider auch noch 24 Käfige eines Züchters leer, somit hatten die beiden Sonderrichter Rainer Riedel und Joachim Pforte einen relativ kleinen Richtauftrag, den sie aber zielgerichtet ausgeführt haben. Ein großes Dankeschön dafür.
Das beste Tier der Schau stellte Zfr. Günter Rümke mit einer dunklen Täubin. Die vier Ehrenbänder konnten Fred Löffler (0,1 gescheckt mit v97), Ernst Brucksch (0,1 dominant rot mit hv96), Jobst Potthoff (1,0 blaugehämmert mit sg95) und Volkmar Franke (1,0 dominant gelb mit sg95) erringen. Die beiden Sonderehrenpreise erreichten Günter Rümke und Josef Bäumer.
Vereinsmeister wurde in diesem Jahr Günter Rücke mit 570 Punkten auf den dunklen Farbschlag. Fred Löffler wurde Vizemeister mit den gescheckten. Platz 3 belegte Ernst Brucksch mit dunkel, gefolgt von Jobst Potthoff (blau-gehämmert), Ralf Ermel (rotfahl-schimmel), Wilhelm von Behren (gescheckt), Marcus Duda (rot) und Josef Bäumer (blau mit schwarzen Binden). Sie erhalten alle ein Fässchen Bier der Heimatmarke Barre Bräu.
Trotzdem die Schau nicht besonders groß war, hatten die Zuchtfreunde den Tag über Zeit, viele Gespräche zu führen und haben ihn bei selbstgebackenem Kuchen mit Kaffee in den Räumlichkeiten der Halle ausklingen lassen. Ein herzliches Dankeschön für die gelungene Schau geht natürlich an unseren ersten Vorsitzenden Wilhelm von Behren und seine Frau. Wilhelm hat die Schau bestens organisiert und gibt den Züchtern vor Ort immer ein heimisches Gefühl, welches man genießen kann. Großes Lob von deinen Zuchtfreunden der Gruppe, lieber Wilhelm. Freuen wir uns jetzt schon auf die nächsten Zusammenkünfte in Isenstedt.

Euer Marcus Duda

Samstag, 12.11.2022

GS der Gruppen Havelland und Berlin-Brandenburg auf der LVS Berlin-Brandenburg am 12.-13.11.2022 in Paaren-Glien

Wegen der Nähe des Termins zu unserer HSS sind in diesem Jahr nur 106 Deutsche Schautauben von insgesamt rund 3.000 Tieren gemeldet, die von den SR Joachim Pforte und Matthias Volkmann bewertet wurden. Sie vergaben folgende hohe Bewertungen:
V97 KVE 0,1 a blau mit schwarzen Binden Matthias Volkmann
V97 LVE 0,1 j gelb Andreas Hartleb
V97 BM 0,1 j blau-schimmel mit schwarzen Binden Matthias Volkmann
hv96 E 0,1 j schwarz Dr. Erich Tesch
hv96 E 0,1 j blau-schimmel mit schwarzen Binden Matthias Volkmann

Je angefangene 100 Nummern pro Rasse wird je ein Landesmeister ermittelt. Matthias Volkmann hat mit blau-schimmel mit schwarzen Binden 382 und mit blau mit schwarzen Binden 381 Punkte erreicht und wird auf der JHV des LV im Frühjahr 2023 für diese Leistung zwei LM-Titel entgegennehmen können.    

->Katalog

Freitag, 11.11.2022

Deutsche Schautauben auf der LVS Erfurt

Nur eine Woche nach Eckartsberga fand die LV Schau für Thüringen in Erfurt statt. Unter den 6807 Tieren standen erfreuliche 81 Deutsche Schautauben in zehn Farbenschlägen in einer Werbeschau der Gruppe Erfurt. Auch waren alle Käfige besetzt. SR Henry Ehricht hat den Bewertungsauftrag übernommen und tat dies auch gewissenhaft.
Die Blauen mit schwarzen Binden präsentierten sich sehr ausgeglichen mit feinen Formen. Tiere mit unschöner Warze oder der nicht geforderten Augenfarbe wurden abgestuft. Es folgten zwei Dunkle, die in der Qualität den Farbenschlag nicht widerspiegelten. Ausgeglichen, aber ohne einen herausstechenden Vertreter zeigten sich die Schwarzen, gab es doch Wünsche in der Warzenkultur und auch Mängel in der Augenfarbe. Ausgeglichen und in guter Verfassung die dominant Roten. Auch hier fand man die Augenfarbe und die Warzenpflege unter den Wünschen. Auch die dominant Gelben hinterließen einen positiven Eindruck. Die Blau-, Rot-, und eine Gelbfahle waren recht ausgeglichen. nur ein Tier wurde wegen unsauberer Farbe abgestuft. Typische Vertreter der Rasse auch bei den Weißen, allerdings wurden auch zwei Tiere wegen ziehen in der Kehle in der Note heruntergesetzt. Den Abschluss bildeten fünf Getigerte mit sg Formen, aber auch Wünschen im Augenrand und Mängeln in der Warze. Trotzdem möchte ich ein positives Fazit ziehen, da diese Schau eine gute Gelegenheit ist, um unsere schöne Taube der Allgemeinheit zugänglich zu machen.

Dirk Beck
Zuchtwart Gruppe Erfurt

->Katalog                             ->mehr Informationen über die Schau

Dienstag, 8.11.2022

Hans Reinthaler verstorben

Hans Reinthaler aus Schwanstetten ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Er war seit 1981 Mitglied der Gruppe Nürnberg-Neumarkt und war uns ein guter Zuchtfreund. Wir werden sein Andenken in Ehren halten, unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Ewald Schroft
Vorsitzender Gruppe Nürnberg-Neumarkt  

5.11.2022

Eckartsberga 2022

Eckartsburgausstellung Deutscher Schautauben 2022 mit guter Resonanz

Ja, die Ausstellung gehört nunmehr bereits der Vergangenheit an. Trotzdem lohnt es sich ein kleines Resümee zu ziehen. Wir, die Gruppe Apolda/Naumburg,  sagen zunächst einmal „Danke“ an alle Aussteller und Besucher in vielfältiger Art und Weise! Es war wohl eine der schönsten und harmonisch abgelaufenen Schauen in den letzten zwei Jahrzehnten. Wir konnten jedenfalls viel Spaß und Freude unter den Zuchtfreunden/Besuchern der Eckartsburgschau erkennen. Diese Erkenntnis ist für uns selbst sehr wichtig bei der Organisation und Durchführung eines solchen Höhepunktes und zugleich Motivierung für das kommende Jahr 2023. Leider konnte sich unser 1. Vorsitzender des SV der Züchter Deutscher Schautauben Zfr. Herbert Malon selbst nicht davon überzeugen von dieser schönen Ausstellung. Sein Kommen musste er kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen absagen. Ähnlich die Aussage von unseren 2. Vorsitzenden Klaus Höchsmann. Vielleicht können wir sie im nächsten Jahr begrüßen! Auch unser Züchterabend mit 27 Zuchtfreunden  im Hotel „Schöne Aussicht“ in Bad Kösen war ein voller Erfolg! Man kann sagen „fast wie in alten Zeiten“!!! Es soll auch nicht unerwähnt bleiben, dass an diesen Abend eine finanzielle Sammelaktion mit Hut für die Eckartsburgschau stattgefunden hat und dem Ausstellungsleiter Mario Schröder im Endergebnis ein beträchtlicher Betrag überreicht werden konnte. Recht herzlichen Dank dafür!!! Abschließend wünschen wir Euch beim Studieren unseres Kataloges und Sichtung des Bildmaterials viel Spaß und auch Entspannung! Freuen wir uns auf die nächsten Höhepunkte im Ausstellungsgeschehen und auf ein gesundes Wiedersehen!

Euer Wolfgang Reinhardt

->Katalog 

6.11.2022

GS der Gruppe Schleswig-Holstein am 29.-30.10.2022 auf der LVS Neumünster

Es waren 61 Deutsche Schautauben gemeldet, einige Käfige mussten leider wegen Sperrbezirken durch die Geflügelpest leer bleiben.
SR Ulrich Lahme vergab folgende hohe Bewertungen:
v 97 SVB 1,0 j rotfahl mit Binden Armin Eggers
v 97 LVP-SH 1,0 j gescheckt Klaus Henningsen
v 97 SHB 1,0 a weiß Karl-Heinz Büsen
hv 96 SE 0,1 j rotfahl mit Binden Armin Eggers
hv 96 PV-Band 1,0 j gelbfahl mit Binden Armin Eggers

hv 96 SHB 1,0 j gescheckt Klaus Henningsen

Klaus Henningsen
Schriftführer Gruppe Schleswig-Holstein

 

2.11.2022

GS der Gruppe Unterweser am 29.-30.10.2022 in Achim

Am letzten Oktober-Wochenende führten wir unsere GSS, angeschlossen an die Kreisverbandsschau Aller-Weser-Wümme, in der Lahof-Halle in Achim-Baden durch. Von den 16 Mitgliedern hatten 7 Zuchtfreunde 56 Deutsche Schautauben gemeldet. Als SR war Ulrich Lahme verpflichtet worden.
Die 56 DS gliederten sich in:
7,8 blau mit schwarzen Binden (3 Aussteller)
1,2 blau-dunkelgehämmert (2 Aussteller)
4,5 dunkel (2 Aussteller)
3,2 dom. rot (2 Aussteller)
2,0 rotfahl-gehämmert (1 Aussteller)
7,4 dom. gelb (1 Aussteller)
0,1 gelbfahl mit Binden (1 Aussteller)
2,3 gescheckt (1 Aussteller)
2,3 weiß (1 Aussteller)
Bestes Tier der Schau: 0,1 jung dom. gelb von Andreas Algie-Trübe mit V 97 SV-Band. Gleicher Züchter zeigte auch 1,0 jung in dom. gelb mit
HV 96 E, mit denen er den Pokal „Beste 1,1 jung “ in einem Farbenschlag gewonnen hat. Auch den Leistungspreis konnte er mit 569 Punkten erringen. Ein weiteres HV-Tier mit KVEB zeigte Erich Nitschmann mit 1,0 jung blau mit schwarzen Binden. Die Zuchtpreise errangen Erich Nitschmann mit den Blauen (379 Punkte) und Heini Müller mit den Gescheckten (375 Punkte).

Auf der kleinen Versammlung in der Halle konnte Vorsitzender Herbert Friese die Ernennung des Zuchtfreundes Johann Albers zum Ehrenmitglied der Gruppe Unterweser vollziehen. Herzlichen Glückwunsch ihm und den erfolgreichen Ausstellern.

Herbert Friese
1. Vorsitzender Gruppe Unterweser

->Katalog 

28.10.2022

Junggtierschau der Gruppe Magdeburg am 15.10.2022 in Wedringen

Die Gruppe Magdeburg führte am 15.10.2022 ihre JTS durch. Es waren 129 Tiere gemeldet, leider blieben infolge Corona-Erkrankungen von Zuchtfreunden einige Käfige leer. Es wurde eine sehr gute Kollektion von Blauen mit schwarzen Binden präsentiert, die fast 40 Tiere umfasste. Es waren sehr hoffnungsvolle Tauben unter ihnen, Tiere die etwas abfielen waren oft noch sehr unfertig. Auch die Kollektion der Blau-gehämmerten hinterließ einen sehr guten Eindruck und wurde ohne Mängel präsentiert. Leider waren in diesem Jahr, bis auf eine junge 0,1 , keine Dunklen gemeldet, waren doch die Dunklen und dom. Roten Jahre zuvor die Aushängeschilder der Gruppe Magdeburg. Zwei Schwarze folgten, die in Stand und Haltung in Ordnung waren. Im Halsaufbau hätten sie massiver sein können, auch etwas mehr Schnabelsubstanz hätte ihnen gutgetan. Drei dominant Rote waren ohne Mängel, leider auch Zuwenige. In Stand und Haltung waren sie sehr gut, auch hier wünschte man sich den Halsaufbau massiver. In den Kopfprofilen konnten sie gefallen. Hiernach folgte eine Kollektion dominant Gelbe ohne größere Ausfälle. Hier und da waren einige Tiere noch unfertig, ansonsten eine sehr gute Kollektion. Die im Anschluss folgende Kollektion der Rotfahlen mit Binden waren in Stand und Haltung sehr gut, hier und da wünschte man sich mehr Körpertiefe und einen massiveren Halslaufbau. In den Kopfpunkten, wie Warzenlänge, Warzenstraffheit, Keilfülle, sowie Augenfarbe und Rand waren sie sehr gut. Die kleine Kollektion der Gelbfahlen mit Binden waren in Stand und Haltung sehr gut, doch wünschte man sich einen massiveren Halsaufbau bei eingen Tieren, sowie etwas mehr Schnabelsubstanz. Hiernach folgte die sehr ausgeglichene Kollektion der Gescheckten. Hier wurden sehr massive Tiere mit Schnabelsubstanz und sehr guten Kopfprofilen mit langen, festen Warzen vorgestellt. Die Weißen waren dagegen unausgeglichener, zum Teil noch unfertig, mit vielen kleinen Wünschen. Im Anschluss folgten die Tiger, ein schwarz-getigerte Täuber und vier Blau-getigerte mit schwarzen Binden. Hier lagen die Wünsche in der Ausprägung des Zeichnungsbildes. Den Abschluss bildeten vier Blau-schimmel mit Binden in sehr guter Qualität. Leider hatte ein Tier Probleme mit dem Schnabelschluss und wurde deshalb herabgestuft. Als SR waren Joachim Pforte, Ulrich Lahme und Henry Ehricht in dieser Reihenfolge im Einsatz, bei denen wir uns für ihre Arbeit bedanken möchten.
1. Jungtiermeister U. Rauser mit blau-gehämmert, 379 Punkte
2. Jungtiermeister U. Rauser mit blau mit schwarzen Binden, 379 Punkte
3. Jungtiermeister C. Päleke mit gescheckt, 378 Punkte
4. Jungtiermeister J. Rückewald mit dominant gelb, 378 Punkte 

Rainer Redel
1. Vorsitzender der Gruppe Magdeburg  

->Katalog

25.10.2022

Offene GS Gruppe Nürnberg-Neumarkt am 22.10.2022 in Neumarkt

Die Gruppenschau 2022 wurde am 22. Oktober in der Halle des GZV Neumarkt durchgeführt. Mit 148 Tieren war unsere offene Ausstellung ein schöner Erfolg, der wiederum durch die Unterstützung unserer benachbarten Schautaubengruppen zustande gekommen ist.
Die Tauben wurden von den drei Preisrichtern Hagen, Kellermann und Speigl am Samstagmorgen beurteilt, die sich die beste Mühe gaben und bis zur Mittagszeit ihre Ergebnisse lieferten. Aussteller, Freunde und Gäste verkürzten die Zeit indem sie unterhaltsamen Züchtergespräche führten. Nach anschließendem traditionellem Leberkäse- bzw. „Knöchla“-essen, konnte der Ausstellungsleiter Willi Roauer, der mit seinem Team wieder hervorragende Arbeit geleistet hat, die ersten Bewertungen präsentieren:
 Unsere Schautaubenfreunde wurden 10mal mit der Note V97 und 15mal mit HV96 belohnt.
Das Ehrenband des Sondervereins der Dt. Schautauben errang diesmal Jürgen Speigl auf einen 1,0 jung, dominant rot.
Jurabänder gingen an Franz Brandmüller, 1,0 blau mit schwarzen Binden und Dieter Pohley, 1,0 rotfahl mit Binden.
Mit der gesamtbesten Leistung auf die zehn besten Tiere aller Farbschläge wurde Franz Brandmüller ausgezeichnet.
Leider wurde die Veranstaltung überschattet vom Tod unseres langjährigen, aktiven und allseits beliebtem Zuchtfreund Helmuth Weißmüller, der nur ein paar Tage vorher verstarb. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.
Abschließend ging es an die Käfige, wo die Züchter über unsere Schautauben und Bewertungen diskutierenten bis alle gegen 17:00 Uhr nach einem kurzweiligen Samstag mit ihren Tieren die Heimreise antraten.

Ewald Schroft
1. Vorsitzender Gruppe Nürnberg-Neumarkt

->Katalog

25.10.2022

 GS der Gruppe Cröbern am 22. – 23.10.2022 in Lucka

In der alten Turnhalle in Lucka standen 91 Deutsche Schautauben zur Bewertung von SR Joachim Pforte. Er hob folgende Tiere mit hohen Bewertungen hervor:
V97 SV-Band 0,1 a dom. rot Jürgen Hausmann

V97 Band 0,1 a dunkel  Jürgen Hausmann
V97 Band 0,1 j blau-schimmel mit schwarzen Binden Hartmut Landmann
hv96 Band 0,1 j blau mit schwarzen Binden Hannes Sommerweiß
hv96 Band 0,1 j blau-gehämmert Hannes Sommerweiß
hv96 Band 0,1 a dunkel Jürgen Hiller
hv96 Pokal 0,1 j dom. gelb Wilfried Zimmermann

Jürgen Hiller
1. Vorsitzender Gruppe Cröbern 

->Katalog

24.10.2022

Walter Klaas verstorben

Am 07.10.2022 ist Walter Klaas im Alter von 85 Jahren verstorben. Er war 41 Jahre Mitglied unserer Gruppe und solange es seine Gesundheit zuließ, ein aktiver, geachteter Zuchtfreund. Er war seit 1961 Mitglied im GZV Sulzbach-Rosenfeld u. U. und züchtete Deutsche Lachshühner, Deutsche Schautauben, Kingtauben und Fränkische Trommeltauben. Die goldene LV-Nadel wurde ihm schon 1981 überreicht, mit der goldenen Bundesnadel wurde er 2022 ausgezeichnet. Leider konnte die ihm nicht mehr überreicht werden. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Ewald Schroft
1. Vorsitzender der Gruppe Nürnberg-Neumarkt

24.10.2022

Helmuth Weißmüller verstorben

Am 19.10.2022 ist unser Zuchtfreund Helmuth Weißmüller aus Neumarkt, wenige Tage nach seinem 82. Geburtstag verstorben. Seit 1956 war er organisierter Rassegeflügelzüchter in seinem Heimatverein, dem GZV Neumarkt i.d.OPf. und übte von 1960 -1968 den Posten des 2. Schriftführers, von 1968 – 1970 des 1. Schriftführers und von 1970 bis 1978 des 2. Kassiers aus. Seine Fachkompetenz war im Verein gefragt und so konnte man ihn 1978 zum 1. Kassier wählen. 1976 wurde er Mitglied im SV d.Z. Deutscher Schautauben und war 1986 Mitbegründer der Gruppe Neumarkt, die am 31.12.1996 auf 39 Mitglieder anwuchs und 1997 mit der Gruppe Nürnberg fusionierte. Während dieser 10 Jahre war er als Hauptkassier tätig und übte mehrere verschiedene Funktionen aus. Helmut Weißmüller war auch Mitglied im Nürnberger Taubenclub und seit 1996 im Zuchtbuch Bayern vertreten. Seine Ehrenämter übte er immer in vorbildlicher Weise aus und konnte seine beruflichen Kenntnisse vortrefflich zum Wohle des Vereins einsetzen. Als Ausstellungskassier war er für viele Hauptschauen verschiedener Verbände, sowie für die traditionellen Juraschauen zuständig.
Er züchtete die Deutsche Schautaube mit großem Erfolg in dunkel, dom. rot, gelb und gescheckt. Seine hervorragenden züchterischen Leistungen wurden durch viele Bänder, VDT-Bänder und sonstige große Preise gewürdigt. Für seine Verdienste um die Rassegeflügelzucht wurde er 1990 mit der goldenen Bundesnadel ausgezeichnet. Vom Landesverband, vom Sonderverein und vom VDT erhielt er jeweils die silberne und goldene Ehrennadel verliehen. Er wurde zum Ehrenmitglied der Gruppe Nürnberg-Neumarkt ernannt. Die höchste Auszeichnung, den Meister der Bayerischen Rassegeflügelzucht, konnte er 2001 in Empfang nehmen. Er erfreute sich bei allen Mitgliedern großer Beliebtheit und Wertschätzung, nicht zuletzt wegen seines ruhigen und bescheidenen Wesens, seiner Hilfsbereitschaft und Kameradschaft.
Wir sind stolz, einen solchen Idealisten und aufrichtigen Zuchtfreund in unseren Reihen gehabt zu haben und werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seinen Söhnen mit ihren Familien. Wir haben unseren Zuchtfreund Helmut Weißmüller am 21.10.2022 auf seinem letzten Weg begleitet.

Ewald Schroft
1. Vorsitzender der Gruppe Nürnberg-Neumarkt

 

Montag, 24.10.2022

Herbstversammlung mit JTB der Gruppe Frankfurt am 2.10.2022 in Breckenheim

Am 02.10.2022 führte die Gruppe Frankfurt ihre Herbstversammlung mit einer Jungtierpräsentation ab 10:00 in der Anlage des RGZV Breckenheim in Wiesbaden-Breckenheim durch. Unser Mann vor Ort, Heinrich Stein hatte wieder alles bestens organisiert und vorbereitet. Die Käfige waren wieder im überdachten Vorbau des Vereinsheimes in Augenhöhe aufgebaut. 56 Tiere in 10 Farbenschlägen wurden gezeigt. Während unser Zuchtwart Franz-Georg Sommer und später auch unser SV Ehrenmitglied Jürgen Farrenkopf den jüngsten Tauben-Jahrgang begutachteten, fand im Vereinsheim die Herbstversammlung statt. Da die Tagesordnung nicht viele Punkte umfasste, wurden ausgiebige Diskussionen über die Zukunft des SV und die unserer Gruppe geführt. Anschließend referierte Jürgen Farrenkopf in gewohnter Weise wieder sehr intensiv über die Rassenmerkmale. Da das Interesse hierfür sehr groß war, wurden ausgiebig die Meinungen ausgetauscht. Des Weiteren wurden die HSS in Magdeburg, sowie die SS in Leipzig und Hannover besprochen. Die Gruppenschau wird auch in diesem Jahr wieder in Osthofen stattfinden. SR M. Lampert konnte für die Bewertung gewonnen werden. Nach dem Mittagstisch begaben sich die Teilnehmer zu der Tierbesprechung an die Käfige. F.-G. Sommer und J. Farrenkopf besprachen jedes einzelne Tier sehr ausgiebig. Alle waren sehr angetan von der sehr guten Qualität, die in den Käfigen stand. Ganz besonders gefielen die 9 dom. Gelben von zwei Zuchten. Auch die Blauen mit schwarzen Binden, die dom. Roten und die Dunklen, sowie die Blaufahlen mit dunklen Binden waren von erlesener Qualität.  Einzig die drei 0,1 in rotfahl mit Binden fielen etwas ab. Fünf Tiere kamen wieder in die Platzierung.
0,1 dom. gelb von S.+J. Farrenkopf,
1,0 dom. rot von S.+J. Farrenkopf,
0,1 dom. gelb von M. Herrmann,
1,0 dunkel von F.-G. Sommer,
0,1 bl. m. schw. Bd. von M. Platt
Auch ein 1,0 dom. rot von Emrah Sirrik und eine 0,1 blaufahl mit dunklen Binden von Helmut Goll waren klasse.
Nach Kaffee und Kuchen und viel Fachsimpelei sowie einem herzlichen Dankeschön an Heinrich Stein, ging ein schönes Event zu Ende.

Mathias Platt
1. Vorsitzender Gruppe Frankfurt

Donnerstag, 13.10.2022

Jungtierschau der Gruppe Leipzig am 08.10.2022 in Altranstädt

Unser langjähriger Vorsitzender Jürgen Storbeck wurde zum Ehrenvorsitzenden der Gruppe Leipzig ernannt und ihm wurde eine Ehrenurkunde überreicht. Zu unserer Jungtierschau wurden 50 Deutsche Schautauben in 11 Farbschlägen präsentiert. Die Jungtiere wurden von unserem Sonderrichter Joachim Pforte schriftlich bewertet. Es wurden die besten 5 Jungtiere ausgesucht und dann platziert.
Bestes Jungtier 1,0 blau mit schwarzen Binden Stefen Heil, herzlichen Glückwunsch!
Es war ein sehr schöner Tag, mit vielen Fachgesprächen. Der Geflügelverein Altranstädt hat unsere Züchtern und unseren Gästen hervorragend versorgt. Danke an das Team.

Jürgen Koch
1. Vorsitzender Gruppe Leipzig

Dienstag, 11.10.2022

JTB der Gruppe Erzgebirge am 17. September 2022 im Ausstellungszentrum Zwönitz

Am 17. September 2022 fand unsere diesjährige Jungtierbesprechung im Ausstellungszentrum Zwönitz statt. Dazu konnte unser Zuchtwart Volker Rammler, der in diesem Jahr die Veranstaltung leitete, 14 Gruppenmitglieder, drei Gäste und den SR J. Pforte auf das herzlichste begrüßen. Am Anfang der Versammlung wurden einige organisatorische Dinge besprochen. So berichtete unser Zuchtwart V. Rammler vom 4. Deutschen Schautaubentag am 3. September 2022 in Wansdorf. Der SR und Mitglied im Zuchtausschuss J. Pforte erläuterte noch einmal für alle Anwesenden, worauf bei der Zucht besonderes Augenmerk gelegt werden sollte. Das wären u.a. die Anzahl und Länge der Schwanzfedern, eine nicht absetzende Unterlinie, eine korrekte Kopfhaltung und eine einwandfreie Kehlung. Danach begutachtete er fachkundig 50 Deutsche Schautauben in 13 Farbschlägen, die diesmal auf unserer JTB zu sehen waren. Als die 5 hervorragendsten Jungtiere wurden herausgestellt:
1,0 in blau mit schwarzen Binden von W. Leistner,
0,1 in dominant rot von G. Wetzel,
0,1 in dominant gelb von V. Rammler,
0.1 in gelbfahl mit Binden von H. Münzner und
1,0 in blau-schimmel mit schw. Binden von H. Deutsch.
Den besten Jungvogel zeigte Zuchtfreund W. Leistner in blau mit schwarzen Binden. Die beste Jungtäubin präsentierte Zuchtfreund V. Rammler im Farbenschlag dominant gelb. Die Züchter dieser beiden Tiere erhielten als Anerkennung jeweils einen Sack Weizen und zusätzlich eine Urkunde. Der Weizen wurde dankenswerterweise von unserem Gruppenmitglied Matthias Hohmuth gesponsert. Unsere diesjährige Gruppenschau soll am 12. und 13. November 2022 im Gewerbepark Lichtentanne, angeschlossen an die Kreisschau des KV Zwickau, stattfinden.

Ingo Göpfert
Schriftführer Gruppe Erzgebirge

Sonntag, 9.10.2022

JTS der Gruppe Mecklenburg-Ost am 2.10.2022 in Penkun

Am 02.10.22 traffen sich 12 Mitglieder zur Jungtierschau in Penkun. Die beiden SR Rainer Redel und Joachim Pforte richteten die 91 mitgebrachten Tauben in 16 Farbenschlägen. Jeder der beiden PR stellte 3 Tiere seiner Kollektion heraus.
Dies waren:
– 1,0 Blau mit schwarzen Binden von E. Müller
– 0,1 Blau mit schwarzen Binden von J. Maciejewski
– 0,1 Dun von D. Blumberg
– 0,1 Gescheckt von D. Blumberg
– 0,1 Weiß von J. Köhler
– 1,0 Blau-schimmel mit schwarzen Binden von R. Krupa

Jens Köhler
Schriftführer Gruppe Mecklenburg-Ost

Samstag, 8.10.2022

JTS der Gruppe Erfurt am 8.10.2022 in Witzleben

Gegen 9 Uhr trafen sich die Mitglieder der Gruppe in der Turnhalle in Witzleben um die Käfige auf zubauen. Nach kurzer Zeit standen diese und die 80 gemeldeten Jungtiere wurden eingesetzt. Der Vorsitzende Karsten Specht eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die 16 anwesenden Mitglieder. Besonders begrüßte er den Ehrenvositzenden Günter Roth und das Ehrenmitglied Gerhard Köhler, weiterhin konnte er Andreas Geißler als Gast begrüßen. Nach einer kurzen Besprechung der Neuigkeiten im SV, begann die Besprechung der Tauben. SR Richard Schmidt und der Zuchtwart wechselten sich ab. 80 Tauben in 14 Farbenschlägen präsentierten sich recht ausgeglichen in den Kopfpunkten. Wünsche gab es hier und da in der Brustfülle und der Körpertiefe. Einzelne Tiere hatten Probleme in der Warzenkultur und im Schnabelschluß. Nach jedem Farbenschlag wurden einige Tiere ausgesucht und separat gestellt. während der Besprechung entstand bei manchen Tauben eine rege Diskussion. Genau das war auch so gewünscht. Am Ende wurden der beste 1,0 und die beste 0,1 heraus gesucht. Es ist ein 1,0 weiß von Hans Jürgen Engel und eine 0,1 schwarzgetigert von Gerhard Köhler.
Der Zuchtwart nahm am Ende eine kurze Einschätzung vor. Überraschend die Kollektion 12 schwarzgetigerten, sowohl in Quantität als auch in Qualität. Weiterhin wurden die Meldebögen für die Gruppenschau am 17. und 18. Dezember an gleicher Stelle ausgegeben.

Dirk Beck
Zuchtwart Gruppe Erfurt

Samstag, 8.10.2022

Herbstversammlung mit JTB Gruppe Spreewald am 8.10.2022 in Kunersdorf

Vier Mitglieder und zwei Gäste waren um 14:00 Uhr zur Herbstversammlung gekommen. Sie hatten 58 junge Tauben mitgebracht, die vom SR Peter Kaltschmidt besprochen wurden. Er stellte 6 als besonders versprechend heraus:
– blau mit schwarzen Binden von Silvio Pakolat
– schwarz von Klaus Höchsmann
– schwarz von Gerd Kasper
– dominant rot von Gerd Kasper
– dominant gelb von Gerd Kasper
– weiß von Philip Pakolat    
Danach arbeiteten wir die Tagesordnung ab und verabredeten uns zum nächsten Treffen am 15.01.2023 auf unserer Gruppenschau in Gröditz.

Klaus Höchsmann
1. Vorsitzender Gruppe Spreewald

Mittwoch, 5.10.2022

Übernachtungsmöglichkeiten anlässlich der Eckartsburgausstellung 2022

Liebe Zuchtfreunde,
wie einigen schon bekannt, hatten wir Schwierigkeiten bezüglich der Bereitstellung von Unterkünften für den Besuch der Eckartsburgausstellung Deutscher Schautauben. Nunmehr können wir folgendes mitteilen und bitten bei Interesse selbständig zu buchen:

Hotel & Restaurant „Schöne Aussicht“, 06628 Bad Kösen, Ilskeweg 1, Tel./Fax 034463/ 27365 oder 27367;
E-Mail: info@schoeneaussicht-badkoesen.de
Website: www.schoeneaussicht-badkoesen.de
Anmeldung bis 09.10.2022 unter Betreff: Gruppe Schröder (unbedingt nennen).
Momentan stehen 8 Doppelzimmer und 10 Einzelzimmer zur Verfügung
DZ inkl. Frühstück 63,00 €, EZ inkl. Frühstück 42,00 €
Die Stadt Bad Kösen erhebt zurzeit eine Kurtaxe in Höhe von 1,50 € pro Person und Nacht.
Der Züchterabend findet ebenfalls hier statt! Beginn 19:00 Uhr

Zimmervermietung Sven und Kathrin Herz in 06628 Taugwitz/OT Poppel, Dorfstr. 23,
Tel. Nr. 034463/27846, Handy 0175/8146259, E-Mail: Herzkathrin@aol.com

Wir wünschen eine gute Anreise und viele schöne Stunden im Kreise der großen Züchterfamilie, anlässlich der Eckartsburgausstellung Deutscher Schautauben vom 05.-06. November 2022 in Eckartsberga!

Die Ausstellungsleitung

Dienstag, 4.10.2022

Herbstversammlung mit anschließender Jungtierbesprechung der Gruppe 08 Zerbst am 30.09.2022 in Quellendorf

Am 30.09.22 trafen sich um 14:00 Uhr 9 von 12 Mitgliedern zur diesjährigen Herbstversammlung mit anschließender Jungtierbesprechung in Quellendorf. Erfreulicherweise waren auch 4 Zuchtfreunde von der Gruppe Halle-Eisleben, die Zuchtfreunde Peter Hrobon, Bernd Reimann und die Brüder Florian und Steffen Bischoff mit zugegen. Pünktlich um 14.00 Uhr konnte der Vorsitzende Joachim Pforte die Veranstaltung eröffnen. Nach der Begrüßung sollte das Protokoll der Frühjahrsversammlung verlesen werden, dies fiel wegen Urlaub des Schriftführers Eckhard Bähschnitt aus. Jetzt wurde der Tagesordnungspunkt Gratulation und Auszeichnungen vorgenommen. Geburtstag hatte am Vortag Hilmar Opitz und Werner Queitsch bekam den Favoriten Wimpel von der Online-Schau überreicht. Nun kam es zur großen Überraschung, denn die Zuchtfreunde Joachim Schulze und Heinrich Defèe wurden auf Grund ihrer langjährigen Mitgliedschaft im SV, sowie ihrer Verdienste in der Gruppe zu Ehrenmitgliedern ernannt. Unter großen Beifall bekamen sie ihre Ehrenurkunden vom Vorsitzenden überreicht. Es folgte ein kurzer Bericht über die Qualität der von mir besuchten Jungtierbesprechungen in Zwönitz sowie der Gruppe Halle/Eisleben in Bornstedt, danach eine Vorschau auf die Schau in Eckartsberga, der HSS in Magdeburg und unserer Gruppenschau in Quellendorf.
Nun konnte auch unser Zuchtausschußvorsitzender und Sonderrichter Rainer Redel begrüßt werden, der die Jungtierbesprechung durchführte. Es wurden 46 Jungtiere in den Farbenschlägen blau m. s. Binden, dunkel, schwarz, dom. rot, dom. gelb, rotfahl m. Binden, gescheckt, schwarz-getigert und eine dun-getigert. Rainer nahm sich wie immer sehr viel Zeit, um die Tiere genau zu analysieren. So konnte er zum Schluß die besten 5 Tauben in der Reihenfolge herausstellen:

  • 0,1 dom. rot von Joachim Pforte
  • 0,1 schwarz-getigert von Werner Queitsch
  • 1,0 schwarz von Werner Queitsch
  • 1,0 dom. rot von Joachim Pforte
  • 0,1 dun-getigert von Werner Queitsch

Jetzt folgte noch eine Einschätzung von Rainer über die Qulität der vorgestellten Tiere, die für die Züchter sehr gut ausfiel. Im Schlußwort bedankte sich der Vorsitzende noch einmal bei allen Anwesenden für ihre aktive Teinahme und beendete um 17:30 Uhr die Veranstaltung in der Hoffnung, dass in diesen Jahr alle geplanten Veranstaltungen durchgeführt werden können und auch von den Züchtern rege genutzt werden. Unsere HSS in Magdeburg sollte für alle Züchter der Höhepunkt in dieser Ausstellungssaison sein, Magdeburg punktet schon durch seine Lage, sowie mit dem verhältnismäßig günstigen Standgeld. Der Besuch bzw. die aktive Teilnahme sollte für alle Schautaubenzüchter eine Selbstverständlichkeit sein.
Also auf nach Magdeburg. Wir sind alle guter Hoffnung, bleibt gesund.

Joachim Pforte
1. Vorsitzender Gruppe 08 Zerbst

Montag, 26.09.2022

Jungtierschau der Gruppe Minden-Ravensberg e.V. am 24. September 2022

Am 24.September 2022 haben wir unsere diesjährige Jungtierschau mit 80 gemeldeten Deutschen Schautauben von 8 Ausstellern in der vereinseigenen „Hans-Schäfer-Halle“ durchgeführt. Insgesamt nahmen 12 Zuchtfreunde an der Eintagesveranstaltung teil. Da die beiden Preisrichter Klaus Spöring und Markus Schlangenotto nur wenige Stunden Zeit zum Bewerten hatten, mussten wir die Meldezahl auf 80 Tiere begrenzen. Einsetzen der Tauben bis 10.00 Uhr, Bewertung von 10:30 Uhr bis 13:30 Uhr und um 16.00 Uhr Preisverteilung. Während die beiden Preisrichter bewerteten, hielten wir eine Versammlung ab, in der Zuchtfragen, Allgemeines und die vorgesehene neue Satzung des SV besprochen wurden.
Etwa 80% der Tiere wurde mit sehr gut und besser bewertet, was eine hohe Qualität darstellt.
An Preise wurden vergeben:
Teller für Bestes Tier der Schau auf 1,0 gescheckt an Zfrd. Fred Löffler
Pokal auf 0,1 gescheckt an Zfrd. Fred Löffler
Pokal auf 0,1 dom. rot an Zfrd. Ernst Brucksch
Sonderehrenpreis auf 0,1 dunkel an Zfrd. Ernst Brucksch
Sonderehrenpreis auf 0,1 gescheckt an Zfrd. Günter Rümke
Jungtiermeister 2022 auf 6 Tiere einer Farbe, eigene Zucht, 1,0 u. 0,1 mit 565 Punkten gescheckt Zfrd. Fred Löffler

Wilhelm von Behren
1. Vorsitzender Gruppe Minden-Ravensberg

Dienstag, 20.09.2022

Herbstversammlung mit Jungtierschau 2022 der Gruppen Niederbayern und Regensburg am 18.09 in Parkstetten.

Die beiden Vorstände der Gruppen Josef Stieglitz und Johann Weiler konnten 19 Mitglieder begrüßen. Ein besonderer Gruß erging die anwesenden Ehrenmitglieder im SV Albert Asam, Josef Schuhbauer, an die Ehrenmitglieder von der Gruppe Karl Kiefl, Edmund Kutscherauer und Bernd Biessenecker sowie an die bestellten Preisrichter Armin Baumgartner, Edmund Kutscherauer und Herbert Saliter für die Jungtierschau. Josef Stieglitz bedankte sich noch besonders beim Zuchtfreund Hubert Schindler vom KTZV Parkstetten für die sehr freundliche Unterstützung dieser Jungtierschau. Nach dem Totengedenken für die verstorbenen Zuchtfreunde beider Gruppen folgte die Protokollverlesung vom Schriftführer Josef Kaiblinger, der nächste Punkt waren die Termine für die Ausstellungen. Zuchtfreund Stieglitz gab eine kurze Vorschau für die Fahrt zur Hauptsonderschau nach Magdeburg. Er verteilte auch die Ausstellungspapiere für die Sonderschau der Gruppe Niederbayern. Zu der 40. Bayerischen Sonderschau berichtete Johann Weiler, die Vorbereitungen mit dem Ausstellungsleiter Max Feuerer laufen und man hofft, dass sie endlich nach 2-jähriger Pause wieder stattfinden kann. Er berichtete weiter, dass Günther Rieger im Auftrag von Max Feuerer die Preisrichterbestellung übernahm und fügte noch an, dass die Gruppe Regensburg für jeden Preisrichter ein Ehrenband als Ehrenpreis spendet. Er freue sich auch, dass der SV 3 Ehrenbänder für die Bayerische zur Verfügung stellt. Zuchtwart Josef Sommer berichtete in seinem Fachvortrag ausführlich von der JHV des SV in Pfiffelbach und sprach auch noch allgemeine Zuchtfragen an, die dann zu einer Diskussionsrunde mit den anwesenden Züchtern führte.
Während der Versammlung wurden die 60 Jungtiere von 10 Züchtern von den Preisrichtern bewertet und den Abschluss bildete dann die Aussprache der Preisrichter nach ihrer Bewertung, die von einer sehr guten Qualität der Tauben sprachen, aber bemängelten dass manche Taube besser auf eine Schau vorbereitet sein sollte.
Die Preisrichter gaben ihre 3 besten bekannt:
Preisrichter Baumgartner:
2 mal 1.0 schwarz Josef Schuhbauer und ein 1.0 dominant rot von Josef Sommer.
Preisrichter Saliter:
2 mal 1.0 gescheckt und eine 0.1 weiß, alle Johann Weiler.
Preisrichter Kutscherauer:
1,0 blau mit schwarzen Binden Bettina Dobmeier, 0.1 rotfahl mit Binden Paul und Emil Weiler und eine 0.1 gelb von Josef Kaiblinger.
Vorstand Stieglitz bedankte sich nochmals bei den Preisrichtern für ihre gute Arbeit, gratulierte den Gewinnern mit einer Flasche Wein und wünschte zum Schluss den anwesenden Zuchtfreunde einen guten Nachhauseweg und eine hoffentlich stattfindende Ausstellungssaison 2022.

Josef Stieglitz und Johann Weiler

Montag, 19.09.2022

Jungtierschau der Gruppe Unterweser am 18.09.2022 in Grasberg

Für die Jungtierschau hatten 7 Züchter 37 Tauben gemeldet. Beginn 9:00 Uhr. Den Aufbau der Käfige vollzogen die Zuchtfreunde vor der Versammlung. Nach dem Einsetzen der Tauben konnte der Vorsitzende Herbert Friese 9 Zuchtfreunde begrüßen. Die Bewertung der Tauben übernahm unser SR Klaus Spöring. Die vorgesehene Ehrung des Zuchtfreundes Johann Albers zum Ehrenmitglied der Gruppe mußte wegen seiner Corona Erkrankung abermals verschoben werden. Die anstehende GSS anläßlich der Kreisverbandsschau in Achim wurde angesprochen, die Ausstellungspapiere verteilt und die zu erwartende Tierzahl abgefragt. Die etwa 70 bis 75 Schautauben werden vom SR Ulrich Lahme bewertet. Nach der Beurteilung unserer Jungtauben konnte SR Klaus Spöring die 3 besten Tauben benennen und mit einem Preis auszeichnen.

  1. HV 96 Wanderpokal                  1,0 blau mit schwarzen Binden Erich Nitschmann
  2. SG 95 Tasse mit DS-Motiv        0,1 dunkel Ernst Brucksch
  3. SG 95 Tasse mit DS-Motiv        1,0 dom. gelb Andreas Algie-Trübe

Nach Besichtigung der Tauben, einem Mittagessen, Abbau der Käfige konnte Herbert Friese den Zuchtfreunden eine gute Heimfahrt wünschen.
Ende der Versammlung 14:30 Uhr.

Herbert Friese
1. Vorsitzender Gruppe Unterweser

Sonntag, 18.09.2022

JTB der Gruppe Halle-Eisleben am 18.09.2022 in Bornstedt

Am 18.09.2022 trafen sich die Zuchtfreunde der Gruppe Halle Eisleben zu ihrer Jungtierbesprechung in Bornstedt. 123 deutsche Schautauben präsentierten sich unseren Preisrichtern Achim Pforte und Dirk Beck. Sie waren durchweg zufrieden und es gab nur sehr wenige Tiere mit größeren Beanstandungen. Am Ende wurden von den besten Jungtieren aus jedem Farbenschlag die 2 besten Jungtiere herausgestellt. Als Beste Tauben der JTB wurden ein 1,0 gescheckt von Peter Wiese und eine 0,1 indigo dunkel von Henry Ehricht herausgestellt. Unser Dank geht an die Preisrichter, unsere Gäste und natürlich auch an unsere Gruppenmitglieder.

Henry Ehricht
1. Vorsitzender der Gruppe Halle-Eisleben

Dienstag, 13.09.2022

Unser Rundbrief 2022 kommt

 

Hier kann der neue Rundbrief eingesehen werden, der in den nächsten Tagen zu den Mitgliedern des SV der Züchter Deutscher Schautauben kommt. Auf das Bild klicken:

Die Zusammenarbeit mit dem Amadeus-Verlag, auch mit der verantwortlichen Kollegin Frau Adolph, klappt vorzüglich, wofür wir uns herzlich bedanken möchten. Freuen wir uns wieder über einen sehr gut gestalteten Rundbrief mit interessantem Inhalt auf 150 Seiten. Bei Vorkasse von 5,- Euro plus Porto kann der Rundbrief bei mir bestellt werden.

Klaus Höchsmann
  2. Vorsitzender      

Sonntag, 4.09.2022

Jungtierschau der Gruppe Stuttgart am 28.08.2022

in der Zuchtanlage des KTZV Schechingen

Vor kurzem hielt die Gruppe Stuttgart Ihre Jungtierschau in der Zuchtanlage des KTZV Schechingen ab. Vielen Dank an den KTZV Schechingen für die Durchführung dieser Jungtierschau. Ebenso an Wolfgang Strecker für die Erstellung des Katalogs. Die Ausstellungshalle war sehr schön ausgeschmückt. Zehn Züchter der Gruppe Stuttgart stellten 61 Deutsche Schautauben aus. Die Tiere wurden von PR. Wolfgang Wiedmann und SR. Herbert Malon bewertet.
Sie stellten 5 Tiere mit HV 96 Punkten heraus:

0,1 blau mit schwarzen Binden von Manfred Lampert
1,0 dunkel von Heinz Speidel
1,0 schwarz von Manfred Weingand
0,1 rotfahl-dunkelgehämmert von Herbert Malon
1,0 dom. gelb von Klaus Kuchenmeister.
Von den anwesenden Züchter wurde der 1,0 von Heinz Speidel in Dunkel als beste Taube ausgewählt.
Manfred Lampert hielt im Vereinsheim die Versammlung der Gruppe Stuttgart ab, hier wurden auch die kommenden Veranstaltungen besprochen.
In der Mittagspause gab es sehr gutes Essen, danach gab es noch Kaffee und Kuchen um 15.00 Uhr konnten die Züchter Ihren Heimweg antreten.

Herbert Malon

Samstag, 3.09.2022

4. Deutscher Schautaubentag am 3.09.2022 in Wansdorf

Bericht siehe ->HIER

Donnerstag, 1.09.2022

Züchterporträt über Josef Schuhbauer in der GZ 17-2022

In der GZ 17-2022 ist ein Züchterporträt über unser SV-Ehrenmitglied Josef Schuhbauer erschienen, den wir mit Genehmigung der Redaktion hier zeigen können:

Mittwoch, 17.08.2022

Sommertagung mit JHV und Jungtierbesprechung der Gruppe Fichtelgebirge

am 17. Juli 2022 in Oberlangheim

Unsere JHV mit Jungtierbesprechung fand am 17. Juli in Oberlangheim statt. Eingeladen hatte unser allseits bekannter Zuchtfreund Heinz Dinkel in seine Zuchtanlage. 60 Nummern Taubenkäfige waren mit Hilfe seiner Familie aufgebaut worden. Sie wurden auch fast alle besetzt, nur ein einziger Käfig blieb leer. Die Tagesordnung hatte Punkte, die alle zügig bearbeitet werden konnten. Die angesetzte Neuwahl des Kassiers musste auf die Herbstversammlung vertagt werden. Unsere Gruppenschau findet kurz vor Weihnachten am 17. und 18. Dezember statt und ist an die Oberfränkische Bezirksschau in Neudrossenfeld angeschlossen.
Die mitgebrachten Jungtiere wurden von den SR Wilfried Fischer und Detlef Gasthuber eingehend besprochen. In allen 7 gezeigten Farbenschlägen standen herausragende Tiere in den Käfigen. Anschließend wurden gegrillte Spezialitäten, sowie Kaffee und Kuchen gereicht. Der Vorsitzende überreichte ein Geschenk und bedankte sich bei Familie Dinkel für die Einladung und insbesondere für die kostenlose vorzügliche Bewirtung aller anwesenden Zuchtfreunde und Gäste.

            Detlef Gasthuber
1. Vorsitzender Gruppe Fichtelgebirge

Sonntag, 7.08.2022

Sommertagung 2022 der Gruppe Niederbayern am 24.07.2022 im Vereinsheim des KTZV Parkstetten

Am 24.07.2022 fand unsere Sommertagung im Vereinsheim des KTZV Parkstetten statt. Unter der den 12 Anwesenden konnte unser Vorsitzender Josef Stieglitz unter anderem die Ehrenmitglieder im SV Josef Schuhbauer und Albert Asam begrüßen, sowie das Ehrenmitglied der Gruppe Karl Kiefl. Ebenso die Vorstandschaftsmitglieder unseres SV´s Günther Rieger und Wolfgang Dobmeier, sowie vom SV-Zuchtausschuss Klaus Spöring.
Nach der Begrüßung gedachte die Versammlung dem am 29.04.2022 verstorbenen Ehrenmitglied Franz Limbrunner. Die Tagesordnungspunkte wurden abgearbeitet, u. a. die anstehende Jungtierschau der Gruppen Niederbayern und Regensburg am 18.09.2022 in Parkstetten, Teilnahme an der Hauptsonderschau in Magdeburg und der Bayerischen Schautaubenschau in Maxhütte-Haidhof. Die mitgebachten 34 Jungtiere wurden unter Leitung vom SV Zuchtausschußmitglied Klaus Spöring besprochen. Dieser sah dann, bei der abschließenden Besprechung, für einige Jungtiere durchaus Potential für weitere Vorstellungen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und dem Punkt Wünsche und Anträge, bedankte sich Josef Stieglitz bei allen Anwesenden, sowie dem KTZV Parkstetten für die Unterstützung, wünschte allen einen guten Nachhauseweg und eine rege Beteiligung an der Jungtierschau am 18.09.2022 am selben Ort.

                                 Max Pangratz
2.Vorsitzender, Pressewart Gruppe Niederbayern

Lothar Weller verstorben

Freitag, 5.08.2022

Am 1. August, 16 Tage vor seinem 82. Geburtstag verstarb unser Ehrenmitglied Lothar Weller aus Leutenbach. Lothar war seit 1967 Mitglied im Sonderverein der Züchter Deutscher Schautauben Gruppe Stuttgart. Während seiner Mitgliedschaft fungierte er als Beisitzer, Zuchtwart und von 1984-1988 als 1. Vorsitzender. Zu dieser Zeit war die Gruppe Stuttgart die stärkste Gruppe im Verband der Züchter Deutscher Schautauben.
Auch die Bewertung der Tauben bereitete ihm Freude. Nachdem er bei der PV Württemberg-Hohenzollern 1973 seine Prüfung für Tauben abgelegt hatte, wurde er zum Sonderrichter ernannt. Nach 45 Jahren als Preisrichter bzw. Sonderrichter gab er sein Preisrichteramt 2019 ab.
In seiner Züchterlaufbahn waren Schwarze, Blau mit schwarzen Binden, Gescheckt und Weiß die Farbenschläge, die er mit Erfolg züchtete und damit Auszeichnungen bei Gruppen, LV-Schauen, HSS und Nationalen errang. Sein letzter Erfolg, der ihn besonders freute, war die Gruppenmeisterschaft 2021 mit dem Farbenschlag blau mit schwarzen Binden. Auch Ehrungen wurden ihm verliehen: BDRG, VDT, PV und SV der Züchter Deutscher Schautauben in Silber und Gold. Mit Lothar verlieren wir einen Züchter, der die Gruppe unterstützte und durch seinen Humor für manche gute Laune sorgte. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gehört seiner Frau Rosemarie.

            Manfred Lampert
1. Vorsitzender Gruppe Stuttgart

Dienstag, 2.08.2022

Besuch aus Qatar bei Henry Ehricht

Letzte Woche besuchte mich mein Freund Osman aus Qatar. Wir besuchten auch ein paar Zuchtfreunde. Ein Dankeschön an die Zuchtfreunde Wolfgang Reinhardt, Dirk Beck, Peter Wiese und Erich Kleemann, die uns herzlich empfangen haben. Es hat Osman sehr gut gefallen und wir haben viele schöne Tiere sehen dürfen.

                       Henry Ehricht
1. Vorsitzender der Gruppe Halle Eisleben 

Dienstag, 2.08.2022

Treffen bei Matthias Fix in Stobra

Am Samstag den 30.08.2022 fand ein kleines Züchtertreffen der Gruppe Apolda-Naumburg statt. Matthias Fix lud anlässlich seines 55. Geburtstags auch Zuchtfreunde der Gruppe Halle-Eisleben ein. Wir verlebten einen sehr schönen Tag unter Zuchtfreunden mit Grillen und guter Laune.

                       Henry Ehricht
1. Vorsitzender der Gruppe Halle Eisleben 

Freitag, 29.07.2022

Rudolf Peinkofer verstorben

Am 11.07.2022 ist unser Zuchtfreund Rudolf Peinkofer aus Hemsbach im Alter von 84 Jahren verstorben. In den langen 47 Jahren seiner Mitgliedschaft war er uns ein guter Kamerad und Zuchtfreund, der sich immer für die Gemeinschaft und die Geselligkeit einsetzte. Er züchtete unsere Deutsche Schautaube zuletzt in schwarz und dun in sehr guter Qualität, früher auch schwarz-getigert. Mit ihnen war er, bis hin zu den
HSS-en, aktiver und erfolgreicher Aussteller. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seinen Hinterbliebenen.

               Manfred Weingand
1. Vorsitzender der Gruppe Heidelberg 

Die Zucht von Rudi Peinkofer, bestehend aus 20 Tauben in schwarz, dunkel und dun, soll nicht ausgelöscht werden. Sie werden jetzt von seinem Schwager Günter Meyer, Tel.: 06256-1327 versorgt, der sie gern geschlossen und günstig an Interessierte abgeben würde. Ganz nach dem Willen des Verstorbenen, der noch diese Anonce in der GZ Nr. 14 und 15-2022 geschaltet hatte:

Zuchtaufgabe wegen Alter und Krankheit,
Deutsche Schautauben, schwarz und dunfarbig,
günstig abzugeben an Zuchtanfänger 
und Jugendlichen

Neue Konto-Nummer
SV der Züchter Deutscher Schautauben
IBAN: DE50 7735 0110 0038 1116 39

Sonntag, 24.07.2022

Sommerversammlung Gruppe Spreewald am 23.07.2022 in Kunersdorf

Klaus Höchsmann konnte um 14:00 Uhr 6 Mitglieder und zwei Gäste begrüßen. Vier Mitglieder, Walter Lehmann, Joachim Jacobick, Markus Pakolat und Sebastian Pakolat waren entschuldigt. Der Tagesordnung wurde zugestimmt.
Folgende runden Geburtstage standen an:
10.05.1942 Schmoger, Ulrich 80 Jahre
15.07.1952 Höchsmann, Klaus 70 Jahre
Auf Beschluss der Mitglieder wurde Ulrich Schmoger mit einer Ehrenurkunde zum Ehrenvorsitzenden ernannt und mit Präsenten zu seinem 80. Geburtstag und zum Dank für seine lange Vorstandstätigkeit in der Gruppe ausgezeichnet. Präsente gab es auch für Klaus Höchsmann zu seinem 70. Geburtstag. Beide bedankten sich mit Speisen und Getränken für diese Ehrungen.
Das Protokoll der Versammlung vom 9.04.2022 wurde verlesen und genehmigt. Klaus Höchsmann berichtete von den Ergebnissen der Wahl auf der JHV des SV am 8.05.2022 in Pfiffelbach und informierte die Mitglieder über einen Brief des neuen SV-Vorsitzenden Herbert Malon. Er erklärte die neue SV-Satzung, die auf der JHV im November in Magdeburg verabschiedet werden soll und wurde von den Mitgliedern zur Zustimmung bevollmächtigt.
SR Peter Kaltschmidt besprach die Vorzüge und Mängel des noch sehr jungen Jahrganges 2022. 46 Tauben wurden ihm vorgestellt.
6 stellte er als besonders vielversprechend heraus:
Blau mit schwarzen Binden von Silvio Pakolat
Dunkel von Gerd Kasper
Schwarz von Gerd Kasper
Dom. Rot von Gerd Kasper
Weiß von Philip Pakolat
Dom. Gelb-getigert von Gerd Kasper
Der Termin unserer GS in Gröditz wurde auf den 14. – 15. Januar 2023 um eine Woche verschoben. Am Donnerstag, 12. Januar ist Einliefern und am Freitag, 13 Januar Richten. Wir treffen uns am Sonntag, 15. Januar zur Auswertung der Ergebnisse und Bekanntgabe der Gruppenmeister.
Vier Mitglieder erklärten ihre Absicht zur Teilnahme an der HSS in Magdeburg 25. – 27.11.2022. Der 4. Deutsche Schautaubentag findet am 3.09.2022 in Wansdorf statt.

Klaus Höchsmann
1. Vorsitzender

Donnerstag, 14.07.2022

Züchtertreffen Gruppe Halle-Eisleben

Am 9.7.2022 traf sich die Gruppe Halle Eisleben zu einem schönen gemütlichen Nachmittag. Da unsere drei langjährigen Mitglieder, Bernd Reimann (65 Jahre), Wolfgang Ehricht (70 Jahre) und Peter Hrobon (75 Jahre), dieses Jahr runde Geburtstage feiern, ließen sie es sich nicht nehmen und luden nicht nur unsere Mitglieder, sondern auch einige Zuchtfreunde aus unseren befreundeten Gruppen, Apolda Naumburg, Zerbst und Magdeburg ein. Ein besonderer Dank geht an unsere Zuchtfreunde Steffen und Florian Bischoff, die die Veranstaltung bei sich zu Hause durchgeführt haben.
Es war nach langer Zeit mal wieder ein sehr schönes Treffen mit vielen Freunden.   

          Henry Ehricht
1. Vorsitzender Gruppe Halle-Eisleben

Mittwoch, 13.07.2022

Jungtierbesprechung der Gruppe Stuttgart am 10. Juni 2022

– vielversprechende Jungtiere in kleiner Runde

Das Vereinsheim der Öhringer Kleintierzüchter war Treffpunkt für unsere Jungtierbesprechung am 10. Juni, organisiert von Werner Anders.
Aus verschiedenen Gründen hatten 9 Züchter, zum Teil kurzfristig abgesagt. Der erste Punkt war ein Kurzbericht vom Vorsitzenden über die Jahreshauptversammlung in Pfiffelbach. Der neu gewählten Vorstandschaft mit Zuchtausschuss wünschen wir die richtigen Entscheidungen zu treffen, dann können wir gemeinsam unsere Deutsche Schautaube auf dem hohen Zuchtstand halten. Hier wäre eine Schau in kleinerem Rahmen, zur Kameradschaftspflege von Vorteil.
Die ca. 30 Jungtiere wurden von den 5 Mitgliedern, kritisch jedoch gemeinsam begutachtet. Die Form ist ja bei unserer Taube an erster Stelle. Standhöhe mit Körperhaltung und der richtigen Halslänge nimmt der Betrachter als erstes wahr. Bei den Jungtieren steht die berüchtigte Daumenbreite, bedingt durch die Mauser hinten an. Ein wichtiges Merkmal ist jedoch hier schon die Körperform mit guter Frontbreite – Brustbreite – Körpertiefe und einem breiten Flügelschild. Tiere mit schmalem Flügelschild werden nie die gewünschte Brusttiefe bekommen. Durch den breit aufgesetzten Hals und dem keilförmigen, kurzen Körper erreicht man die gewünschte Form. Die gewünschte Schnabelsubstanz zeigten die Tiere. Fest eingebaute Warze, mit der dazugehörigen Länge war bis auf wenige Tiere vorhanden. Die Hinterkopfrundung, hier gab es verschiedene Rundungen. Hier wird ein guter Hinterkopf mit kleinem Radius an erste Stelle gestellt, mit höchstem Punkt über dem Auge. Der Rand war bei allen fein und rund, bis auf die Befiederung um den Rand, mauserbedingt sehr typisch.
Ich hoffe auf der Gruppenschau in Neresheim, am 30. Oktober ist die Mannschaft wieder vollständig.

           Manfred Lampert
1. Vorsitzender Gruppe Stuttgart

Sonntag, 10.07.2022

JHV und Züchtertreffen der Gruppe Minden-Ravensberg e.V. am 9. Juli 2022

Am Samstag, dem 9. Juli 2022 konnten wir unsere JHV 2022 im Rahmen eines Züchtertreffens bei den Zuchtfreunden Ralf Hallwaß und Karl-Heinz Hälker durchführen. Leider konnte der 1.Vorsitzende Wilhelm von Behren nur 10 Mitglieder begrüßen, 6 Mitglieder hatten sich entschuldigt, da sie aus beruflichen oder anderen Verpflichtungen nicht teilnehmen konnten. Das Protokoll der JHV 2021 wurde vom Vorsitzenden verlesen, da der Schriftführer Volkmar Franke nicht anwesend sein konnte. Zfrd. Fred Löffler trug den Kassenbericht vor, nachdem die Kasse von den Zuchtfreunden Jobst Potthoff und Günter Rümke geprüft wurde. Den Haushaltsvoranschlag 2022 und den Bericht über 2021 trug der 1. Vorsitzende Wilhelm von Behren vor und berichtete über die JHV des SV am 8. Mai 2022 in Pfiffelbach, das Schreiben des neuen Vorsitzenden im SV Herbert Malon vom 10. Mai 2022 und den Entwurf einer neuen Satzung des SV vom Juli 2022. Da der Zuchtwart Zfrd. Marcus Duda aus beruflichen Gründen nicht da war, wurde der Bericht des Zuchtwartes den Anwesenden schriftlich zur Kenntnis gegeben.
Bei den Vorstandswahlen wurden bestätigt:
Stellvertretender Vorsitzender Marcus Duda, Kassierer Fred Löffler, Ausstellungsleiter Wilhelm von Behren
Neu als Hallenwart unserer vereinseigenen Ausstellungshalle wurde Zfrd. Jürgen Hagemeier gewählt, der auch gleichzeitig Hallenwart der befreundeten Reisevereinigung Rahden u. Umgebung ist.
Abschließend sprach der Vorsitzende die Hoffnung aus, in diesem Jahr unsere JTS am 24. September 2022 und GSS am 12./13. November 2022 durchführen zu können. 12 mitgebrachte Jungtiere und einige Alttiere unserer Gastgeber wurden begutachtet. (siehe teilweise Bilder)

                Wilhelm von Behren
1. Vorsitzender Gruppe Minden-Ravensberg

Freitag, 8.07.2022

110 Jahre Sonderverein der Züchter Deutscher Schautauben

Gruppe Erfurt & Umgebung

Der Thüringer Schönheits-Brieftauben-Club, Sitz Erfurt e.V. wurde im November 1912 gegründet. Der 1. Vorsitzende war der Zfrd. Heinrich Römer. 15 Mitglieder umfasste der Club. Bis zum Jahr 1935 folgten 14 Ausstellungen als Sonderschauen, seiner Zeit schon dabei mit Beteiligung anderer Rassen. Führender Züchter seiner Zeit war Zfrd. Otto Möller, Marbacher Gasse in Erfurt.
Am 22. Februar 1948 wurde zur Jahreshauptversammlung eine Satzung beschlossen, die in den Grundlagen bis zum heutigen Tag Gültigkeit hat. Die Satzung beinhaltete gleichzeitig eine Namensänderung, ab sofort wurde der Name: Sonderverein Deutscher Schautauben Gruppe Erfurt geführt.
Seiner Zeit schon dabei waren die Zfrd. Dieter Eberhardt, Hans Gebser, Manfred Keyser, Hermann Koch, Paul Lange, Friedhelm Preu, Hermann Thomas, Artur Umbreit und andere. Im Vorstand arbeiteten erfolgreich Hugo Triebel, Kurt Wirsing und Heinrich Bräuning.
Die Gruppe Erfurt entwickelte sich ständig weiter und neue Mitglieder kamen hauptsächlich aus den Gebieten Arnstadt und Eisenach dazu.
1962 übernahm Zfrd. Dieter Eberhardt die Gruppe. Was noch zu diesem Zeitpunkt niemand ahnen konnte, es wurden 36 Jahre als Obmann und 1. Vorsitzender. Er konnte sich auf eine leistungsstarke Gruppe stützen, die bei Sonderschauen nicht nur teilnahm, sondern auch im Vorderfeld der Besten zu finden war.
Ein großer Vorteil der Gruppe war, eine stattliche Anzahl von Preisrichtern wie:
Dieter Eberhardt, Eckhardt Grimm, Heinz Seidel, Werner Engler, Jörg Lieberwirth, Günther Roth und Werner Damm. Ein leistungsstarker Zuchtwart wie Eckhardt Grimm und ein zuverlässiger Kassierer wie Friedhelm Preu rundeten das Bild ab. Von 1989 bis 2000 übte Günther Roth das Amt als Zuchtwart aus. Als Standort für das Vereinsleben hatte sich Erfurt-Bindersleben empfohlen, mit der Gaststätte „Rosengarten“ und ,,Sportlerheim“.
Gern kamen Gäste aus anderen Gruppen zu den Veranstaltungen nach Bindersleben. Wer erinnert sich nicht gern an die Gespräche mit Werner Karl, Fritz Braun oder Kurt Pretschner.
Die Zeit der Wende hat unsere Gruppe recht gut überstanden. Der Zusammenschluss von beiden Vereinen ging sicherlich nicht reibungslos von statten. Letztlich wurden Kompromisse im Interesse der Schautaubenzucht und unsere heutigen gemeinsamen
Ergebnisse zeugen von vielen richtigen Entscheidungen. Zur Jahreshauptversammlung 1998 musste Zfrd. Dieter Eberhardt das Amt des 1. Vorsitzenden, nach 36 Jahren, aus gesundheitlichen Gründen abgeben. Zfrd. Werner Damm, in seiner Entwicklung als Züchter und Preisrichter gereift, stellte sich zur Wahl und wurde mit hoher Prozentzahl zum 1. Vorsitzenden der Gruppe Erfurt gewählt. Der weitere Vorstand setzte sich zusammen aus den stellvertretenden Vorsitzender Gerhard Köhler, Kassierer Karsten Specht, Schriftführer Detlef Apel, Zuchtwart Günther Roth, Beisitzer Helmut Leutenberg.
1999 führte wir die erste HSS nach der Wiedervereinigung mit dem Rekordmeldeergebnis von 3840 Tauben durch.
Nach nur zweijähriger Amtszeit gab Zfrd. Werner Damm den Vorsitz wieder ab. Gesundheitliche Gründe trugen hauptsächlich zu diesem Schritt bei.
In der Jahreshauptversammlung im Jahr 2000 stellte sich Zfrd. Günther Roth zur Wahl und wurde einstimmig für das Amt des 1. Vorsitzenden der Gruppe Erfurt gewählt. Der Zfrd. Günther Roth ist ein erfahrener Preisrichter und gehörte dem Zuchtausschuss des SV an. Zfrd. Hans Gebser war sein Ziehvater. Als Zuchtwart wurde Hans Jürgen Engel und Beisitzer Michael Daniel gewällt. Versammlungsort blieb Erfurt-Bindersleben. Gruppensonderschauen werden in Abstand von 2 Jahren in Witzleben unter optimalen Bedingungen durchgeführt. Jungtierbesprechung wurde jährlich am 1. Wochenende im Oktober in Walschleben im „Gasthaus Schäler „abgehalten.
Ehrungen im Verein: Ehrenvorsitzender Zfrd. Dieter Eberhardt
Ehrenmitglieder Zfrd. Friedhelm Preu, Zfrd. Walter Wetterau
Es folgten 2005 und 2012 die Hauptschauen in Erfurt in der Thüringenhalle mit Gerhard Köhler als Ausstellungsleiter. Es folgten eine Vielzahl von Gruppensonderschauen und Jungtierbesprechungen sowie insgesamt ein interessantes Vereinsleben.
Seit 2018 finden unsere Versammlungen im Gasthaus ,,Zur Quelle“ in Witzleben OT Ellichleben statt. Die Jungtierbesprechung werden jährlich Anfang Oktober in der Turnhalle in Witzleben durchgeführt.
Ehrung im Verein:
Zfrd. Gerhard Köhler wurde Ehrenmitglied.
Zfrd. Hartmut Rauch, Zfrd. Richard Schmidt und Zfrd. Albin Filbrich wurden in die Gruppe Erfurt aufgenommen, da ihre Gruppen eine Auflösung nicht verhindern konnten. Die neuen Mitglieder wurden wohlwollend in der Gruppe aufgenommen und sind angekommen.
Aber, wer nur in der Vergangenheit blättert und die Zukunft nicht beachtet, wird bald der Vergangenheit angehören.
Auch hier haben wir gegengesteuert und unsere Mitgliederzahl stabil gehalten. Zurzeit haben wir 23 Mitglieder in der Gruppe, auch 2 Jugendliche sind dabei. Der Vorstand hat sich neu geordnet und zeitgemäß zusammengestellt: Ehrenvorsitzender Zfrd. Günther Roth, 1. Vorsitzender Zfrd. Karsten Specht, Zuchtwart Zfrd. Dirk Beck und gleichzeitig Zuchtausschussmitglied im SV, Kassierer Zfrd. Sebastian Dittmar, Schriftführer Zfrd. Dieter Mienert u. Beisitzer Zfrd. Michael Daniel. Mit den Zuchtfreunden Richard Schmidt und Dirk Beck haben wir auch zwei Preisrichter im Team.
Ehrung im Verein:
Zfrd. Günther Roth wurde Ehrenvorsitzender in der Gruppe und Ehrenmitglied im SV. Zfrd. Hans-Jürgen Engel wurde ebenfalls verdient zum Ehrenmitglied ernannt.

             Karsten Specht
1. Vorsitzender Gruppe Erfurt

Donnerstag, 7.07.2022

Harald Weinhold verstorben

Am 21. Juni 2022 verstarb unser SV Ehrenmitglied Zuchtfreund Harald Weinhold aus Raum im Alter von 89 Jahren. 1960 trat er in die damalige Gruppe Zwickau – Karl-Marx-Stadt der SZG Deutscher Schautaubenzüchter ein und züchtete vorrangig die Farbenschläge weiß und gescheckt.
In diesen Farbenschlägen erzielte er in all den Jahren hervorragende Zucht- und Ausstellungserfolge.
Über ein halbes Züchterleben befasste er sich mit der Wiedererzüchtung des Farbenschlages blau mit weißen Binden. Geduld und Züchterfleiß brachten dieses Vorhaben zum Erfolg. 1994 zeigte er in Nürnberg in einer Voliere seine Deutschen Schautauben in blau mit weißen Binden der Züchtergemeinschaft. Wie sich später herausstellte handelte es sich leider um die Farbe hellblau mit weißen Binden, was er anfangs schwer akzeptieren konnte. Während seiner gesamten Zeit als Schautaubenzüchter verband ihn eine enge Züchterfreundschaft zu Uwe und Horst Löscher aus Grüna, wo heute seine Weißbindigen ehrgeizig weitergezüchtet werden und so sein Vermächtnis erhalten bleibt.                               

1990 trat Zuchtfreund Weinhold der neu gegründeten Gruppe „Erzgebirge“ bei und begleitete auf Grund seiner großen Zuchterfahrung viele Jahre das Amt eines Zuchtwartes. Für sein Engagement um die Zucht der Deutschen Schautaube wurde er 1996 mit der goldenen Ehrennadel des SV geehrt und 2006 zum Ehrenmitglied des SV der Züchter Deutscher Schautauben ernannt.
Die Zuchtfreunde der Gruppe „Erzgebirge“ werden sein Andenken stets in Ehren halten.

  Dietmar Flemig
Gruppe Erzgebirge

Sonntag, 26.06.2022

Sommerversammlung der Gruppe Erfurt am 26.6.2022 in Ellichleben

Der Vorsitzende Karsten Specht begrüßte die 15 anwesenden Mitglieder im Versammlungslokal in Ellichleben. Besonders begrüßte er den Ehrenvorsitzenden Günter Roth und Gerhardt Köhler als Ehrenmitglied, 4 Zuchtfreunde hatten sich entschuldigt. Nach Bekanntgabe der Tagesordnung wurde selbige abgearbeitet. Hauptsächlich ging es um die JHV in Pfiffelbach und um einen Beitrag der Gruppe für unseren Rundbrief. Geplant wurde auch der Ablauf der Jungtierbesprechung im Oktober. Den größten Zeitraum beanspruchte die Besprechung der mitgebrachten Jungtiere. Unser SR Richardt Schmidt und der Zuchtwart konnten 30 Tiere begutachten. Allein 15 dominant gelbe mit zum Teil sehr vielversprechenden Anlagen waren zu sehen. Auch schwarz-getigerte, dunkle, dominant rote, schwarze und eine weiße waren zu sehen. Es entstand eine rege Diskussion über bestimmte Rassemerkmale. Als Fazit wurde festgehalten, dass alle gezeigten Tauben brauchbar für Zucht und/oder Ausstellung sind. Gegen 13:00 Uhr schloss der Vorsitzende die Versammlung und wünschte allen einen guten Heimweg.

           Dirk Beck
Zuchtwart Gruppe Erfurt

Sonntag, 26.06.2022

Dieter Neubert verstorben

Wir erhielten die traurige Nachricht vom Tod unseres ehemaligen Mitgliedes Dieter Neubert aus Eisleben im Alter von 83 Jahren. In 58 Jahren Mitgliedschaft war er uns ein guter Zuchtfreund und jahrzehntelang unser zuverlässiger Kassierer. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

                   Henry Ehricht      
1. Vorsitzender Gruppe Halle-Eisleben 

Dienstag, 21.06.2022

Franz Limbrunner verstorben

Unser Ehrenmitglied Franz Limbrunner ist am 29.04.2022 im Alter von 81 Jahren für immer von uns gegangen. Er ist 1971 in den SV Züchter Deutscher Schautauben eingetreten, war mit seinen Schautauben über Jahrzehnte an Gruppensonderschauen und Hauptsonderschauen präsent. Allein durch seine Anwesenheit war bei den Veranstaltungen, ob SV oder Gruppe, für beste Stimmung gesorgt, wobei seine Gesangseinlagen der Geselligkeit großen Vorschub gaben. Franz hatte sich auch in die Arbeit der Gruppenvorstandschaft, in unterschiedlichen Vorstandschaftstätigkeiten (2. Vorsitzender, Zuchtwart Ausschussmitglied) mit eingebracht. Auch hatte er über lange Jahre die Organisation unserer Jungtierschauen übernommen. Nicht zu vergessen ist, dass Franz auch einer der Hauptmitorganisatoren der Hauptsonderschauen 1979 in Eggenfelden und 1981 in Straubing war. Für seine Verdienste im Sonderverein wurden Ihm die Ehrennadeln in Silber und Gold verliehen, desweiten wurde Ihm die Ehrenmitgliedschaft in der Gruppe Niederbayern verliehen. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Rosa mit ihren Kindern und Enkeln. Franz wird uns immer in Erinnerung bleiben und wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

                  Josef Stieglitz
1. Vorsitzender Gruppe Niederbayern 

Sonntag, 19.06.2022

Jahreshauptversammlung der Gruppe Schleswig-Holstein am 26.03.2022 in Schleswig

Zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte der Ehrenvorsitzende Armin Eggers zahlreiche Mitglieder im Vereinsheim in Schleswig begrüßen. Die anwesenden Zuchtfreunde gedachten des Verstorbenen Klaus Berndt und hoben den Einsatz und die Verdienste des Zuchtfreundes für den Verein hervor. Armin Eggers berichtete von der Gruppensonderschau in Sörup. Er betonte die schöne, sachliche Atmosphäre. Es wurden substanzvolle Tiere mit schönen Figuren gezeigt.
Für besondere züchterische Leistungen konnten folgende Züchter geehrt werden:
3,3 einer Farbe, Armin Eggers, 566 Punkte, rotfahl mit Binden
4 Jungtiere einer Farbe, Klaus Henningsen, 379 Punkte gescheckt
4 Tiere (alt und jung) Fred Brandt, 385 Punkte
Das Amt des 1. Vorsitzenden wird Reinhardt Manske in einem Jahr von Jürgen Berndt übernehmen. Klaus Henningsen wurde zum 1. Kassierer wiedergewählt. Das Sommertreffen findet bei Reinhardt Manske am Sonntag, 9. Juli in Eggebek statt. Die Sommerfahrt zu den dänischen Zuchtfreunden wird auf den Spätsommer verschoben. Die Gruppensonderschau schließt sich der Landesschau am 29. – 30. Oktober 2022 in Neumünster an. Die Tiere richtet Ulrich Lahme. Es folgte ein gemeinsames Mittagessen.

                 Klaus Henningsen
Schriftführer Gruppe Schleswig-Holstein

Samstag, 11.06.2022

Xaver Kaufmann verstorben

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass unser Zuchtfreund Xaver Kaufmann aus Wemding am 25.04.2022 im Alter von 80 Jahren verstorben ist.
Er züchtete die Deutsche Schautaube in Weiß und Gescheckt in sehr guter Qualität und war bis ins hohe Alter noch als Aussteller aktiv. In 14 Jahren seiner Mitgliedschaft war er uns ein guter Zuchtfreund. 
Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Lotte und den Töchtern mit Enkelkindern.

            Peter Schlingmann
1. Vorsitzender der Gruppe Ingolstadt

Donnerstag, 9.06.2022

Einladung zur 57. HSS am 25. – 27.11.2022 in Magdeburg

Im Namen der Gruppe Magdeburg lade ich alle Züchter zu unserer 57. HSS ein, die vom 25.11.-27.11.2022 in 39114 Magdeburg auf der 23. LVS des LV Sachsen-Anhalt und 95. MIRAMA in den Messehallen 1+2, Tessenowstraße 7 stattfindet. Meldeschluss ist Sonntag, der 10.10.2022.
Die Einladung und die Meldepapiere findet ihr jetzt schon auf der Homepage unseres SV und sie werden auch im Rundbrief 2022 veröffentlicht, der im September ausgeliefert wird.

Unsere JHV findet am Samstag, den 26.11.2022 im Hotelkomplex Bördehof, Magdeburger Str. 42 im OT Ebendorf von Barleben statt.
Danach bleiben wir noch in gemütlicher Runde zusammen und es wird ein kaltes Büffet, inclusive einer Suppe zum Preis von 20,- Euro pro Person angeboten. Um dem Hotel eine ungefähre Teilnehmeranzahl zur Vorbereitung zu geben, bitten wir die Gruppenvorsitzenden die Zahl der Teilnehmer aus ihrer Gruppe bis zum 19.10.2022 bei Klaus Höchsmann zu melden. Wer bezahlt hat, bekommt ein Bändchen als Kennzeichen, ohne dem ein Zugang zum Büffet nicht möglich ist. Hier findet auch am Freitag, 25.11.2022 ab 18:00 Uhr die Vorstandssitzung statt.
Wer ein Zimmer für eine oder mehrere Übernachtungen benötigt, kann das unter der Telefonnummer 039203-51510 mit dem Kennwort „Tauben“ buchen. (EZ 78,- Euro, DZ 97,- Euro) Die Buchungen sollten ebenfalls bis zum 19.10.2022 erfolgen.
Weitere Hotels in der Umgebung sind:
1. NH Magdeburg, OT Ebendorf, Olvenstedter Str. 2a, 39179 Barleben,
Tel.: 039203-70700
2. Ibis Budget Barleben, Lindenallee 16, 39179 Barleben,
Tel.: 039203-62714
3. Pension Neubert, OT Meitzendorf, Zur Mühle 2a, 39179 Barleben,
Tel.: 039202-6351, Handy 0172-4791101.
Freuen wir uns nach drei Jahren Zwangspause wieder auf viele schöne Deutsche Schautauben und auf gemütliche Stunden unter Zuchtfreunden und hoffen, dass wir nicht wieder durch Seuchen bei Mensch und Tier ausgebremst werden. Wir würden uns über rege Teilnahme freuen und werden uns bemühen, gute Gastgeber zu sein.

               Rainer Redel
1. Vorsitzender Gruppe Magdeburg

Mittwoch, 7.06.2022

Bodo Blödorn verstorben

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass unser 2. Vorsitzender und langjährige 1. Vorsitzender der Gruppe Berlin-Brandenburg am 7.06.2022 plötzlich im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Mit 12 Jahren übernahm er von seinem Bruder Brieftauben, wodurch sein Interesse an der Taubenzucht geweckt wurde. 1958 wechselte er zur Schautaubenzucht und begann mit dem weißen Farbenschlag. 1960 wurde er Mitglied in der SZG Deutsche Schautauben in Mecklenburg und errang 1962 sein erstes Vorzüglich auf 1,0 weiß. 1976 wechselte den Farbenschlag auf blau mit schw. Binden, blau ohne Binden, blau-gehämmert und blau-schimmel mit schwarzen Binden. Seit diesem Jahr gehörte er der Gruppe Berlin-Potsdam an, die später in die Gruppe Berlin-Brandenburg aufging. In den 70-er Jahren wurde er zum Zuchtwart gewählt und 2001 1. Vorsitzender. Er war ständiger Aussteller und Besucher Hauptschau der SZG Deutsche Schautauben und später des SV, immer gemeinsam mit seiner Ehefrau und seinen Zuchtfreunden. Nachdem er den Gruppenvorsitz aus gesundheitlichen Gründen schon vor drei Jahren abgegeben hatte, musste er in diesem Jahr dann auch seine Zucht aufgeben. Bodo war Mitglied im GZV Finow, dem er von 1979 bis 1994 als 1. Vorsitzender vorstand. Danach wechselte er zum RGZV Leipzig. Für seine Verdienste wurde er mit den goldenen Ehrennadeln des BDRG, VDT und SV geehrt.
Wir danken Bodo Blödorn für seinen lebenslangen Einsatz für unsere Deutsche Schautaube und seine Züchter. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Karin mit der Familie.

Die Beisetzung findet am 11. Juli um 14:00 im RuheForst Eberswalde statt. Wir werden unseren Zuchtfreund auf seinem letzten Weg begleiten.

                          Holger Lippski
1. Vorsitzender Gruppe Berlin-Brandenburg  

Mehr Meldungen aus unseren Gruppen ->HIER