Montag, 28.10.2022

->Katalog HSS

-> V- und hv-Tiere

->neue Satzung

Unsere 57. Haupsonderschau ist Geschichte

Und wir sind hoffentlich alle wieder gesund nachhause gekommen. Leider nicht mit allen Tauben, weil wieder irgendwelche Lumpen zugeschlagen haben und Tiere gestohlen haben. Hier müssen wir uns Gedanken machen, wie wir ein Überwachungssystem organisieren, wodurch Diebstähle verhindert werden. Jedes Mitglied muss sich dafür einsetzen, Solidarität zeigen und nicht warten, bis es ihn selbst betrifft.
Ansonsten kann man nur ein positives Resümee ziehen, schon allen deshalb, dass die HSS überhaupt wieder stattfinden konnte. Die hellen Hallen in überssichtlicher Größe mit kurzen Wegen und guter Versorgung machten einen angenehmen Aufenthalt möglich. Dafür bedanken wir uns bei der Ausstellungsleitung und dem LV Sachsen-Anhalt. Die besten Ergebnisse für die SV-Meisterschaft zeigten:
1. Christian Päleke mit Dunkel: 2xV, 2xhv, 2×95 576 Punkte
2. Manfred Lampert mit Weiß: 1xV, 4xhv, 1×95 576 Punkte
3. Johannes Sommerweiß mit Blau mit schwarzen Binden 1xV Käfig Nr. 3411 1,0 j, 2xhv Käfig Nr. 3379 1,0 j, Käfig Nr. 3401 1,0 j, 3×95 574 Punkte,
4. Volker Rammler mit dominant Gelb 1xV Käfig Nr. 3944 1,0 j, 2xhv Käfig Nr. 3950 1,0 j, Käfig Nr. 3988 1,0 a, 3×95 574 Punkte
5. Lutz Nodorf mit dominant Gelb 1xV Käfig Nr. 4003 0,1 j, 2xhv, 3×95 574 Punkte
6. Mathias Platt mit Blau mit schwarzen Binden: 1xV Käfig Nr. 3557 0,1 a, 2xhv, 3×95 574 Punkte
So sind sie laut AAB in der Reihenfolge: höchste Bewertung, 1,0 vor 0,1, jung vor alt. Die Auszeichnung der 3 SV-Meister wird dann auf der nächsten JHV 2023 in Leipzig stattfinden, eigentlich ein Jahr zu spät!
Das ist in der Vergangenheit immer sofort am Züchterabend passiert und macht keine großen Schwierigkeiten in der Ausrechnung, weswegen wir das auch wieder so durchführen sollten.
Die Bedingungen für unsere JHV im Tagungshotel Alento waren wegen der Raumverteilung nicht ganz optimal. Ein Lautsprecher im anderen Raumteil hätte hier noch Verbesserung gebracht, muss man im Nachhinein sagen. Angesichts der Lage im Gaststättengewerbe, mit fehlendem Personal infolge der Schließungen durch die Coronamaßnahmen, war es schwierig geeignete Räumlichkeiten zu finden. Während in der erst avisierten Örtlichkeit mehrere hundert Euro Miete fällig wären, konnte wir hier ohne Raumkosten tagen. Das Essen war reichlich und schmackhaft, die Kosten für Übernachtung im Rahmen. So war es insgesamt die beste Lösung, die wir für Übernachtung und die JHV finden konnten.

Am Samstagabend gegrüßte der SV Vorsitzende Herbert Malon um 19:00 Uhr 74 Mitglieder zur JHV und bat sie, sich zur Totenehrung zu erheben, während er die Namen unserer Zuchtfreundde verlas, die seit der letzten JHV in Pfiffelbach verstorben sind. Alf Mertins wurde mit der SV Ehrennadel in silber ausgezeichnet, Wolfgang Landmann und Dietrich Schuchardt wurden für ihre Verdienste zu Ehrenmitliedern erklärt. Wolfgang Reinhardt wurde für seinen jahrzehntelangen Einsatz bei der Organisation der Eckartsburg-Ausstellung mit einem Ehrenteller ausgezeichnet. Unserem ehemaligen 1. Vorsitzenden Marcus Duda wurde das Ölgemälde mit rot-getigerten Deutschen Schautauben übergeben, mit dem wir uns bei ihm bedanken möchten. Einen Ehrenteller gab es auch für die Gruppe Frankfurt, die im vorigen Jahr ihr 100-jähriges Gründungsjubiläum feiern konnte. Rainer Redel und Klaus Höchsmann bekamen als Dank für ihren Einsatz bei der Vorbereitung der HSS je einen Ehrenkrug. Als Zuchtwart wertete Rainer Redel die Ergebnisse der HSS aus, danach wurden die errungenen SV Ehrenbänder ausgegeben. Dann beschlossen wir eine neue Satzung, die mit 11 Gegenstimmen angenommen wurde. Herbert Malon berichtete über die ersten Monate seiner Amtszeit als SV-Vorsitzender. Mathias Platt verlas den Kassenbericht vom erkrankten 1. Kassierer Günther Rieger. Dieser wurde einstimmig angenommen und der Kassierer, sowie der Gesamtvorstand einstimmig entlastet. Routinemäßig waren der 1. Schriftführer Mathias Platt, der Beisitzer Henry Ehricht und der Zuchtwart Rainer Redel zu wählen. Sie wurden einstimmig in ihren Funktionen bestätigt und nahmen die Wahl an. Der 2. Kassierer Wolfgang Dobmeier ist zurückgetreten, für ihn wurde Manfred Lampert einstimmig als Nachfolger in den Vorstand gewählt. Weil auch Klaus Spörung nicht mehr im Zuchtausschuss mitarbeiten möchte, wurde Marcus Duda berufen. Manfred Lampert wird als Kassenprüfer von Ulrich Rauser ersetzt, Hartmut Rauch wurde zum Ersatzkassenprüfer gewählt. Vielen Dank an Markus Duda, der schon am Donnerstag viel Zeit für die Taubenbilder aufgebracht hat und während der gesamten JHV in Aktion war.

Klaus Höchsmann
2. Vorsitzender                   

        

Donnerstag, 9.06.2022

Einladung zur 57. HSS am 25. – 27.11.2022 in Magdeburg

Im Namen der Gruppe Magdeburg lade ich alle Züchter zu unserer 57. HSS ein, die vom 25.11.-27.11.2022 in 39114 Magdeburg auf der 23. LVS des LV Sachsen-Anhalt und 95. MIRAMA in den Messehallen 1+2, Tessenowstraße 7 stattfindet. Meldeschluss ist Sonntag, der 10.10.2022.
Die Einladung und die Meldepapiere findet ihr jetzt schon auf der Homepage unseres SV und sie werden auch im Rundbrief 2022 veröffentlicht, der im September ausgeliefert wird.

Freuen wir uns nach drei Jahren Zwangspause wieder auf viele schöne Deutsche Schautauben und auf gemütliche Stunden unter Zuchtfreunden und hoffen, dass wir nicht wieder durch Seuchen bei Mensch und Tier ausgebremst werden. Wir würden uns über rege Teilnahme freuen und werden uns bemühen, gute Gastgeber zu sein.

               Rainer Redel
1. Vorsitzender Gruppe Magdeburg