Montag, 13.05.2019

Vorstandssitzung und Sonderrichtertagung in Kassel vom 11. bis 12. Mai 2019

Das Restaurant und Landhotel „Zum Niestetal“ war am Wochenende der Anlaufpunkt für 18 Sonderrichter und Vorstandsmitglieder unseres Sondervereins. Vom Vorstand fehlte nur unser 1. Schriftführer Mathias Platt, der sich aus familiären Gründen entschuldigt hatte und der 2. Kassierer Christian Romberg.
Die Beteiligung der SR war dagegen eher unbefriedigend. Um mehr SR zu erreichen haben wir deshalb beschlossen, die SR-Tagungen nur noch an einem Tag zu organisieren und mit dem 25. April 2020 gleich den Termin für das nächste Jahr, wieder in Kassel, vereinbart.
Am Samstag ab 11:00 Uhr tagten der Vorstand und der Zuchtausschuss. Um 14:00 Uhr wurden die angereisten Teilnehmer vom 1. Vorsitzenden Marcus Duda und dem Zuchtwart Rainer Redel begrüßt. Marcus Duda informierte über den Verlauf und die Ergebnisse der Vorstandssitzung.
Von einigen SR kam Kritik weil der Rundbrief noch nicht erschienen ist. Marcus Duda informierte, dass die Redaktion erst nach den Meldungen aus den Gruppen über ihre Mitglieder und Schautermine abgeschlossen werden kann. Schon deswegen ist ein Erscheinungstermin im zeitigen Frühjahr nicht zu realisieren. Der Rundbrief wird jetzt nach wenigen abschließenden Absprachen in Kassel in den nächsten Wochen in den Druck gehen.
SR und Zuchtausschussmitglied Detlef Gasthuber referierte über die Form der Deutschen Schautaube. Das Thema vom SR und Zuchtausschussmitglied Ulrich Lahme war die Bewertung der Deutschen Schautaube.
Nach einer Kaffeepause berichtete Zuchtwart und Zuchtausschussvorsitzender Rainer Redel über dessen Sitzung.
Sechs Deutsche Schautauben, keinesfalls alles v-Tiere, waren mitgebracht worden und die SR hatten die Aufgabe diese Tiere nach einem Punktesystem schriftlich zu bewerten.
Nicht alle Teilnehmer blieben über Nacht, aber 13 SR und Vorstandsmitglieder beendeten den interessanten Tag mit einem gemeinsamen Abendessen im Hotel.
Am Sonntag ab 10:00 Uhr wertete Rainer Redel die Arbeit der SR vom Vortag aus. Das Ergebnis war durchaus zufriedenstellend. Die Tauben waren qualitätsgerecht richtig eingeordnet worden, so dass eine einheitliche Bewertung vorlag. Als Zuchtwart besprach er die Qualität unserer Deutschen Schautauben auf der HSS in Halle und auf den anderen großen Ausstellungen. Marcus Duda schloss die Veranstaltung vor dem Mittagessen und wünschte allen eine gute Heimreise.

Klaus Höchsmann
2. Schriftführer