Erwin Müller 80 Jahre

Erwin Müller ist am 2.02.1940 in Franzen, Kreis Schlawe, in Pommern im heutigen Polen geboren und hatte schon als Kind eigene Tauben. In Mecklenburg fand er seine neue Heimat und konnte auch hier bald wieder seinem Hobby, der Taubenzucht nachgehen. 1960 kam er in Kontakt mit dem damals bekannten Schautauben-Züchter Fritz Herrmann, aus Borgsdorf bei Berlin, der sein Vorbild und Mentor wurde und von dem er seine ersten Schautauben, blau mit schwarzen Binden, bekam. 1963 wurde er Mitglied des RGZV Neustrelitz und 1966 trat er in die Gruppe Mecklenburg-Ost der SZG Deutsche Schautauben ein. Beiden Vereinen hält er bis heute die Treue und war mehrere Jahre Zuchtwart. In den langen Jahren hat er mit seinem züchterischen Können einen der besten Stämme der Deutschen Schautaube im Farbenschlag Blau mit schwarzen Binden und Blauschimmel mit schwarzen Binden geschaffen. Seine Tauben haben in vielen Zuchten, nicht nur in Deutschland, zur Festigung der Rassemerkmale beigetragen. Viele große Preise konnte er erringen. Etwa 100 Pokale, 20 Wimpel, 20 Vasen, 45 Teller, 35 Bänder, 10 Krüge und 10 LV-Preise zieren seine Sammlung. Er wurde mehrmaliger Vereins-, Kreis, Landes-, Gruppen- und Deutscher Meister, sowie Europameister und Champion.  Für seine Erfolge und seine Mitarbeit wurde er vom SV und vom VDT mit den Ehrennadeln in Bronze, Silber und Gold geehrt. 2017 wurde er zum Ehrenmitglied des SV ernannt. Erwin hat mit seiner freundlichen, bescheidenen Art viele Freunde, nicht nur in Deutschland. Besonders beliebt ist er bei den polnischen Züchtern der Deutschen Schautaube, denen er sein Wissen in fließendem Polnisch übermitteln kann, was er noch aus seiner Jugend beherrscht. Eine weitere Leidenschaft von ihm sind seine Pferde. Im Alter von 75 Jahren hat er seine letzte Hubertusjagd geritten und sitzt auch heute noch manchmal im Sattel. Wir gratulieren unserem Zuchtfreund Erwin Müller ganz herzlich und wünschen ihm noch viele Jahre Gesundheit, zusammen mit seiner lieben Ehefrau Ilona und viel Freude und Erfolg mit den Deutschen Schautauben.  

Sonderverein der Züchter Deutscher Schautauben
Gruppe Mecklenburg-Ost

Joachim Borchert 80 Jahre

Unser Zuchtfreund Joachim Borchert aus Gifhorn feierte am 22.12. 2019 seinen 80. Geburtstag. In Klötze in der Altmark auf dem Bauernhof seiner Eltern wuchs er mit Tieren auf und hatte schon mit 11 Jahren seine ersten eigenen Deutschen Schautauben, in die er sich sofort lebenslang verliebte. 1967 wurde er Mitglied der Gruppe Braunschweig im SV der Züchter Deutscher Schautauben und ist hier heute noch als Zuchtwart aktiv. Es kam einem Paukenschlag gleich, als er 1970 in Hannover, bei seinem ersten Auftritt als Aussteller, das „Blaue Band“ für eine rotfahle Täubin mit nachhause nehmen konnte. Von da an ging es stetig aufwärts und Joachim Borchert entwickelte sich zu einem der erfolgreichsten Schautaubenzüchter und –Kenner, besonders bei den Gelb- und Rotfahlen hat er Maßstäbe gesetzt. Er konnte mit seinen Tauben 187-mal die Bewertung „Vorzüglich“ erringen und 265 Siegerbänder, darunter etliche Blaue Bänder. Auch 6 Deutsche Meister-Titel zieren seine Sammlung.
Joachim Borchert ist in unserem SV ein geachtetes, beliebtes Mitglied und in vielen Zuchten hat das „Borchert-Blut“ Entwicklungshilfe geleistet. Nicht nur deswegen wurde er mit den silbernen und goldenen Ehrennadeln der VDT und des BDRG und der goldenen SV-Nadel geehrt. In den letzten Jahren waren ihm immer wieder Spitzentiere auf den Ausstellungen aus den Käfigen gestohlen worden. Als dann 2015 auf der HSS in Nürnberg wieder ein V- und ein hv-Tier durch Diebstahl verschwanden, hat er beschlossen seine Spitzenzucht zu beenden, weil er sich den Schmerz über solche Verluste nicht mehr zumuten wollte. Mit dem Herzen ist er aber immer noch dabei, er verfolgt das Geschehen auf den Ausstellungen und sein Rat und seine Meinung sind immer noch gefragt.
Lieber Joachim, wir danken Dir für Deine über 50-jährige Treue zur Rasse und unserem SV und wünschen Dir vor allem Gesundheit und ein glückliches Leben, zusammen mit Deiner Ehefrau Helga. Auf das Du Dich noch viele Jahre in unserer Mitte an unserer Deutschen Schautaube erfreuen kannst.

Sonderverein der Züchter Deutscher Schautauben
Gruppe Braunschweig

Hermann Scheibner 70 Jahre SV-Mitglied

Am 1.01.2020 begeht Hermann Scheibner aus Thierfeld ein seltenes Jubiläum, er ist dann seit 70 Jahren Mitglied in unserem SV.
Im Alter von 14 Jahren wurde er am 1.01.1950 in die SZG Deutsche Schautauben, Züchter-Klub 09 Karl-Marx-Stadt-Zwickau aufgenommen, nachdem er seine ersten Deutschen Schautauben von seinem Onkel geschenkt bekommen hatte. Später war er 17 Jahre lang, von 1973 bis 1990, Vorsitzender seiner Gruppe und ein erfolgreicher Züchter und Aussteller. Er züchtete die Farbenschläge dom. rot, dunkel und dom. gelb und wechselte später zu rot- und gelbfahl, sowie gescheckt, immer mit etwa 25 Paaren. Jetzt im Alter sind es noch 5 Paare und bei der Versorgung hilft ihm sein Sohn Steffen. Hermann Scheibner, der als selbständiger Tischlermeister auch Innungsmeister war, wurde in seinem langen Züchterleben schon mit allen Auszeichnungen und Ehrenzeichen des SV und der SZG ausgezeichnet.
Wir bedanken uns bei Hermann Scheibner für seine lebenslange Treue zur Rasse und die Mitarbeit im SV und wünschen ihm noch viele schöne Stunden bei seinen Deutschen Schautauben.
                                     Marcus Duda                                                                                       Horst Oberender
1. Vorsitzender SV der Züchter Deutscher Schautauben                                       1. Vorsitzender Gruppe Erzgebirge

Reinhold Grobler 70 Jahre

Am 3.11.2019 feierte Reinhold Grobler seinen 70. Geburtstag. Auf einem Bauernhof geboren, kam er früh in Kontakt mit Tieren. Er begann 1965 mit der Rassetaubenzucht und trat in den RGZV Tangerhütte ein. 1973 bekam er sein erstes Paar weiße Schautauben und wurde Mitglied in der SZG Deutsche Schautauben, Gruppe Magdeburg. Deren Vorsitzende Bohrmann unterstützte ihn und half mit weiteren Zuchttieren in weiß und gescheckt. Diese Farbenschläge züchtet er noch heute mit sehr gutem Erfolg. 1976 war Reinhold Grobler Gründungsmitglied im RGZV Schwarzlosen, wo er trotz Wohnortwechsel Mitglied geblieben ist. In der Gruppe Magdeburg ist er als Schriftführer im Vorstand aktiv. Als 2003 und 2013 die Schautaubenzüchter aus ganz Deutschland zur HSS nach Salzwedel eingeladen waren, arbeite er in der Ausstellungsleitung mit. Auch bei der Organisation der Nordschau für Deutsche Schautauben 2007 hat er seinen Beitrag geleistet. Reinhold Grobler ist in zwei KV als Zuchtwart für Tauben Mitglied des Vorstandes. Außer seinen Schautauben züchtet er noch Mittelhäuser, New Hamshire und Deutsche Zwerg-Wyandotten, schwarz-weiß-gescheckt, wobei ihn seine Lebensgefährtin Gisela unterstützt. Für seine Verdienste wurden er mit den SV-Ehrennadeln in gold und silber und der silberne BDRG-Ehrrennadel ausgezeichnet. Wir danken Reinhold Grobler für seine langjährige Mitarbeit in unserem Sonderverein und wünschen ihm noch viele gesunde Jahre in unserer Mitte mit seinen Tieren und seiner Familie.

Sonderverein der Züchter Deutscher Schautauben
Gruppe Magdeburg